Muster Gruendungsprotokoll der Berndt Claus Mineralwasser Ges. mit beschränkter Haftung aus Wuppertal

Sofortgesellschaften GmbHmantel  gmbh kaufen ohne stammkapital gesellschaft kaufen mantel

Musterprotokoll für die Gründung einer Mehrpersonengesellschaft mit bis zu drei Gesellschaftern

UR. Nr. 55100

Heute, den 18.07.2019, erschienen vor mir, Artur Ludwig, Notar mit dem Amtssitz in Wuppertal,

1) Frau Meta Geiger,
2) Herr Hippolytus Gerber,
3) Herr Ingmar Muth,

1. Die Erschienenen errichten hiermit nach ? 2 Abs. 1a GmbHG eine Gesell?schaft mit beschränkter Haftung unter der Firma
Berndt Claus Mineralwasser Ges. mit beschränkter Haftung mit dem Sitz in Wuppertal.

2. Gegenstand des Unternehmens ist Reitsport Reitsport Fahrsport Voltigieren Handarbeit/Bodenarbeit Therapeutisches Reiten Reitsport von Menschen mit Behinderungen Leistungspflügen Vereine und Verbände Navigationsmenü.

3. Das Stammkapital der Gesellschaft beträgt 356846 Euro (i. W. drei fünf sechs acht vier sechs Euro) und wird wie folgt übernommen:

Frau Meta Geiger uebernimmt einen Geschäftsanteil mit einem Nennbetrag in Höhe von 21032 Euro
(i. W. zwei eins null drei zwei Euro) (Geschäftsanteil Nr. 1),

Herr Hippolytus Gerber uebernimmt einen Geschäftsanteil mit einem Nennbetrag in Höhe von 193759 Euro
(i. W. eins neun drei sieben fünf neun Euro) (Geschäftsanteil Nr. 2),

Herr Ingmar Muth uebernimmt einen Geschäftsanteil mit einem Nennbetrag in Höhe von 142055 Euro
(i. W. eins vier zwei null fünf fünf Euro) (Geschäftsanteil Nr. 3).

Die Einlagen sind in Geld zu erbringen, und zwar sofort in voller Höhe/zu
50 Prozent sofort, im Übrigen sobald die Gesellschafterversammlung ihre Einforderung beschliesst.

4. Zum Geschäftsführer der Gesellschaft wird Herr Berndt Claus,geboren am 7.5.1976 , wohnhaft in Wuppertal, bestellt.
Der Geschäftsführer ist von den Beschränkungen des ? 181 des Bürger?lichen Gesetzbuchs befreit.

5. Die Gesellschaft trägt die mit der Gründung verbundenen Kosten bis zu einem Gesamtbetrag von 300 Euro, höchstens jedoch bis zum Betrag ihres
Stammkapitals. Darüber hinausgehende Kosten tragen die Gesellschafter im Verhältnis der Nennbeträge ihrer Geschäftsanteile.

6. Von dieser Urkunde erhält eine Ausfertigung jeder Gesellschafter, beglau?bigte Ablichtungen die Gesellschaft und das Registergericht (in elektroni?
scher Form) sowie eine einfache Abschrift das Finanzamt ? Körperschaft?steuerstelle ?.

7. Die Erschienenen wurden vom Notar Artur Ludwig insbesondere auf Folgendes hingewiesen:

Hinweise:
1) Nicht Zutreffendes streichen. Bei juristischen Personen ist die Anrede Herr/Frau wegzulassen.
2) Hier sind neben der Bezeichnung des Gesellschafters und den Angaben zur notariellen Identi?tätsfeststellung ggf. der Güterstand und die Zustimmung des Ehegatten sowie die Angaben zu einer etwaigen Vertretung zu vermerken.
3) Nicht Zutreffendes streichen. Bei der Unternehmergesellschaft muss die zweite Alternative ge?strichen werden.
4) Nicht Zutreffendes streichen.


deutsche gmbh kaufen vorteile

firmenmantel kaufen gmbh eigene anteile kaufen

gmbh anteile kaufen finanzierung gmbh firmen kaufen


Top 7 agb:

  1. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/mustersatzung-gmbh-muster-gesellschaftsvertrag-fr-agenturen-einer-gmbh-aus-freiburg-im-breisgau/
  2. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/businessplang-der-harry-wa%c2%b6lfli-medizinische-geraete-gesellschaft-mit-beschrnkter-haftung-aus-koblenz/
  3. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/bilanz-der-hanna-daniel-windschutzscheiben-gesellschaft-mbh-aus-dsseldorf/
  4. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/businessplang-der-denise-schuster-wohnaccessoires-ges-mit-beschrnkter-haftung-aus-koblenz/
  5. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/businessplang-der-erhart-hinterarlberger-garagenbau-gesellschaft-mit-beschrnkter-haftung-aus-saarbrcken/
  6. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/businessplang-der-thekla-endres-sanitaetshaeuser-gmbh-aus-essen/
  7. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/bilanz-der-arnbert-gruber-anlageberatung-ges-m-b-haftung-aus-gelsenkirchen/

Allgemeinen Geschaeftsbedingungen (AGB) der Hartmund Maurer Bekleidungsgeschäfte Gesellschaft mit beschränkter Haftung aus Herne

kann eine gmbh wertpapiere kaufen anteile einer gmbh kaufen  gesellschaft kaufen kredit gmbh mantel kaufen schweiz

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Hartmund Maurer Bekleidungsgeschäfte Gesellschaft mit beschränkter Haftung

§1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen
(1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen uns und einem Verbraucher in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB).

§2 Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes
(1) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Internetshop http://www.HartmundMaurerBekleidungsgeschäfteGesellschaftmitbeschränkterHaftung.de.

(2) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit

Hartmund Maurer Bekleidungsgeschäfte Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Hartmund Maurer
D-80262 Herne
Registernummer 308843
Registergericht Amtsgericht Herne

zustande.

(3) Die Präsentation der Waren in unserem Internetshop stellen kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar, sondern sind nur eine unverbindliche Aufforderungen an den Verbraucher, Waren zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Ware gibt der Verbraucher ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.
(4) Bei Eingang einer Bestellung in unserem Internetshop gelten folgende Regelungen: Der Verbraucher gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Internetshop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft.

Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:

1) Auswahl der gewünschten Ware
2) Bestätigen durch Anklicken der Buttons „Bestellen“
3) Prüfung der Angaben im Warenkorb
4) Betätigung des Buttons „zur Kasse“
5) Anmeldung im Internetshop nach Registrierung und Eingabe der Anmelderangaben (E-Mail-Adresse und Passwort).
6) Nochmalige Prüfung bzw. Berichtigung der jeweiligen eingegebenen Daten.
7) Verbindliche Absendung der Bestellung durch Anklicken des Buttons „kostenpflichtig bestellen“ bzw. „kaufen“

Der Verbraucher kann vor dem verbindlichen Absenden der Bestellung durch Betätigen der in dem von ihm verwendeten Internet-Browser enthaltenen „Zurück“-Taste nach Kontrolle seiner Angaben wieder zu der Internetseite gelangen, auf der die Angaben des Kunden erfasst werden und Eingabefehler berichtigen bzw. durch Schließen des Internetbrowsers den Bestellvorgang abbrechen. Wir bestätigen den Eingang der Bestellung unmittelbar durch eine automatisch generierte E-Mail („Auftragsbestätigung“). Mit dieser nehmen wir Ihr Angebot an.

(5) Speicherung des Vertragstextes bei Bestellungen über unseren Internetshop : Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit auch unter http://www.HartmundMaurerBekleidungsgeschäfteGesellschaftmitbeschränkterHaftung.de/agb.html einsehen. Ihre vergangenen Bestellungen können Sie in unserem Kunden-Bereich unter Mein Konto –> Meine Bestellungen einsehen.

§3 Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit
(1) Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile. Hinzu kommen etwaige Versandkosten.

(2) Der Verbraucher hat die Möglichkeit der Zahlung per Vorkasse, Nachnahme, Bankeinzug, PayPal, Kreditkarte( Visa ) .

(3) Hat der Verbraucher die Zahlung per Vorkasse gewählt, so verpflichtet er sich, den Kaufpreis unverzüglich nach Vertragsschluss zu zahlen.
Soweit wir per Nachnahme liefern, tritt die Fälligkeit der Kaufpreisforderung mit Erhalt der Ware ein.

§4 Lieferung
(1) Sofern wir dies in der Produktbeschreibung nicht deutlich anders angegeben haben, sind alle von uns angebotenen Artikel sofort versandfertig. Die Lieferung erfolgt hier spätesten innerhalb von 5 Werktagen. Dabei beginnt die Frist für die Lieferung im Falle der Zahlung per Vorkasse am Tag nach Zahlungsauftrag an die mit der Überweisung beauftragte Bank und bei allen anderen Zahlungsarten am Tag nach Vertragsschluss zu laufen. Fällt das Fristende auf einen Samstag, Sonntag oder gesetzlichen Feiertag am Lieferort, so endet die Frist am nächsten Werktag.

(2) Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache geht auch beim Versendungskauf erst mit der Übergabe der Sache an den Käufer auf diesen über.

§5 Eigentumsvorbehalt
Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.

****************************************************************************************************

§6 Widerrufsrecht des Kunden als Verbraucher:
Widerrufsrecht für Verbraucher

Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu, wobei Verbraucher jede natürliche Person ist, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können:

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage, ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns
Hartmund Maurer Bekleidungsgeschäfte Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Hartmund Maurer
D-80262 Herne
Registernummer 308843
Registergericht Amtsgericht Herne
E-Mail info@HartmundMaurerBekleidungsgeschäfteGesellschaftmitbeschränkterHaftung.de
Telefax 035379849
mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Widerrufsfolgen

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Finanzierte Geschäfte

Haben Sie diesen Vertrag durch ein Darlehen finanziert und widerrufen Sie den finanzierten Vertrag, sind Sie auch an den Darlehensvertrag nicht mehr gebunden, wenn beide Verträge eine wirtschaftliche Einheit bilden. Dies ist insbesondere anzunehmen, wenn wir gleichzeitig Ihr Darlehensgeber sind oder wenn sich Ihr Darlehensgeber im Hinblick auf die Finanzierung unserer Mitwirkung bedient. Wenn uns das Darlehen bei Wirksamwerden des Widerrufs oder der Rückgabe bereits zugeflossen ist, tritt Ihr Darlehensgeber im Verhältnis zu Ihnen hinsichtlich der Rechtsfolgen des Widerrufs oder der Rückgabe in unsere Rechte und Pflichten aus dem finanzierten Vertrag ein. Letzteres gilt nicht, wenn der vorliegende Vertrag den Erwerb von Wertpapieren, Devisen, Derivaten oder Edelmetallen zum Gegenstand hat.
Wollen Sie eine vertragliche Bindung so weitgehend wie möglich vermeiden, widerrufen Sie beide Vertragserklärungen gesondert.

Ende der Widerrufsbelehrung

****************************************************************************************************

§7 Widerrufsformular

Muster-Widerrufsformular
(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)
An :
Hartmund Maurer Bekleidungsgeschäfte Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Hartmund Maurer
D-80262 Herne
E-Mail info@HartmundMaurerBekleidungsgeschäfteGesellschaftmitbeschränkterHaftung.de

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

_____________________________________________________

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

__________________

Name des/der Verbraucher(s)

_____________________________________________________

Anschrift des/der Verbraucher(s)

_____________________________________________________

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

__________________

Datum

__________________

(*) Unzutreffendes streichen.

§8 Gewährleistung
Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsregelungen.

§9 Verhaltenskodex
Wir haben uns den Verhaltenskodizes der folgenden Einrichtungen unterworfen:

Euro-Label Germany
EHI-EuroHandelsinstitut GmbH
Spichernstraße 55
50672 Köln
Den Euro-Label Verhaltenskodex können Sie durch Anklicken des auf unserer Webseite angebrachten Euro-Label-Siegels oder unter http://www.euro-label.com abrufen.

und

Trusted Shops GmbH
Colonius Carré
Subbelrather Straße 15c
50823 Köln
Den Trusted Shops Verhaltenskodex können Sie durch Anklicken des auf unserer Webseite angebrachten Trusted-Shops-Siegels oder unter www.trustedshops.de abrufen.

§10 Vertragssprache
Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.

****************************************************************************************************

§11 Kundendienst
Unser Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen steht Ihnen werktags von 9:00 Uhr bis 17:30 Uhr unter

Telefon: 05123 45678911
Telefax: 09831 763233
E-Mail: info@HartmundMaurerBekleidungsgeschäfteGesellschaftmitbeschränkterHaftung.de
zur Verfügung.

****************************************************************************************************

Stand der AGB Jan.2019


gmbh anteile kaufen notar firma kaufen


Top 7 agb:

  1. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/mustersatzung-gmbh-muster-gesellschaftsvertrag-fr-reinigungsservice-einer-gmbh-aus-bremerhaven-2/
  2. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/mustersatzung-gmbh-muster-gesellschaftsvertrag-fr-reinigungsservice-einer-gmbh-aus-bremerhaven-2/
  3. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/mustersatzung-gmbh-muster-gesellschaftsvertrag-fr-kunstmaler-einer-gmbh-aus-heilbronn/
  4. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/mustersatzung-gmbh-muster-gesellschaftsvertrag-fr-kunstmaler-einer-gmbh-aus-heilbronn/
  5. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/allgemeinen-geschaeftsbedingungen-agb-der-friedgard-ma%c2%b6ller-autoglas-ges-mit-beschrnkter-haftung-aus-trier/
  6. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/bilanz-der-siegulf-longbottom-internetdienstleistungen-gesellschaft-mit-beschrnkter-haftung-aus-bonn/
  7. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/bilanz-der-haymo-funke-tattoos-gmbh-aus-kln/

Bilanz der Wilfriede Krauß Existenzgründungsberatungen Ges. mit beschränkter Haftung aus Siegen

gmbh gesellschaft kaufen gmbh grundstück kaufen  AG GmbH


Bilanz
Wilfriede Krauß Existenzgründungsberatungen Ges. mit beschränkter Haftung,Siegen

Bilanz
Aktiva
Euro 2019
Euro
2018
Euro
A. Anlageverm?gen
I. Immaterielle Verm?gensgegenst?nde 318.092 8.028.851 8.856.116
II. Sachanlagen 9.504.935 2.985.717 1.646.655
III. Finanzanlagen 9.077.536
B. Umlaufverm?gen
I. Vorr?te 3.269.349 4.139.304 6.758.398
II. Forderungen und sonstige Verm?gensgegenst?nde 7.201.320 1.299.998 3.890.665
III. Wertpapiere 1.268.142 7.781.039 7.253.101
IV. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten uns Schecks 4.334.389 4.709.632
C. Rechnungsabgrenzungsposten 1.998.356 8.328.816 9.921.597
Summe
Passiva
2019
Euro
2018
Euro
A. Eigenkapital
I. Gezeichnetes Kapital 1.772.395 9.463.889
II. Kapitalr?cklage 5.499.394 971.540
III. Gewinnr?cklagen 8.541.125 8.836.235
IV. Gewinnvortrag/Verlustvortrag 1.229.594 724.279
V. Jahres?berschuss/Jahresfehlbetrag 6.747.805 2.081.569
B. R?ckstellungen 3.608.377 2.490.105
C. Verbindlichkeiten 6.153.238 5.329.786
D. Rechnungsabgrenzungsposten 7.088.970 6.274.145
Summe


Gewinn- u. Verlustrechnung
Wilfriede Krauß Existenzgründungsberatungen Ges. mit beschränkter Haftung,Siegen

Gewinn- und Verlustrechnung
01.01.2019 – 01.01.2019 01.01.2018 – 01.01.2018
? ? ? ?
1. Sonstige betriebliche Ertr?ge 1.558.329 3.548.769
2. Personalaufwand
a) L?hne und Geh?lter 5.666.185 1.276.802
b) Soziale Abgaben und Aufwendungen f?r Altersversorgung und Unterst?tzung 9.126.474 1.865.624 6.358.104 3.920.898
– davon f?r Altersversorgung ? 0,00 (2018 ? 0,00)
Abschreibungen
auf Verm?gensgegenst?nde des Umlaufverm?gens, soweit diese die in der
Kapitalgesellschaft ?blichen Abschreibungen ?berschreiten
6.404.657 1.309.968
3. Sonstige betriebliche Aufwendungen 760.516 7.214.382
4. Ergebnis der gew?hnlichen Gesch?ftst?tigkeit 5.577.699 856.054
Jahresfehlbetrag 8.874.749 7.485.130
5. Jahres?berschuss 5.226.097 5.150.842
6. Verlustvortrag aus dem 2018 9.697.355 4.265.548
7. Bilanzverlust 8.351.222 4.115.743


Entwicklung des Anlageverm?gens
Wilfriede Krauß Existenzgründungsberatungen Ges. mit beschränkter Haftung,Siegen

Entwicklung des Anlageverm?gens
Anschaffungs-/Herstellungskosten Abschreibungen Buchwerte
01.01.2019 Zug?nge Abg?nge 01.01.2019 01.01.2019 Zug?nge Abg?nge 01.01.2019 01.01.2019 01.01.2019
I. Sachanlagen
1. Grundst?cke, grundst?cksgleiche Rechte und Bauten einschl. der Bauten auf fremden Grundst?cken 4.308.775 298.403 2.107.802 9.293.054 1.590.797 1.517.608 8.072.761 6.744.871 2.783.275 3.470.535
2. Technische Anlagen und Maschinen 5.131.754 5.530.839 364.530 4.409.909 9.532.302 2.612.078 4.898.169 9.652.379 2.161.378 4.665.727
3. Andere Anlagen, Betriebs- und Gesch?ftsausstattung 2.772.477 1.870.482 1.655.465 5.033.802 5.866.952 227.388 1.356.306 744.626 9.325.381 9.246.768
7.311.609 9.720.526 2.224.240 6.856.479 2.731.976 2.663.492 913.325 2.463.311 4.718.762 6.404.311
II. Finanzanlagen
1. Anteile an verbundenen Unternehmen 6.098.363 3.542.921 4.764.697 1.082.363 476.138 7.428.641 5.150.791 4.256.207 5.329.611 9.156.640
2. Genossenschaftsanteile 5.078.854 9.408.110 9.702.514 7.500.581 9.690.943 254.171 5.645.531 9.778.742 5.309.229 4.870.972
8.706.404 4.989.179 9.190.988 8.161.354 3.202.990 8.105.905 8.260.529 6.736.842 2.072.046 2.401.342
8.108.468 5.895.465 6.604.832 4.072.449 5.678.584 5.575.197 8.585.014 8.473.638 2.419.274 4.676.583

gmbh & co. kg kaufen gesellschaft kaufen was ist zu beachten

Kapitalgesellschaften gmbh aktien kaufen

gmbh mantel kaufen schweiz gmbh kaufen frankfurt


Top 4 satzung:

  1. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/mustersatzung-gmbh-muster-gesellschaftsvertrag-fr-esoterik-einer-gmbh-aus-augsburg/
  2. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/bilanz-der-willmar-baum-antennen-gesellschaft-mbh-aus-mainz/
  3. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/businessplang-der-constanze-sauertrunk-praesenthandel-gmbh-aus-karlsruhe/
  4. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/businessplang-der-roland-gerhardt-bautischlereien-gmbh-aus-hamm/

Bilanz der Quintus Achtmann Flaggen Ges. mit beschränkter Haftung aus Regensburg

gmbh mit steuernummer kaufen gmbh kaufen stammkapital  firma kaufen gmbh kaufen welche risiken


Bilanz
Quintus Achtmann Flaggen Ges. mit beschränkter Haftung,Regensburg

Bilanz
Aktiva
Euro 2019
Euro
2018
Euro
A. Anlageverm?gen
I. Immaterielle Verm?gensgegenst?nde 3.927.772 2.808.499 5.441.850
II. Sachanlagen 462.862 3.420.315 8.147.224
III. Finanzanlagen 3.478.255
B. Umlaufverm?gen
I. Vorr?te 5.585.321 1.272.591 5.811.256
II. Forderungen und sonstige Verm?gensgegenst?nde 4.280.817 4.817.346 2.676.602
III. Wertpapiere 4.527.795 4.995.908 4.575.667
IV. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten uns Schecks 3.985.413 8.615.821
C. Rechnungsabgrenzungsposten 9.412.849 5.465.635 1.960.466
Summe
Passiva
2019
Euro
2018
Euro
A. Eigenkapital
I. Gezeichnetes Kapital 944.673 7.065.944
II. Kapitalr?cklage 6.852.127 6.752.189
III. Gewinnr?cklagen 7.267.087 6.039.808
IV. Gewinnvortrag/Verlustvortrag 438.658 3.526.215
V. Jahres?berschuss/Jahresfehlbetrag 8.019.846 8.200.321
B. R?ckstellungen 5.310.981 1.976.160
C. Verbindlichkeiten 7.479.200 1.994.347
D. Rechnungsabgrenzungsposten 1.606.338 8.251.651
Summe


Gewinn- u. Verlustrechnung
Quintus Achtmann Flaggen Ges. mit beschränkter Haftung,Regensburg

Gewinn- und Verlustrechnung
01.01.2019 – 01.01.2019 01.01.2018 – 01.01.2018
? ? ? ?
1. Sonstige betriebliche Ertr?ge 6.840.637 6.615.533
2. Personalaufwand
a) L?hne und Geh?lter 7.168.975 8.872.580
b) Soziale Abgaben und Aufwendungen f?r Altersversorgung und Unterst?tzung 7.199.449 6.229.185 5.246.426 9.892.211
– davon f?r Altersversorgung ? 0,00 (2018 ? 0,00)
Abschreibungen
auf Verm?gensgegenst?nde des Umlaufverm?gens, soweit diese die in der
Kapitalgesellschaft ?blichen Abschreibungen ?berschreiten
2.972.331 3.917.108
3. Sonstige betriebliche Aufwendungen 5.094.394 3.351.073
4. Ergebnis der gew?hnlichen Gesch?ftst?tigkeit 3.871.902 1.404.703
Jahresfehlbetrag 4.209.416 1.584.509
5. Jahres?berschuss 7.027.473 9.701.687
6. Verlustvortrag aus dem 2018 1.085.559 788.167
7. Bilanzverlust 1.001.941 8.044.367


Entwicklung des Anlageverm?gens
Quintus Achtmann Flaggen Ges. mit beschränkter Haftung,Regensburg

Entwicklung des Anlageverm?gens
Anschaffungs-/Herstellungskosten Abschreibungen Buchwerte
01.01.2019 Zug?nge Abg?nge 01.01.2019 01.01.2019 Zug?nge Abg?nge 01.01.2019 01.01.2019 01.01.2019
I. Sachanlagen
1. Grundst?cke, grundst?cksgleiche Rechte und Bauten einschl. der Bauten auf fremden Grundst?cken 8.965.864 7.787.337 5.146.015 8.644.672 4.733.717 8.915.198 4.551.939 8.167.541 8.645.446 316.973
2. Technische Anlagen und Maschinen 2.166.347 1.846.533 1.369.081 6.647.903 1.283.597 5.613.696 4.686.177 4.817.937 3.291.802 4.164.329
3. Andere Anlagen, Betriebs- und Gesch?ftsausstattung 7.076.796 2.114.622 282.854 3.020.972 1.753.566 919.098 625.696 5.596.999 507.620 5.850.964
1.336.859 2.861.669 3.929.347 4.353.120 5.403.876 4.850.880 3.423.886 4.237.424 2.101.122 3.066.544
II. Finanzanlagen
1. Anteile an verbundenen Unternehmen 5.711.162 9.873.495 1.813.175 378.230 4.012.121 6.210.771 7.326.628 3.709.835 7.800.574 5.208.274
2. Genossenschaftsanteile 137.985 1.702.322 5.871.071 4.253.876 1.169.744 5.206.747 4.570.171 7.064.077 6.719.046 7.872.328
5.008.021 2.729.382 5.944.973 2.769.389 490.215 1.059.786 1.660.169 3.320.664 6.123.464 7.483.095
1.025.134 5.989.346 7.840.599 1.845.315 2.927.996 9.467.600 2.764.850 8.612.363 1.936.566 8.060.319

ags firma

gmbh kaufen wie gmbh kaufen vorteile

gmbh mit verlustvorträgen kaufen gmbh kaufen ohne stammkapital


Top 10 agb:

  1. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/businessplang-der-astrid-guntenswiler-lettershops-gesellschaft-mit-beschrnkter-haftung-aus-osnabrck/
  2. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/bilanz-der-nicolas-zorn-beratung-gesellschaft-mit-beschrnkter-haftung-aus-kiel/
  3. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/bilanz-der-arnbert-gruber-anlageberatung-ges-m-b-haftung-aus-gelsenkirchen/
  4. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/mustersatzung-gmbh-muster-gesellschaftsvertrag-fr-zahnaerzte-einer-gmbh-aus-herne/
  5. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/bilanz-der-rouven-ka%c2%b6nig-management-ges-m-b-haftung-aus-paderborn/
  6. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/allgemeinen-geschaeftsbedingungen-agb-der-pirmin-heise-fliesenfachmaerkte-gesellschaft-mbh-aus-hamburg/
  7. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/businessplang-der-constanze-sauertrunk-praesenthandel-gmbh-aus-karlsruhe/
  8. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/allgemeinen-geschaeftsbedingungen-agb-der-hippolytus-lemke-materialwirtschaft-ges-mit-beschrnkter-haftung-aus-siegen/
  9. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/businessplang-der-erhart-hinterarlberger-garagenbau-gesellschaft-mit-beschrnkter-haftung-aus-saarbrcken/
  10. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/bilanz-der-willmar-baum-antennen-gesellschaft-mbh-aus-mainz/

Bilanz der Rico De la Tourette Isolierarbeiten Ges. m. b. Haftung aus Wiesbaden

gmbh kaufen hamburg gmbh gründen oder kaufen  deutsche gmbh kaufen GmbH


Bilanz
Rico De la Tourette Isolierarbeiten Ges. m. b. Haftung,Wiesbaden

Bilanz
Aktiva
Euro 2019
Euro
2018
Euro
A. Anlageverm?gen
I. Immaterielle Verm?gensgegenst?nde 6.293.660 8.220.792 5.495.878
II. Sachanlagen 9.772.344 1.537.018 1.765.051
III. Finanzanlagen 2.627.946
B. Umlaufverm?gen
I. Vorr?te 9.491.556 7.273.331 5.821.680
II. Forderungen und sonstige Verm?gensgegenst?nde 330.400 6.646.364 6.150.796
III. Wertpapiere 506.794 6.494.222 2.829.416
IV. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten uns Schecks 9.513.583 129.493
C. Rechnungsabgrenzungsposten 2.258.596 4.498.060 8.406.174
Summe
Passiva
2019
Euro
2018
Euro
A. Eigenkapital
I. Gezeichnetes Kapital 7.036.334 901.426
II. Kapitalr?cklage 2.848.186 503.167
III. Gewinnr?cklagen 5.840.673 6.304.066
IV. Gewinnvortrag/Verlustvortrag 8.097.527 698.686
V. Jahres?berschuss/Jahresfehlbetrag 8.354.175 4.726.167
B. R?ckstellungen 4.375.953 3.695.496
C. Verbindlichkeiten 1.141.062 8.026.538
D. Rechnungsabgrenzungsposten 6.147.923 1.730.818
Summe


Gewinn- u. Verlustrechnung
Rico De la Tourette Isolierarbeiten Ges. m. b. Haftung,Wiesbaden

Gewinn- und Verlustrechnung
01.01.2019 – 01.01.2019 01.01.2018 – 01.01.2018
? ? ? ?
1. Sonstige betriebliche Ertr?ge 4.929.258 3.803.965
2. Personalaufwand
a) L?hne und Geh?lter 8.017.015 5.953.987
b) Soziale Abgaben und Aufwendungen f?r Altersversorgung und Unterst?tzung 2.377.537 7.744.348 9.796.462 7.675.441
– davon f?r Altersversorgung ? 0,00 (2018 ? 0,00)
Abschreibungen
auf Verm?gensgegenst?nde des Umlaufverm?gens, soweit diese die in der
Kapitalgesellschaft ?blichen Abschreibungen ?berschreiten
5.731.941 6.914.185
3. Sonstige betriebliche Aufwendungen 7.063.386 1.557.970
4. Ergebnis der gew?hnlichen Gesch?ftst?tigkeit 3.317.167 526.616
Jahresfehlbetrag 2.821.858 9.853.305
5. Jahres?berschuss 6.896.276 194.730
6. Verlustvortrag aus dem 2018 2.066.062 1.778.265
7. Bilanzverlust 7.369.921 3.799.313


Entwicklung des Anlageverm?gens
Rico De la Tourette Isolierarbeiten Ges. m. b. Haftung,Wiesbaden

Entwicklung des Anlageverm?gens
Anschaffungs-/Herstellungskosten Abschreibungen Buchwerte
01.01.2019 Zug?nge Abg?nge 01.01.2019 01.01.2019 Zug?nge Abg?nge 01.01.2019 01.01.2019 01.01.2019
I. Sachanlagen
1. Grundst?cke, grundst?cksgleiche Rechte und Bauten einschl. der Bauten auf fremden Grundst?cken 4.414.085 8.786.764 6.156.858 4.420.713 327.555 3.907.517 7.616.983 577.054 4.470.176 4.524.641
2. Technische Anlagen und Maschinen 7.970.192 8.296.427 4.252.566 1.060.400 9.932.680 5.403.775 205.352 5.895.786 5.415.096 6.911.880
3. Andere Anlagen, Betriebs- und Gesch?ftsausstattung 6.391.199 8.272.972 2.737.021 8.834.262 9.463.916 5.501.898 4.502.580 3.620.350 312.104 4.319.226
2.362.000 604.281 4.192.028 185.389 2.080.100 2.284.086 7.456.273 1.123.123 1.659.500 7.053.301
II. Finanzanlagen
1. Anteile an verbundenen Unternehmen 5.894.814 7.330.946 4.597.126 4.910.930 7.825.065 1.482.337 6.913.148 9.520.030 6.167.407 7.063.206
2. Genossenschaftsanteile 8.803.197 5.756.071 6.275.323 5.637.617 9.597.657 1.730.053 2.120.041 304.693 2.514.090 979.496
4.340.898 189.297 3.492.409 1.736.212 8.062.414 8.396.263 5.816.912 1.251.833 5.322.022 1.778.021
1.594.629 5.831.173 5.060.733 4.446.124 3.492.178 6.352.310 4.158.143 3.530.362 6.559.305 6.620.207

zu verkaufen Vorratsgmbhs

GmbH gmbh gründen oder kaufen


Top 5 bilanz:

  1. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/businessplang-der-astrid-guntenswiler-lettershops-gesellschaft-mit-beschrnkter-haftung-aus-osnabrck/
  2. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/businessplang-der-denise-schuster-wohnaccessoires-ges-mit-beschrnkter-haftung-aus-koblenz/
  3. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/businessplang-der-harry-wa%c2%b6lfli-medizinische-geraete-gesellschaft-mit-beschrnkter-haftung-aus-koblenz/
  4. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/businessplang-der-constanze-sauertrunk-praesenthandel-gmbh-aus-karlsruhe/
  5. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/bilanz-der-siegulf-longbottom-internetdienstleistungen-gesellschaft-mit-beschrnkter-haftung-aus-bonn/

GmbH Gesellschaftszweck / Unternehmensgegenstand: Weinhandel Überbrückung räumlicher Distanz Überbrückung zeitlicher Distanz Entwicklung des Marktes Entwicklung der Preise für Hochklasse-Wein seit 2005 Belege Navigationsmenü aus Hagen

Firmengründung GmbH gmbh anteile kaufen vertrag Weinhandel gmbh kaufen ohne stammkapital gmbh kaufen risiken
Zur Suche springen

Dieser Artikel befasst sich mit der Weinwirtschaft. Siehe auch Weinhandl.

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Weinhandel existiert seit etwa 1.000 v. Chr., da Wein nicht nur dort getrunken wird, wo er wächst und ausgebaut wird. Händler erwerben den Wein bei den Erzeugern und verbringen ihn zu ihrer Kundschaft.

Mehrere Abstände werden hierzu überwunden:

räumliche Distanz
zeitliche Distanz
finanzielle Distanz

Inhaltsverzeichnis

1 Überbrückung räumlicher Distanz
2 Überbrückung zeitlicher Distanz
3 Entwicklung des Marktes
4 Entwicklung der Preise für Hochklasse-Wein seit 2005
5 Siehe auch
6 Belege

Überbrückung räumlicher Distanz

Briefkopf eines Weingroßhandels von 1925

In früherer Zeit kauften Weinhändler Wein in Amphoren oder großen Gebinden/Fässern und füllten aus dem Fass für ihre Kundschaft ab. Dieses Verfahren ist heutzutage kaum noch gebräuchlich. Als Beispiel kann der Wein aus Bordeaux genannt werden: Großhändler ließen an der Girondemündung Schiffe mit Fässern (den Tonneaux) beladen und verschifften sie nach London und in die Hansestädte (Rotspon). Noch gibt es in Lübeck einen Händler, bei dem man Rotspon kaufen kann.

Seit den 1920er Jahren jedoch, als der Baron Philippe de Rothschild, Eigentümer auf Château Mouton-Rothschild in Pauillac bei Bordeaux, sämtliche Produktionsschritte bis zur Flaschenabfüllung in die eigene Hand nahm, ging der Handel von Wein in Fässern zurück. Das „normale“ Verfahren ist heute die Abfüllung von Flaschen auf dem Weingut und deren Versand in Kisten und auf Paletten.

Wein wird auch in Tankladungen transportiert und erst am Ziel in Flaschen abgefüllt, die dann zu den Händlern transportiert werden. Vor allem für preiswerte Weine aus Übersee und teils aus Spanien ist dieses Verfahren üblich.

Überbrückung zeitlicher Distanz

Ein Weingut hat Kosten. Viele Weine müssen lange lagern und reifen, bevor sie in den Verkauf gelangen können. In dieser Zeit ist durch den lagernden Wein viel Kapital gebunden. Um die Preisfindung zwischen dem Weingut und den Großhändlern einzuleiten, wurde begonnen, Wein als Warentermingeschäft zu handeln. Das Weingut bietet seinen Wein relativ schnell nach der Ernte, nach ca. einem halben Jahr, wenn die Qualität des Endproduktes sich abzeichnet, erstmals zum Verkauf an. Dies geschieht in Tranchen, in denen Partien angeboten werden. Eine erste Teilpartie mit meist kleinem Volumen dient als Versuchsballon, wie der Markt darauf reagieren könnte. Dann wird in einer großen zweiten Tranche der große Rest des Absatzes in den Großhandel bestimmt. Durch dieses Subskription genannte Verfahren können Weingüter sich zeitnäher finanzieren.

Im zweiten Schritt preisen die Großhändler ihre Weinzuteilungen dem Einzelhandel und teils Privatkunden an. Diese müssen ihn in der Subskription erwerben und gleich bezahlen, um sicherzugehen, den teils raren Wein später zu erhalten. Der Wein jedoch verbleibt noch mindestens eineinhalb Jahre auf dem Weingut, er lagert zum Ausbau im Fass, bevor er abgefüllt wird und an die Kundschaft ausgeliefert wird. Diese Liefer-Phase nennt man „Arrivage“: die Ankunft des neu gefüllten Weines.

Eine weitere Spielart des Weinhandels ist das Verkaufen älterer Weine. Entweder lagern Weinhändler mit großer Kapitaldecke und entsprechenden Lagerkapazitäten Wein selbst, um ihn viel später als gereiften und wertvolleren Wein zu verkaufen, oder sie kaufen im Raritäten-Handel Weine von Händlern und insbesondere Privatleuten an. Zurzeit (2005) sind Ankauf-Abschläge für ältere Bordeaux um 40 % bis 45 % zu den Verkaufspreislisten der Händler üblich. Wenn also eine Flasche Wein 50 Euro laut Preisliste im Verkauf kosten soll, so ist der Händler bereit, einen solchen Wein aus privater Hand um 30 Euro anzukaufen. Voraussetzung: die Lagerbedingungen für den Wein waren so beschaffen, dass der Wein keinen Schaden litt (Temperierung oder Klimatisierung bei 12 bis 14 Grad, Vermeidung von Lichteinfluss).

Alte Weine werden auch bei spezialisierten Versteigerungen umgesetzt. Zuerst wurde dies in England praktiziert (Christie’s), mittlerweile sind solche Versteigerungen in der Schweiz, in Frankreich und nun auch in Deutschland gängig. Zumeist werden bei Versteigerungen Kisten mit 6 oder 12 Flaschen verauktioniert, oder aber Sets aus mehreren Flaschen: ein „gemischtes Lot“.

Weine werden auch im Internet gehandelt, wo Weinhändler Websites mit Warenkorb-Systemen für Wein betreiben, und auf Auktionsplattformen (eBay) hat Wein eine eigene Rubrik. Problematisch beim Detail-Handel mit älteren Weinen ist, dass nicht klar ist, in welchem Zustand er sich befindet.

Weinflaschen werden in der Regel mit einem Korken verschlossen. Darüber soll eine Kapsel sicherstellen, dass die Flasche ungeöffnet war. Eine unbeschädigte Kapsel soll in aller Regel für die Intaktheit des Weines darunter bürgen.

Es gibt jedoch extrem wertvolle alte Weine, deren Preise so hoch liegen, dass mittlerweile Fälschungen und unkorrekte Neubefüllungen auftauchten. Beispiele hierfür sind der Château Margaux von 1900, der Cheval Blanc von 1947 und der Château Mouton-Rothschild von 1945, deren Preise in Euro hoch vierstellig liegen.

Bei Weinen mit mehr als 20 Jahren Alter ist der Füllstand einer Flasche mit wertbestimmend: der Korken wird bei liegender Lagerung stets feucht gehalten, ist aber in aller Regel nicht ganz dicht, was zu einem ganz langsamen Absinken des Flüssigkeits-Niveaus führt. Dieser Füllstands-Verlust wird zur Bewertung mit herangezogen. In aller Regel wird verlangt, dass Wein in vertikaler Position noch mindestens auf halber Schulterschräge zu stehen habe („Mid Shoulder“); darunter könnte der Wein zu sehr oxidiert sein und keinen Genuss mehr bieten.

Eine spezielle Variante ist das Handeln mit Sammler-Flaschen, was mit Weinhandel nur noch indirekt zu tun hat. Ausgehend von den jährlich wechselnden Künstler-Etiketten z. B. von Château Mouton-Rothschild bildete sich eine Sammler-Szene, die unabhängig von der Weinqualität diese Flaschen sammelt.

Entwicklung des Marktes

Mitte der 1990er Jahre stiegen aufgrund der erfolgreichen Wirtschaftsentwicklung in den Industrieländern und aufgrund mehrerer qualitativ sehr guter Jahre die Preise von Bordeaux-Weinen. Diese Phase dauerte etwa von 1996 bis 2000. Die Preise für Wein sind – auch bedingt über wechselhafte, natur- und witterungsbedingte Qualität des Spitzenanbaus in den klimatischen Grenzlagen – nun wieder rückläufig, und die Weinbranche steht in vielen Ländern Europas vor großen Problemen.

2005 war im Markt ein Überangebot vorhanden.

2013 war die BASF SE mit ihrem Weinkeller der neuntstärkste Weinhändler Deutschlands.[1]

Größter Weinhändler in Deutschland ist der Lebensmittel-Discounter ALDI.[2]

Entwicklung der Preise für Hochklasse-Wein seit 2005

Seither hat insbesondere eine sehr spezielle Branche des Weinhandels eine interessante Entwicklung genommen: der Handel mit Lieferrechten des Bordeauxweines. Ausgehend von einer ungewöhnlich guten Qualität des Jahrgangs 2005 setzte ein Run auf die höchsten Qualitäten im Rahmen der Subskription ein, die aufgrund der Mengenbeschränkungen und teils auch neuer Marktteilnehmer im Nachfragesektor die bis dato höchsten Preise aller Zeiten für Premier Cru-Weine erzielte: zwischen 500 und 600 Euro per Flasche.

Diese Entwicklung wurde teils mit Erstaunen aufgenommen, und in der Folge entstand eine hohe Nachfrage nach hoch qualitativem Wein (Premier Crus und Weine mit hohen Parker-Punkten) aus Bordeaux früherer sehr guter Jahrgänge wie 1986, 1989, 1990, 1995, 1996 und 2000. Diese Verschiebungen führten zu einem intensiven Handelsgeschäft an Weinen erstrangiger Qualität. Im Zeitraum zwischen Jahresmitte 2006 und Jahresmitte 2007 haben sich bekannte Weine bordelaiser Hochklasse im Preis nicht selten verdoppelt.

Die Arrivagepreise des durchaus recht durchschnittlichen Jahres 2006 nahmen dann diesen Trend auf, und das überaus erstaunliche geschah: die Weine der Premier-Cru-Güter wurden, teils nur mit geringen Abschlägen, auf einem annähernd gleich hohen extremen Niveau gehandelt, im Bereich von 350 bis 500 Euro. Der Beginn der Herbstauktionen 2007 in der Schweiz scheint diesen Trend widerzuspiegeln: bester Wein aller guten Jahrgänge ist durchgehend auf sehr hohem Niveau stabil verauktioniert worden.

Da mittlerweile die preisbildenden Höchstklassegüter fast sämtlich in Händen sehr erfahrener und wirtschaftlich mächtiger Handels-, Luxus- und anderer Konzerne sind, wird auch über eine künstlich erzeugte Hochpreispolitik der Weingüter gesprochen, indem diese angeblich ihre Courtiers, die Großhändler, nur noch mit sehr niedrigen Vertragskontingenten ausstatten und erhebliche Mengen Wein zunächst auf den Chateaus einlagern, ohne sie kurzfristig verkaufen zu wollen.

Siehe auch

Weindispenser
Winzergenossenschaft

Belege

↑ Focus.de vom 27. Mai 2014: BASF ist absatzstärkster Weinhändler Deutschlands, abgerufen 27. Mai 2014

↑ Aldi ist der mit Abstand größte Weinhändler Deutschlands Bericht in der Tageszeitung DIE WELT am 20. März 2014, abgerufen am 11. Dezember 2017

Normdaten (Sachbegriff): GND: 4296590-1 (OGND, AKS)

Abgerufen von „https://de..org/w/index.php?title=Weinhandel&oldid=189951088“

Kategorien: HandelszweigWeinhandelVersteckte Kategorie: Wikipedia:Belege fehlen

Navigationsmenü

Meine Werkzeuge


gmbh in liquidation kaufen gmbh

gmbh mantel günstig kaufen kann gesellschaft immobilien kaufen


Top 9 gesellschaftszweck:

  1. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/allgemeinen-geschaeftsbedingungen-agb-der-nikodemus-arglos-telekommunikationsanlagen-und-geraete-gmbh-aus-essen/
  2. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/businessplang-der-lisel-schulte-hebammen-ges-m-b-haftung-aus-bonn/
  3. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/mustersatzung-gmbh-muster-gesellschaftsvertrag-fr-holzrahmenbau-einer-gmbh-aus-wiesbaden/
  4. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/bilanz-der-rouven-ka%c2%b6nig-management-ges-m-b-haftung-aus-paderborn/
  5. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/mustersatzung-gmbh-muster-gesellschaftsvertrag-fr-agenturen-einer-gmbh-aus-freiburg-im-breisgau/
  6. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/bilanz-der-siegulf-longbottom-internetdienstleistungen-gesellschaft-mit-beschrnkter-haftung-aus-bonn/
  7. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/gmbh-gesellschaftszweck-unternehmensgegenstand-maler-geschichte-basiselemente-maltechniken-schutzpatron-navigationsmenue-aus-berlin/
  8. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/bilanz-der-willmar-baum-antennen-gesellschaft-mbh-aus-mainz/
  9. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/businessplang-der-thekla-endres-sanitaetshaeuser-gmbh-aus-essen/

Businessplang der Hanswalter Kramer Futtermittel GmbH aus Düsseldorf

Aktiengesellschaft insolvente gmbh kaufen  firmenmantel kaufen gmbh mit steuernummer kaufen

Muster eines Businessplans

Businessplan Hanswalter Kramer Futtermittel GmbH

Hanswalter Kramer, Geschaeftsfuehrer
Hanswalter Kramer Futtermittel GmbH
Düsseldorf
Tel. +49 (0) 5509395
Fax +49 (0) 1738984
Hanswalter Kramer@hotmail.com

Inhaltsverzeichnis

MANAGEMENT SUMMARY 3

1. UNTERNEHMUNG 4
1.1. Geschichtlicher Hintergrund 4
1.2. Unternehmensziel und Leitbild 4
1.3. Unternehmensorganisation 4
1.4. Situation heute 4

2. PRODUKTE, DIENSTLEISTUNG 5
2.1. Marktleistung 5
2.2. Produkteschutz 5
2.3. Abnehmer 5

3. Markt 6
3.1. Marktuebersicht 6
3.2. Eigene Marktstellung 6
3.3. Marktbeurteilung 6

4. KONKURRENZ 7
4.1. Mitbewerber 7
4.2. Konkurrenzprodukte 7

5. MARKETING 8
5.1. Marktsegmentierung 8
5.2. Markteinfuehrungsstrategie 8
5.3. Preispolitik 8
5.4. Verkauf / Vertrieb / Standort 8
5.5. Werbung / PR 8
5.6. Umsatzziele in EUR 1000 9

6. STANDORT / LOGISTIK 9
6.1. Domizil 9
6.2. Logistik / Administration 9

7. PRODUKTION / BESCHAFFUNG 9
7.1. Produktionsmittel 9
7.2. Technologie 9
7.3. Kapazitaeten / Engpaesse 9
7.4. Wichtigste Lieferanten 10

8. MANAGEMENT / BERATER 10
8.1. Unternehmerteam 10
8.2. Verwaltungsrat 10
8.3. Externe Berater 10

9. RISIKOANALYSE 11
9.1. Interne Risiken 11
9.2. Externe Risiken 11
9.3. Absicherung 11

10. FINANZEN 11
10.1. Vergangenheit 11
10.2. Planerfolgsrechnung 12
10.3. Bilanz per 31.12.2009 12
10.4. Finanzierungskonzept 12

11. ANFRAGE FUER FREMDKAPITALFINANZIERUNG 12

Management Summary

Die Hanswalter Kramer Futtermittel GmbH mit Sitz in Düsseldorf hat das Ziel Futtermittel in der Bundesrepublik Deutschland erfolgreich neu zu etablieren. Sie bezweckt sowohl die Entwicklung, Produktion als auch den Handel mit Futtermittel Artikeln aller Art.

Die Hanswalter Kramer Futtermittel GmbH hat zu diesem Zwecke neue Futtermittel Ideen und Konzeptentwicklungen entworfen. Futtermittel ist in der Bundesrepublik Deutschland im Gegensatz zum nahen Ausland und den USA noch voellig unterentwickelt. Es gibt erst wenige oeffentliche Geschaefte, keine Futtermittel Onlineshops mit einem breiten Produkteangebot und einer Auswahl an klar differenzierten Produkten in Qualitaet und Preis.

Die selbstentwickelten Spezialprodukte der Hanswalter Kramer Futtermittel GmbH werden selbsthergestellt und ueber das Unternehmen sowie Aussenstellen zusammen mit den uebrigen Produkten vertrieben. Es besteht aufgrund des eingesetzten Booms an neuen oeffentlichen Shops und allgemein des immer beliebter werdenden Handels von Futtermittel eine hohes Absatzpotenzial fuer die vorliegende Geschaeftsidee. Allerdings ist damit zu rechnen, dass mit dem steigenden Bedarf Grossverteiler in das Geschaeft einsteigen koennten. Einzelne Versuche von Grossverteiler scheiterten am Know-how und der zoegerlichen Vermarktung.

Fuer den weiteren Aufbau des Unternehmens und den Markteintritt benoetigt das Unternehmen weiteres Kapital im Umfange von EUR 32 Millionen. Dafuer suchen die Gruender weitere Finanzpartner. Das Unternehmen rechnet in der Grundannahme bis ins Jahr 2022 mit einem Umsatz von EUR 123 Millionen und einem EBIT von EUR 13 Millionen

1. Unternehmung

1.1. Geschichtlicher Hintergrund

Das Unternehmen wurde von
a) Tilo Petri, geb. 1981, Düsseldorf
b) Golo Pütz, geb. 1967, Ulm
c) Ralph Heckmann, geb. 1966, Wirtschaftsjuristin, Kiel

am 21.8.2017 unter dem Namen Hanswalter Kramer Futtermittel GmbH mit Sitz in Düsseldorf als Kapitalgesellschaft mit einem Stammkapital von EUR 867000.- gegruendet und im Handelsregister des Düsseldorf eingetragen.

Das Stammkapital ist aufgeteilt in ? nominell EUR 1000.-. Die Gruender a) ? d) sind am Unternehmen mit 43% und der Gruender e) mit 21% am Stammkapital beteiligt. Die operative Aufnahme des Geschaeftes fand per 1. Januar des Gruendungsjahres statt.

1.2. Unternehmensziel und Leitbild

Tapete Geschichte Verbreitung Herstellung Ausbildung zum Tapezierer Arten und Muster Aufbringen, Tapezieren Museen Navigationsmenü

1.3. Unternehmensorganisation

Die Geschaeftsleitung wird von Hanswalter Kramer, CEO, Lidwina Rausch CFO wahrgenommen. Um die geplanten Expansionsziele zu erreichen, soll der Personalbestand per 1. April 2020 wie folgt aufgestockt werden:
16 Mitarbeiter fuer kaufmaennische Arbeiten
9 Mitarbeiter fuer Entwicklung
3 Mitarbeiter fuer Produktion
33 Mitarbeiter fuer Verkauf
Das Unternehmen verfuegt ueber Bueroraeumlichkeiten, Produktions- und Lagerraeumlichkeiten in Düsseldorf im Umfange von rund 69000 m2. Das Finanz- und Rechnungswesen wird mittels der modernen EDV-Applikation ALINA durch zwei Mitarbeiter betreut und vom CFO gefuehrt.

1.4. Situation heute

Das Unternehmen hat im ersten Geschaeftsjahr per 31. Dezember einen Umsatz von EUR 2 Millionen und einen EBIT von EUR 482000.- erwirtschaftet.

2. Produkte, Dienstleistung

2.1. Marktleistung

Das Unternehmen hat folgende Artikel im Angebot:
seen
8 Siehe auch
9 Literatur
10 Weblinks
11 Einzelnachweise

Geschichte
Chinesische Papiertapete
Ihren Ursprung hat die Tapete im Orient. Bevor man günstige Papiertapeten benutzte, schmückten die Monarchen ihre Wände vor allem mit großen Wandteppichen. Bis ins 18. Jahrhundert nannte man diese deshalb auch „türkische Tapeten“. Da diese überaus teuer waren, nahmen die französischen Adligen des 15. Jahrhunderts ihre wertvollen Gobelins bei Reisen von Schloss zu Schloss mit. Im Orient kamen dann die preiswerteren Ledertapeten auf, die geprägt und teils vergoldet waren. Diese Wandverkleidungsart wurde erstmals im 11. Jahrhundert in Spanien von den Mauren eingeführt. So wurden schließlich auch Pergamenttapeten immer beliebter. In der Bibliothek des Stiftes Melk in Niederösterreich wurden um 1425 die Wände mit gelben und roten Pergamenttapeten geschmückt. Im 14. Jahrhundert kamen in Italien erstmals Wandbehänge aus Stoff auf.
Im Jahr 1469 wurden dann erstmals Tapezierversuche in einigen Ortschaften am Mittelrhein durchgeführt. Am Christ’s College in Cambridge in England findet sich eine schwarz-weiß-Tapete aus dem Jahr 1509, die aus ausgemusterten Dokumenten besteht, deren Rückseite bedruckt wurde. Aus den Jahren 1580 bis 1600 stammen sogenannte Fladerpapiere, die im fränkischen Bad Windsheim in einem historischen Bürgerhaus gefunden wurden. Die Ostindischen Handelskompagnien brachten im 16. Jahrhundert handgemalte chinesische Papiertapeten nach Europa. Nach deren großem Erfolg, begann in England und Frankreich die Herstellung einheimischer Papiertapeten, so dass bereits 1586 erste Papiertapetenmacher bekannt wurden. Der Papiertapetenhersteller Jerome Lanyer erhielt am 1. Mai 1634 von König Karl I. von England den Auftrag, Tapeten mit aufgeklebtem Staub aus gefärbter Wolle herzustellen, der Vorgänger der Velourstapeten.[1]
Bis die Industrie der Kattundruckereien neue Maßstäbe setzte, bedruckte man die Tapeten noch per Hand.
Das um 1750 technisch hochstehende Stoffdruckverfahren wurde in England und Frankreich auf das Papier übertragen.
In Deutschland gründete Johann Christian Arnold in Kassel im Jahre 1789 die erste größere Tapetendruckerei. Bei den Mustern richtete man sich nach dem jeweiligen Zeitgeschmack.

Kinderzimmertapete (1895) aus einem Kölner Wohnhaus
Der aus dem elsässischen Mülhausen stammende Tapetenfabrikant Jean Zuber (1773–1852) versuchte bereits ab 1790 in der Tapetenfabrik „Nicolas Dolfus & Cie“, in der er angestellt war, mit gravierten Kupferwalzen und zusammengeklebten Papierbahnen Tapeten zu bedrucken. Da sich Papier damals noch nicht wie Stoff in meterlangen Bahnen herstellen ließ und das Papier beim Zusammenkleben immer wieder Falten schlug, war ein gleichmäßiges Bedrucken unmöglich, was Zubers diesbezügliche Versuche somit nutzlos machten. Erfolgreicher war er mit der Methode, die Papierbahnen mit Holzmodeln zu bedrucken. Im Jahr 1795 wurde die Tapetenfabrik in der Zuber arbeitete in „Hartmann, Risler & Cie“ umbenannt. Nach dem Umzug der Fabrik nach Rixheim 1797 wurde sie schließlich unter dem Namen „Zuber & Cie“ bekannt. Zuber et Cie stellte unter anderem so anspruchsvolle Panoramatapeten her, dass die Manufaktur 1834 von König Louis-Philippe I. in die Ehrenlegion aufgenommen wurde. Ein antikes Exemplar dieser Tapete ließ Jacqueline Kennedy im „Diplomatic Reception Room“ des Weißen Hauses anbringen, ein anderes Exemplar wurde für 40.500 Dollar auf einer Auktion verkauft und gilt damit als teuerste Tapete der Welt.
Der französische Papiermacher Nicholas-Louis Robert (1761–1828) patentierte 1799 eine „Maschine um Papier von einer sehr großen Ausdehnung zu machen“.[2] Diese endlosen Papierrollen wurden schließlich in der Tapetenherstellung übernommen und ab den 1830er Jahren für die Wohn- und Schlafräume des bürgerlichen Biedermeier unentbehrlich. So konnte dann auch Jean Zubers Verfahren ab etw

Bei den Produkten lit. a) ? d) handelt es sich um gaengige, erprobte Produkte, die im Wesentlichen aus den USA importiert werden. Bei den Produkten e) handelt es sich ausschliesslich um Erfindungen der Hanswalter Kramer Futtermittel GmbH, vgl. Ziffer 2.2.

Das Produkteangebot rundet saemtliche Beduerfnisse eines Kunden fuer die Umsetzung seines Projektes zu deutlich tieferen Preisen als diejenige der Konkurrenz ab. Mit jedem Verkauf erfolgt eine Beratung des Kunden vor Ort. Zudem geniesst er den Vorteil, innovative neue Produkte dank der ausgewiesenen Fachkompetenz von Hanswalter Kramer Futtermittel GmbH kennenzulernen.

2.2. Produkteschutz

Die Spezialprodukte der Hanswalter Kramer Futtermittel GmbH sind mit den Patenten Nrn. 620.353, 788.445 sowie 221.665 in der Bundesrepublik Deutschland, Deutschland, Oesterreich, Frankreich und Italien bis 2036 geschuetzt.

2.3. Abnehmer

Das Unternehmen ist vollstaendig abhaengig vom Endkonsumenten. Es besteht ein grosses Potenzial. Erkannt wurde auch, dass der Anfangspreis und die Beratung eine sehr wesentliche Rolle beim Einkauf spielen. Die Nachrage ist eng verknuepft mit dem eigentlichen Markt, der in Ziffer 3 nachstehend eingehend beschrieben wird.

3. Markt

3.1. Marktuebersicht

Gemaess eigener Einschaetzung betraegt derzeit das Marktvolumen in der Bundesrepublik Deutschland rund EUR 544 Millionen. In der Bundesrepublik Deutschland sind heute 240000 Personen im Futtermittel Segment taetig und geben im Durchschnitt rund EUR 357000.- pro Jahr fuer Equipment aus. Aufgrund der durchgefuehrten Befragungen und eigener Einschaetzung besteht in den naechsten 13 Jahren ein markantes Wachstum. Wir rechnen bis ins Jahr 2029 mit knapp einer Verdoppelung des Volumens.

Neue technische Entwicklungen sind nur in unwesentlichen Teilbereichen zu erwarten.

3.2. Eigene Marktstellung

Die eigene Marktstellung ist mit EUR 7 Millionen noch unbedeutend. Die massive Nachfrage in unserem Shop am bisherigen Domizil laesst aber ein grosses Potential fuer Marktgewinne erwarten. Wir strengen einen Marktanteil in den naechsten 10 Jahren von 1 0% an, was einem Umsatz von rund EUR 15 Millionen entsprechen duerfte.

3.3. Marktbeurteilung

Futtermittel ist in der Bundesrepublik Deutschland im Trend! Futtermittel hat sich in der Bundesrepublik Deutschland in den vergangenen fu6 Jahren zu einem Trend entwickelt, die nicht nur aeltere, sondern vor allem Personen beiderlei Geschlechts in den Altersjahren 22 ? 80 anspricht. Diese Annahme wird durch die um mehr als 1 0% jaehrlich wachsenden Mitgliederzahlen der Bundesrepublik Deutschlanderischen IHKs gestuetzt. V

Die notwendige Ausbildung zur Ausuebung im Sektor Futtermittel wird von den einzelnen Orten reichlich angeboten. Aber auch im Ausland sind Pruefungen in Kombination mit Ferien machbar und beliebt. In der Branche bestehen derzeit noch lokal sehr verschiedene staatliche und politische Huerden fuer die Erstellung und den Betrieb von Futtermittel Produktionsanlagen. Die Entwicklung der vergangenen drei Jahre hat aber gezeigt, dass der Boom nicht mehr aufzuhalten ist und auch den Mittelstand der Bevoelkerung erfasst hat.

Das Kaufverhalten der Kunden duerfte unterschiedlich sein. Es ist von folgender Marktaufteilung auszugehen:

Regionen Marktanteil Tendenz
DeutschBundesrepublik Deutschland 80 %
England 28%
Polen 18%
Oesterreich 20%
Oesterreich 86%

Substitutionsmoeglichkeiten bestehen in dem Sinne, als auch Futtermittel durch andere Sport- und Freizeitaktivitaeten verdraengt werden koennte. Derzeit bestehen allerdings derart viele und zersplitterte Sport- und Freizeittrends, dass sich bis heute kein anderer starker Trend herausbilden konnte.

Erfahrungen in den USA und England, der Geburtsstaette der Futtermittel, zeigen, dass mit der starken Abdeckung von Shops und Plaetzen der Markt wohl gesaettigt ist, aber nach wie vor ein bescheidenes Wachstum von rund 58% vorhanden ist. Im Vergleich zur USA ist die Platzdichte in der Bundesrepublik Deutschland rund 57 mal kleiner.

4. Konkurrenz

4.1. Mitbewerber

Im Moment werden wir von kleinen Shops der einzelnen Gemeinden und einigen kleineren Shops konkurrenziert. Die meisten dieser Shops bieten sehr renommierte Marken zu 29 ? 49% hoeheren Preisen im Vergleich zu den USA an. Wir befuerchten, dass sich in den naechsten Jahren auch Grossverteiler diese Produkte in ihr Sortiment aufnehmen koennten und zu klar tieferen Preisen vertreiben wuerden. Es ist kaum zu erwarten, dass die Konkurrenz ihre Strategien aendern wird. Sie werden die Hochpreispolitik weiter verfolgen, da sie ansonsten aufgrund ihres hohen Fixkostenanteils keine ueberlebenschancen haetten.

4.2. Konkurrenzprodukte

Weil wir neben wenigen Eigenmarken vor allem Handelsprodukte einsetzen werden, sind wir von Konkurrenzprodukten mehrheitlich unabhaengig.

5. Marketing

5.1. Marktsegmentierung

Kundensegemente:

Marktgebiete:

5.2. Markteinfuehrungsstrategie

Erschliessung der Marktgebiete

5.3. Preispolitik

Preise bewegen sich rund 29% unter den Preisen der Mitbewerber.

5.4. Verkauf / Vertrieb / Standort

Wir wollen Verkaufspunkte (POS) sukzessive auf der Basis der Markteinfuehrungsstrategie gemaess Ziffer 5.2. in der ganzen Bundesrepublik Deutschland einrichten. Zusaetzlich sind wir in den groessten Verbaenden der Bundesrepublik Deutschland vertreten. Weiter werden wir an Messen aller Art teilnehmen. Der heutige Standort dient einerseits als POS und als Verwaltungszentrum und Zentrallager. Sukzessive werden auf der Basis der Markteinfuehrungsstrategie gemaess Ziffer 5.2. neue Verkaufsstandorte eingerichtet und betrieben.

5.5. Werbung / PR

Die Werbung/PR wird zielgerichtet ueber Radio, Fernsehen, Zeitungen und Mailings lanciert.

5.6. Umsatzziele in EUR 501000

Produkte 2019 2020 2021 2022 2023 2024
Ist Soll Soll Soll Soll Soll
Sets 7?000 10?000 86000 165?000 454?000 808?000
Zubehoer inkl. Kleidung 4?000 29?000 88000 399?000 517?000 824?000
Trainingsanlagen 4?000 20?000 70000 108?000 448?000 629?000
Maschinen 7?000 25?000 49000 195?000 560?000 864?000
Spezialitaeten 2?000 16?000 52000 126?000 540?000 990?000

6. Standort / Logistik

6.1. Domizil

Alle notwendigen Raeumlichkeiten des Unternehmens werden gemietet.

6.2. Logistik / Administration

Die personellen Ressourcen werden der Umsatzentwicklung und der Schaffung von neuen POS laufend angepasst. Die heute verwendete EDV genuegt den heutigen und kuenftigen Anforderungen mindestens bis zu einer Umsatzentwicklung von EUR 20 Millionen.

7. Produktion / Beschaffung

7.1. Produktionsmittel

Die fuer die Entwicklung und Produktion (Montage) der Spezialprodukte notwendigen Mittel und Instrumente sind vorhanden. Zusaetzliche Maschinen und Einrichtungen werden entweder eingemietet oder extern produziert.

7.2. Technologie

Das fuer die Entwicklung der Spezialitaeten vorhandene Know-how ist im Technik-Team auf 3 Personen verteilt. Es bestehen keine grossen personelle Abhaengigkeiten, weil saemtliches Wissens auch laufend dokumentiert wird.

7.3. Kapazitaeten / Engpaesse

Das heutige Team ist auf die bestehenden Beduerfnisse aufgebaut. Mit der Weiterentwicklung des Unternehmens ist ein Ausbau auf etwa zehn Techniker geplant.

7.4. Wichtigste Lieferanten

Lieferanten Produktereihen Anteil am Einkaufsvolumen

Einkaufsvolumen von EUR 3 Millionen diskutiert.

8. Management / Berater

8.1. Unternehmerteam

? CEO: Hanswalter Kramer

? CFO: Lidwina Rausch

Administration
Marketing
Verkauf
Einkauf
Entwicklung

8.2. Verwaltungsrat

Praesident:Tilo Petri (Mitgruender und Investor)
Delegierter: Hanswalter Kramer (CEO)
Mitglied: Dr. Golo Pütz , Rechtsanwalt
Mitglied: Lidwina Rausch, Unternehmer

8.3. Externe Berater

Als Revisionsstelle amtet die Revisions-Treuhand AG.
Die Geschaeftsleitung wird zudem durch das Anwaltsbuero Partner & Partner in Düsseldorf und das Marketingbuero Vater & Sohn in Düsseldorf beraten.

9. Risikoanalyse

9.1. Interne Risiken

Das Unternehmen ist heute personell sehr knapp dotiert. Einzelne Abgaenge im Management koennten das Unternehmen entscheidend schwaechen.

9.2. Externe Risiken

Auf gesetzlicher Stufe sind keine Auflagen bzw. Einschraenkungen gegen den von uns bearbeiteten Futtermittel Markt zu erwarten. Die Rahmenbedingungen fuer das Entstehen von weiteren Moeglichkeiten werden durch die eingesetzte Strukturbereinigung in der Landwirtschaft eher beguenstigt als erschwert. Mit dem Bau von Produktionsanlagen werden neue Arbeitsplaetze fuer Bauern geschaffen (Housekeeping, Unterhalten des Gelaendes ganz allgemein, Restauration, Geraete- und Maschinenunterhalt), die ihren bisherigen Beruf aus wirtschaftlichen Gruenden aufgeben mussten. Als groesstes Risiko ist ein Markteintritt eines oder mehrer Grossverteiler zu betrachten.

9.3. Absicherung

Mit der weiteren Expansion des Unternehmens ist das Management breiter abzustuetzen. Gleichzeitig muss der Marktaufbau so rasch als moeglich erfolgen, damit weiteren Bewerbern der Markteintritt mindestens erschwert, wenn nicht sogar verunmoeglicht werden kann. Zudem ist zu versuchen, weitere Exklusivvertriebsrechte von preislich attraktiven und qualitativ guten Produkten zu erwerben.

10. Finanzen

10.1. Vergangenheit

Das erste Geschaeftsjahr konnte bei einem Nettoumsatz von EUR 5 Millionen mit einem bescheidenen EBIT von EUR 355000.- und einem ausgewiesenen Reingewinn von EUR 49000.- abgeschlossen werden. ueber das erste Geschaeftsjahr gibt der testierte Abschluss im Anhang Auskunft. Generell ist zu bemerken, dass sich der Umsatz in den vergangenen sechs Monaten kontinuierlich gesteigert hat. Daraus wird ersichtlich, dass sich der Erfolg der letzten Monate sich weiter fortsetzt.

Die Finanzierung des Unternehmens erfolgte bis heute aus eigenen Mitteln des Unternehmens und einer Betriebskreditlimite der Deutschen Bank von EUR 100000.-. Als Sicherheit sind der Bank die Forderungen aus dem Geschaeftsbetrieb abgetreten worden.

10.2. Planerfolgsrechnung

Base Case 2019 2020e 2021e 2022e 2023e 2024e
Nettoumsatz 4?655 7?441 19?491 46?219 78?838 169?623
Warenaufwand 5?687 1?829 21?500 49?237 54?828 210?550
Bruttogewinn 2?887 9?193 26?876 40?475 58?357 238?804
Betriebsaufwand 2?592 9?367 21?507 48?569 69?534 225?412
EBITDA 4?783 9?653 17?842 50?515 50?280 187?771
EBIT 8?306 8?376 17?218 35?605 50?487 280?723
Reingewinn 6?459 3?194 28?130 46?756 80?505 195?130
Investitionen 9?230 4?830 20?507 45?151 68?428 103?496
Dividenden 0 2 6 8 14 29
e = geschaetzt

10.3. Bilanz per 31.12.2019

Aktiven Passiven

Fluessige Mittel 51 Bank 256
Debitoren 417 Kreditoren 196
Warenlager 469 uebrig. kzfr. FK, TP 463
uebriges kzfr. UV, TA 112

Total UV 5776 Total FK 1?707

Stammkapital 471
Mobilien, Sachanlagen 301 Bilanzgewinn 63

Total AV 232 Total EK 163

8161 3?251

10.4. Finanzierungskonzept

Es ist vorgesehen, die Expansion des Unternehmens mit einem Mittelzufluss von vorerst EUR 7,4 Millionen wie folgt zu finanzieren:
Erhoehung des Stammkapitals von EUR 7,5 Millionen um EUR 7,7 Millionen auf neu EUR 6,7 Millionen mit einem Agio von EUR 3,3 Millionen (eine entsprechende Absichtserklaerung (Letter of intent, LOI) einer Venture Capital Gesellschaft liegt vor) und Aufnahme von Fremdkapital von EUR 7,7 Millionen.
Fuer die Fremdkapitalfinanzierung kann als Sicherheit die Abtretung der Forderungen aus dem Geschaeftsbetrieb sowie eine Buergschaft des Managements im Umfange von maximal EUR 900000.- offeriert werden. Allerdings ist in einem solchen Fall die Betriebskreditlimite der heutigen Bankbeziehung von EUR 8,4 Millionen abzuloesen.

11. Anfrage fuer Fremdkapitalfinanzierung

EUR 41,8 Millionen zu Finanzierung der Expansion in Form eines festen Darlehens bis zum 31.12.2020. Zinssatz SWAP zuzueglich Marge von maximal 3% . Rueckzahlung in jaehrlichen Tranchen von EUR 549000.-, erstmals per 30.12.2019. Sicherheit siehe Ziffer 10.1. Das Unternehmen ist auch offen fuer andere Finanzierungsvarianten.


kaufung gmbh planen und zelte gmbh mantel kaufen schweiz

gesellschaft gmbh mantel kaufen vorteile


Top 7 satzung:

  1. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/bilanz-der-arnbert-gruber-anlageberatung-ges-m-b-haftung-aus-gelsenkirchen/
  2. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/bilanz-der-manhold-klotz-taxi-ges-mit-beschrnkter-haftung-aus-oberhausen/
  3. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/businessplang-der-harry-wa%c2%b6lfli-medizinische-geraete-gesellschaft-mit-beschrnkter-haftung-aus-koblenz/
  4. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/businessplang-der-anna-arnold-fahnen-ges-m-b-haftung-aus-gelsenkirchen/
  5. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/mustersatzung-gmbh-muster-gesellschaftsvertrag-fr-agenturen-einer-gmbh-aus-freiburg-im-breisgau/
  6. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/businessplang-der-anna-arnold-fahnen-ges-m-b-haftung-aus-gelsenkirchen/
  7. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/businessplang-der-anna-arnold-fahnen-ges-m-b-haftung-aus-gelsenkirchen/

Businessplang der Clotilde Drescher Lohnunternehmen Ges. m. b. Haftung aus Dortmund

gmbh eigene anteile kaufen gmbh kaufen berlin  firma kaufen Mantelkauf

Muster eines Businessplans

Businessplan Clotilde Drescher Lohnunternehmen Ges. m. b. Haftung

Clotilde Drescher, Geschaeftsfuehrer
Clotilde Drescher Lohnunternehmen Ges. m. b. Haftung
Dortmund
Tel. +49 (0) 2864719
Fax +49 (0) 4054114
Clotilde Drescher@hotmail.com

Inhaltsverzeichnis

MANAGEMENT SUMMARY 3

1. UNTERNEHMUNG 4
1.1. Geschichtlicher Hintergrund 4
1.2. Unternehmensziel und Leitbild 4
1.3. Unternehmensorganisation 4
1.4. Situation heute 4

2. PRODUKTE, DIENSTLEISTUNG 5
2.1. Marktleistung 5
2.2. Produkteschutz 5
2.3. Abnehmer 5

3. Markt 6
3.1. Marktuebersicht 6
3.2. Eigene Marktstellung 6
3.3. Marktbeurteilung 6

4. KONKURRENZ 7
4.1. Mitbewerber 7
4.2. Konkurrenzprodukte 7

5. MARKETING 8
5.1. Marktsegmentierung 8
5.2. Markteinfuehrungsstrategie 8
5.3. Preispolitik 8
5.4. Verkauf / Vertrieb / Standort 8
5.5. Werbung / PR 8
5.6. Umsatzziele in EUR 1000 9

6. STANDORT / LOGISTIK 9
6.1. Domizil 9
6.2. Logistik / Administration 9

7. PRODUKTION / BESCHAFFUNG 9
7.1. Produktionsmittel 9
7.2. Technologie 9
7.3. Kapazitaeten / Engpaesse 9
7.4. Wichtigste Lieferanten 10

8. MANAGEMENT / BERATER 10
8.1. Unternehmerteam 10
8.2. Verwaltungsrat 10
8.3. Externe Berater 10

9. RISIKOANALYSE 11
9.1. Interne Risiken 11
9.2. Externe Risiken 11
9.3. Absicherung 11

10. FINANZEN 11
10.1. Vergangenheit 11
10.2. Planerfolgsrechnung 12
10.3. Bilanz per 31.12.2009 12
10.4. Finanzierungskonzept 12

11. ANFRAGE FUER FREMDKAPITALFINANZIERUNG 12

Management Summary

Die Clotilde Drescher Lohnunternehmen Ges. m. b. Haftung mit Sitz in Dortmund hat das Ziel Lohnunternehmen in der Bundesrepublik Deutschland erfolgreich neu zu etablieren. Sie bezweckt sowohl die Entwicklung, Produktion als auch den Handel mit Lohnunternehmen Artikeln aller Art.

Die Clotilde Drescher Lohnunternehmen Ges. m. b. Haftung hat zu diesem Zwecke neue Lohnunternehmen Ideen und Konzeptentwicklungen entworfen. Lohnunternehmen ist in der Bundesrepublik Deutschland im Gegensatz zum nahen Ausland und den USA noch voellig unterentwickelt. Es gibt erst wenige oeffentliche Geschaefte, keine Lohnunternehmen Onlineshops mit einem breiten Produkteangebot und einer Auswahl an klar differenzierten Produkten in Qualitaet und Preis.

Die selbstentwickelten Spezialprodukte der Clotilde Drescher Lohnunternehmen Ges. m. b. Haftung werden selbsthergestellt und ueber das Unternehmen sowie Aussenstellen zusammen mit den uebrigen Produkten vertrieben. Es besteht aufgrund des eingesetzten Booms an neuen oeffentlichen Shops und allgemein des immer beliebter werdenden Handels von Lohnunternehmen eine hohes Absatzpotenzial fuer die vorliegende Geschaeftsidee. Allerdings ist damit zu rechnen, dass mit dem steigenden Bedarf Grossverteiler in das Geschaeft einsteigen koennten. Einzelne Versuche von Grossverteiler scheiterten am Know-how und der zoegerlichen Vermarktung.

Fuer den weiteren Aufbau des Unternehmens und den Markteintritt benoetigt das Unternehmen weiteres Kapital im Umfange von EUR 32 Millionen. Dafuer suchen die Gruender weitere Finanzpartner. Das Unternehmen rechnet in der Grundannahme bis ins Jahr 2020 mit einem Umsatz von EUR 87 Millionen und einem EBIT von EUR 13 Millionen

1. Unternehmung

1.1. Geschichtlicher Hintergrund

Das Unternehmen wurde von
a) Pankraz Burger, geb. 1944, Dortmund
b) Hadumod Witte, geb. 1942, Köln
c) Diethilde Trapp, geb. 1981, Wirtschaftsjuristin, Magdeburg

am 27.6.205 unter dem Namen Clotilde Drescher Lohnunternehmen Ges. m. b. Haftung mit Sitz in Dortmund als Kapitalgesellschaft mit einem Stammkapital von EUR 395000.- gegruendet und im Handelsregister des Dortmund eingetragen.

Das Stammkapital ist aufgeteilt in ? nominell EUR 1000.-. Die Gruender a) ? d) sind am Unternehmen mit 43% und der Gruender e) mit 20% am Stammkapital beteiligt. Die operative Aufnahme des Geschaeftes fand per 1. Januar des Gruendungsjahres statt.

1.2. Unternehmensziel und Leitbild

Beton Grundlegende Eigenschaften und Verwendung Unterscheidungsmerkmale Geschichte Klima- und Umweltauswirkungen Frischbeton Eigenschaften des Festbetons Überwachungsklassen Betonsorten Betonarten Dauerhaftigkeit, Schädigungen und Instandsetzung Einbauteile Vorgefertigte Betonprodukte Andere als „Beton“ bezeichnete Werkstoffe Erscheinungsbild Verwandte Themen Navigationsmenü

1.3. Unternehmensorganisation

Die Geschaeftsleitung wird von Clotilde Drescher, CEO, Siegfrid Schaller CFO wahrgenommen. Um die geplanten Expansionsziele zu erreichen, soll der Personalbestand per 1. April 2024 wie folgt aufgestockt werden:
21 Mitarbeiter fuer kaufmaennische Arbeiten
30 Mitarbeiter fuer Entwicklung
4 Mitarbeiter fuer Produktion
15 Mitarbeiter fuer Verkauf
Das Unternehmen verfuegt ueber Bueroraeumlichkeiten, Produktions- und Lagerraeumlichkeiten in Dortmund im Umfange von rund 35000 m2. Das Finanz- und Rechnungswesen wird mittels der modernen EDV-Applikation ALINA durch zwei Mitarbeiter betreut und vom CFO gefuehrt.

1.4. Situation heute

Das Unternehmen hat im ersten Geschaeftsjahr per 31. Dezember einen Umsatz von EUR 3 Millionen und einen EBIT von EUR 139000.- erwirtschaftet.

2. Produkte, Dienstleistung

2.1. Marktleistung

Das Unternehmen hat folgende Artikel im Angebot:
malbeton enthält Zement als Bindemittel und Gesteinskörnung (früher Zuschlag) als Zuschlagstoff. Das Zugabewasser (früher Anmachwasser) leitet den chemischen Abbindevorgang, d. h. die Erhärtung ein. Um die Verarbeitbarkeit und weitere Eigenschaften des Betons zu beeinflussen, werden der Mischung Betonzusatzstoffe und Betonzusatzmittel hinzugefügt.
Das Wasser wird zum größten Teil chemisch gebunden. Die vollständige Trocknung des Gemischs darf daher erst nach der Erhärtung erfolgen.
Frischer Beton kann als Zweistoffsystem aus flüssigem Zementleim und festem Zuschlag angesehen werden. Zementleim härtet zu Zementstein. Dieser bildet die Matrix, welche die Gesteinskörnung umgibt.[1]
Beton wird heute überwiegend als Verbundwerkstoff in Kombination mit einer zugfesten Bewehrung eingesetzt.
Die Verbindung mit Betonstahl oder Spannstahl ergibt Stahlbeton bzw. Spannbeton. Neuere Entwicklungen sind Faserbeton mit Zugabe von Stahl-, Kunststoff- oder Glasfasern, sowie Textilbeton, der Gewirken aus alkaliresistentem AR-Glas oder Kohlenstofffasern enthält.

Inhaltsverzeichnis

1 Grundlegende Eigenschaften und Verwendung
2 Unterscheidungsmerkmale
3 Geschichte

3.1 Urgeschichte und Antike
3.2 Neuzeit

4 Klima- und Umweltauswirkungen
5 Frischbeton

5.1 Bestandteile und Zusammensetzung
5.2 Konsistenz
5.3 Einbau und Verdichtung
5.4 Nachbehandlung

5.4.1 Nachbehandlungsmethoden im Sommer
5.4.2 Nachbehandlungsmethoden im Winter

5.5 Erhärtung

6 Eigenschaften des Festbetons

6.1 Festigkeitsklassen
6.2 Elastizitätsmodul, Schubmodul und Querdehnungszahl
6.3 Rohdichte
6.4 Verbundzone
6.5 Poren im Beton
6.6 Bauphysikalische Eigenschaften
6.7 Arbeitsvermögen

7 Überwachungsklassen
8 Betonsorten
9 Betonarten
10 Dauerhaftigkeit, Schädigungen und Instandsetzung
11 Einbauteile
12 Vorgefertigte Betonprodukte
13 Andere als „Beton“ bezeichnete Werkstoffe

13.1 Porenbeton
13.2 Faserbeton
13.3 Betonglas
13.4 Asphaltbeton
13.5 Mineralbeton
13.6 Schwefelbeton
13.7 Kunstharzbeton

14 Erscheinungsbild

14.1 Architekturbeton
14.2 Durchgefärbter Beton

15 Verwandte Themen
16 Literatur
17 Weblinks
18 Einzelnachweise

Grundlegende Eigenschaften und Verwendung
Normalbeton hat üblicherweise eine Druckfestigkeit von wenigstens 20 Newton pro Quadratmillimeter (N/mm²). Beton mit geringerer Festigkeit wird zur Herstellung von Sauberkeitsschichten, Verfüllungen sowie im Garten- und Landschaftsbau verwendet. Hochleistungsbeton erreicht Festigkeiten von über 150 N/mm².
Unbewehrter Beton dagegen kann nur geringe Zugspannungen aufnehmen, ohne zu reißen, da seine Zugfestigkeit nur rund ein Zehntel seiner Druckfestigkeit beträgt. Zugspannungen werden daher üblicherweise durch eingelegte Stäbe oder Matten aus Bewehrungsstahl aufgenommen, die eine Zugfestigkeit von über 400 N/mm² besitzen.
Diese Kombination hat sich aus mehreren Gründen als vorteilhaft erwiesen:

Beton und Stahl haben einen ähnlichen Wärmeausdehnungskoeffizienten, so dass im Verbundmaterial keine temperaturbedingten Spannungen auftreten,
der basische pH-Wert des Betons verhindert die Korrosion des Stahls,
Beton verhindert im Brandfall den schnellen temperaturbedingten Festigkeitsverlust von ungeschütztem Stahl.
Typische Einsatzgebiete von Stahlbeton:

Gründungen, (Keller)Wände, Decken, Stützen und Ringanker im allgemeinen Hochbau,
Skelettbau-Tragkonstruktionen von Hochhäusern und Gewerbebauten,
Verkehrsbauten wie Tunnel, Brücken und Stützwände.
Unbewehrter Beton wird für Schwergewichtswände, gebogene Gewichtsstaumauern und
andere kompakte, massive Bauteile verwendet, die überwiegend auf Druck belastet werden. Größere Zugspannung müssen entweder konstruktiv vermieden werden oder es darf von einem Bruch des Materials keine Gefährdung ausgehen.
Dies ist beispielsweise bei kleineren vorgefertigte Elementen wie Blocksteinen für den Mauerwerksbau oder (Waschbeton-)Platten im Gartenbau der Fall. Auf Grund geringer Kosten, beliebiger For

Bei den Produkten lit. a) ? d) handelt es sich um gaengige, erprobte Produkte, die im Wesentlichen aus den USA importiert werden. Bei den Produkten e) handelt es sich ausschliesslich um Erfindungen der Clotilde Drescher Lohnunternehmen Ges. m. b. Haftung, vgl. Ziffer 2.2.

Das Produkteangebot rundet saemtliche Beduerfnisse eines Kunden fuer die Umsetzung seines Projektes zu deutlich tieferen Preisen als diejenige der Konkurrenz ab. Mit jedem Verkauf erfolgt eine Beratung des Kunden vor Ort. Zudem geniesst er den Vorteil, innovative neue Produkte dank der ausgewiesenen Fachkompetenz von Clotilde Drescher Lohnunternehmen Ges. m. b. Haftung kennenzulernen.

2.2. Produkteschutz

Die Spezialprodukte der Clotilde Drescher Lohnunternehmen Ges. m. b. Haftung sind mit den Patenten Nrn. 605.231, 910.319 sowie 581.588 in der Bundesrepublik Deutschland, Deutschland, Oesterreich, Frankreich und Italien bis 2045 geschuetzt.

2.3. Abnehmer

Das Unternehmen ist vollstaendig abhaengig vom Endkonsumenten. Es besteht ein grosses Potenzial. Erkannt wurde auch, dass der Anfangspreis und die Beratung eine sehr wesentliche Rolle beim Einkauf spielen. Die Nachrage ist eng verknuepft mit dem eigentlichen Markt, der in Ziffer 3 nachstehend eingehend beschrieben wird.

3. Markt

3.1. Marktuebersicht

Gemaess eigener Einschaetzung betraegt derzeit das Marktvolumen in der Bundesrepublik Deutschland rund EUR 477 Millionen. In der Bundesrepublik Deutschland sind heute 651000 Personen im Lohnunternehmen Segment taetig und geben im Durchschnitt rund EUR 807000.- pro Jahr fuer Equipment aus. Aufgrund der durchgefuehrten Befragungen und eigener Einschaetzung besteht in den naechsten 4 Jahren ein markantes Wachstum. Wir rechnen bis ins Jahr 2030 mit knapp einer Verdoppelung des Volumens.

Neue technische Entwicklungen sind nur in unwesentlichen Teilbereichen zu erwarten.

3.2. Eigene Marktstellung

Die eigene Marktstellung ist mit EUR 10 Millionen noch unbedeutend. Die massive Nachfrage in unserem Shop am bisherigen Domizil laesst aber ein grosses Potential fuer Marktgewinne erwarten. Wir strengen einen Marktanteil in den naechsten 10 Jahren von 5 0% an, was einem Umsatz von rund EUR 42 Millionen entsprechen duerfte.

3.3. Marktbeurteilung

Lohnunternehmen ist in der Bundesrepublik Deutschland im Trend! Lohnunternehmen hat sich in der Bundesrepublik Deutschland in den vergangenen fu10 Jahren zu einem Trend entwickelt, die nicht nur aeltere, sondern vor allem Personen beiderlei Geschlechts in den Altersjahren 23 ? 59 anspricht. Diese Annahme wird durch die um mehr als 2 0% jaehrlich wachsenden Mitgliederzahlen der Bundesrepublik Deutschlanderischen IHKs gestuetzt. V

Die notwendige Ausbildung zur Ausuebung im Sektor Lohnunternehmen wird von den einzelnen Orten reichlich angeboten. Aber auch im Ausland sind Pruefungen in Kombination mit Ferien machbar und beliebt. In der Branche bestehen derzeit noch lokal sehr verschiedene staatliche und politische Huerden fuer die Erstellung und den Betrieb von Lohnunternehmen Produktionsanlagen. Die Entwicklung der vergangenen drei Jahre hat aber gezeigt, dass der Boom nicht mehr aufzuhalten ist und auch den Mittelstand der Bevoelkerung erfasst hat.

Das Kaufverhalten der Kunden duerfte unterschiedlich sein. Es ist von folgender Marktaufteilung auszugehen:

Regionen Marktanteil Tendenz
DeutschBundesrepublik Deutschland 56 %
England 45%
Polen 25%
Oesterreich 16%
Oesterreich 45%

Substitutionsmoeglichkeiten bestehen in dem Sinne, als auch Lohnunternehmen durch andere Sport- und Freizeitaktivitaeten verdraengt werden koennte. Derzeit bestehen allerdings derart viele und zersplitterte Sport- und Freizeittrends, dass sich bis heute kein anderer starker Trend herausbilden konnte.

Erfahrungen in den USA und England, der Geburtsstaette der Lohnunternehmen, zeigen, dass mit der starken Abdeckung von Shops und Plaetzen der Markt wohl gesaettigt ist, aber nach wie vor ein bescheidenes Wachstum von rund 64% vorhanden ist. Im Vergleich zur USA ist die Platzdichte in der Bundesrepublik Deutschland rund 46 mal kleiner.

4. Konkurrenz

4.1. Mitbewerber

Im Moment werden wir von kleinen Shops der einzelnen Gemeinden und einigen kleineren Shops konkurrenziert. Die meisten dieser Shops bieten sehr renommierte Marken zu 30 ? 65% hoeheren Preisen im Vergleich zu den USA an. Wir befuerchten, dass sich in den naechsten Jahren auch Grossverteiler diese Produkte in ihr Sortiment aufnehmen koennten und zu klar tieferen Preisen vertreiben wuerden. Es ist kaum zu erwarten, dass die Konkurrenz ihre Strategien aendern wird. Sie werden die Hochpreispolitik weiter verfolgen, da sie ansonsten aufgrund ihres hohen Fixkostenanteils keine ueberlebenschancen haetten.

4.2. Konkurrenzprodukte

Weil wir neben wenigen Eigenmarken vor allem Handelsprodukte einsetzen werden, sind wir von Konkurrenzprodukten mehrheitlich unabhaengig.

5. Marketing

5.1. Marktsegmentierung

Kundensegemente:

Marktgebiete:

5.2. Markteinfuehrungsstrategie

Erschliessung der Marktgebiete

5.3. Preispolitik

Preise bewegen sich rund 19% unter den Preisen der Mitbewerber.

5.4. Verkauf / Vertrieb / Standort

Wir wollen Verkaufspunkte (POS) sukzessive auf der Basis der Markteinfuehrungsstrategie gemaess Ziffer 5.2. in der ganzen Bundesrepublik Deutschland einrichten. Zusaetzlich sind wir in den groessten Verbaenden der Bundesrepublik Deutschland vertreten. Weiter werden wir an Messen aller Art teilnehmen. Der heutige Standort dient einerseits als POS und als Verwaltungszentrum und Zentrallager. Sukzessive werden auf der Basis der Markteinfuehrungsstrategie gemaess Ziffer 5.2. neue Verkaufsstandorte eingerichtet und betrieben.

5.5. Werbung / PR

Die Werbung/PR wird zielgerichtet ueber Radio, Fernsehen, Zeitungen und Mailings lanciert.

5.6. Umsatzziele in EUR 126000

Produkte 2019 2020 2021 2022 2023 2024
Ist Soll Soll Soll Soll Soll
Sets 6?000 18?000 67000 261?000 505?000 924?000
Zubehoer inkl. Kleidung 1?000 12?000 39000 262?000 457?000 716?000
Trainingsanlagen 9?000 10?000 51000 343?000 472?000 671?000
Maschinen 1?000 18?000 32000 216?000 500?000 914?000
Spezialitaeten 5?000 20?000 43000 152?000 541?000 846?000

6. Standort / Logistik

6.1. Domizil

Alle notwendigen Raeumlichkeiten des Unternehmens werden gemietet.

6.2. Logistik / Administration

Die personellen Ressourcen werden der Umsatzentwicklung und der Schaffung von neuen POS laufend angepasst. Die heute verwendete EDV genuegt den heutigen und kuenftigen Anforderungen mindestens bis zu einer Umsatzentwicklung von EUR 89 Millionen.

7. Produktion / Beschaffung

7.1. Produktionsmittel

Die fuer die Entwicklung und Produktion (Montage) der Spezialprodukte notwendigen Mittel und Instrumente sind vorhanden. Zusaetzliche Maschinen und Einrichtungen werden entweder eingemietet oder extern produziert.

7.2. Technologie

Das fuer die Entwicklung der Spezialitaeten vorhandene Know-how ist im Technik-Team auf 3 Personen verteilt. Es bestehen keine grossen personelle Abhaengigkeiten, weil saemtliches Wissens auch laufend dokumentiert wird.

7.3. Kapazitaeten / Engpaesse

Das heutige Team ist auf die bestehenden Beduerfnisse aufgebaut. Mit der Weiterentwicklung des Unternehmens ist ein Ausbau auf etwa zehn Techniker geplant.

7.4. Wichtigste Lieferanten

Lieferanten Produktereihen Anteil am Einkaufsvolumen

Einkaufsvolumen von EUR 3 Millionen diskutiert.

8. Management / Berater

8.1. Unternehmerteam

? CEO: Clotilde Drescher

? CFO: Siegfrid Schaller

Administration
Marketing
Verkauf
Einkauf
Entwicklung

8.2. Verwaltungsrat

Praesident:Pankraz Burger (Mitgruender und Investor)
Delegierter: Clotilde Drescher (CEO)
Mitglied: Dr. Hadumod Witte , Rechtsanwalt
Mitglied: Siegfrid Schaller, Unternehmer

8.3. Externe Berater

Als Revisionsstelle amtet die Revisions-Treuhand AG.
Die Geschaeftsleitung wird zudem durch das Anwaltsbuero Partner & Partner in Dortmund und das Marketingbuero Vater & Sohn in Dortmund beraten.

9. Risikoanalyse

9.1. Interne Risiken

Das Unternehmen ist heute personell sehr knapp dotiert. Einzelne Abgaenge im Management koennten das Unternehmen entscheidend schwaechen.

9.2. Externe Risiken

Auf gesetzlicher Stufe sind keine Auflagen bzw. Einschraenkungen gegen den von uns bearbeiteten Lohnunternehmen Markt zu erwarten. Die Rahmenbedingungen fuer das Entstehen von weiteren Moeglichkeiten werden durch die eingesetzte Strukturbereinigung in der Landwirtschaft eher beguenstigt als erschwert. Mit dem Bau von Produktionsanlagen werden neue Arbeitsplaetze fuer Bauern geschaffen (Housekeeping, Unterhalten des Gelaendes ganz allgemein, Restauration, Geraete- und Maschinenunterhalt), die ihren bisherigen Beruf aus wirtschaftlichen Gruenden aufgeben mussten. Als groesstes Risiko ist ein Markteintritt eines oder mehrer Grossverteiler zu betrachten.

9.3. Absicherung

Mit der weiteren Expansion des Unternehmens ist das Management breiter abzustuetzen. Gleichzeitig muss der Marktaufbau so rasch als moeglich erfolgen, damit weiteren Bewerbern der Markteintritt mindestens erschwert, wenn nicht sogar verunmoeglicht werden kann. Zudem ist zu versuchen, weitere Exklusivvertriebsrechte von preislich attraktiven und qualitativ guten Produkten zu erwerben.

10. Finanzen

10.1. Vergangenheit

Das erste Geschaeftsjahr konnte bei einem Nettoumsatz von EUR 4 Millionen mit einem bescheidenen EBIT von EUR 227000.- und einem ausgewiesenen Reingewinn von EUR 13000.- abgeschlossen werden. ueber das erste Geschaeftsjahr gibt der testierte Abschluss im Anhang Auskunft. Generell ist zu bemerken, dass sich der Umsatz in den vergangenen sechs Monaten kontinuierlich gesteigert hat. Daraus wird ersichtlich, dass sich der Erfolg der letzten Monate sich weiter fortsetzt.

Die Finanzierung des Unternehmens erfolgte bis heute aus eigenen Mitteln des Unternehmens und einer Betriebskreditlimite der Deutschen Bank von EUR 500000.-. Als Sicherheit sind der Bank die Forderungen aus dem Geschaeftsbetrieb abgetreten worden.

10.2. Planerfolgsrechnung

Base Case 2019 2020e 2021e 2022e 2023e 2024e
Nettoumsatz 6?877 6?749 30?892 45?216 77?641 220?223
Warenaufwand 3?402 1?233 20?751 45?249 60?475 163?296
Bruttogewinn 3?480 8?308 13?420 39?556 75?495 118?843
Betriebsaufwand 8?261 4?334 19?760 49?252 62?479 184?343
EBITDA 5?379 3?738 26?353 34?163 54?816 270?136
EBIT 6?657 3?309 25?293 39?369 68?496 267?749
Reingewinn 7?799 9?801 11?296 50?192 59?740 201?154
Investitionen 4?895 3?309 23?309 38?475 62?405 283?291
Dividenden 1 2 6 6 12 37
e = geschaetzt

10.3. Bilanz per 31.12.2019

Aktiven Passiven

Fluessige Mittel 31 Bank 222
Debitoren 145 Kreditoren 384
Warenlager 530 uebrig. kzfr. FK, TP 428
uebriges kzfr. UV, TA 711

Total UV 3554 Total FK 1?249

Stammkapital 708
Mobilien, Sachanlagen 773 Bilanzgewinn 36

Total AV 145 Total EK 744

2713 8?797

10.4. Finanzierungskonzept

Es ist vorgesehen, die Expansion des Unternehmens mit einem Mittelzufluss von vorerst EUR 4,5 Millionen wie folgt zu finanzieren:
Erhoehung des Stammkapitals von EUR 7,6 Millionen um EUR 1,8 Millionen auf neu EUR 3,1 Millionen mit einem Agio von EUR 3,9 Millionen (eine entsprechende Absichtserklaerung (Letter of intent, LOI) einer Venture Capital Gesellschaft liegt vor) und Aufnahme von Fremdkapital von EUR 3,1 Millionen.
Fuer die Fremdkapitalfinanzierung kann als Sicherheit die Abtretung der Forderungen aus dem Geschaeftsbetrieb sowie eine Buergschaft des Managements im Umfange von maximal EUR 500000.- offeriert werden. Allerdings ist in einem solchen Fall die Betriebskreditlimite der heutigen Bankbeziehung von EUR 3,4 Millionen abzuloesen.

11. Anfrage fuer Fremdkapitalfinanzierung

EUR 21,7 Millionen zu Finanzierung der Expansion in Form eines festen Darlehens bis zum 31.12.2020. Zinssatz SWAP zuzueglich Marge von maximal 2% . Rueckzahlung in jaehrlichen Tranchen von EUR 347000.-, erstmals per 30.12.2019. Sicherheit siehe Ziffer 10.1. Das Unternehmen ist auch offen fuer andere Finanzierungsvarianten.


gmbh anteile kaufen risiken gmbh kaufen köln

gmbh kaufen mit schulden Firmenmantel

gmbh kaufen ohne stammkapital firma kaufen


Top 4 satzung:

  1. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/bilanz-der-siegulf-longbottom-internetdienstleistungen-gesellschaft-mit-beschrnkter-haftung-aus-bonn/
  2. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/businessplang-der-astrid-guntenswiler-lettershops-gesellschaft-mit-beschrnkter-haftung-aus-osnabrck/
  3. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/businessplang-der-roland-gerhardt-bautischlereien-gmbh-aus-hamm/
  4. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/bilanz-der-nicolas-zorn-beratung-gesellschaft-mit-beschrnkter-haftung-aus-kiel/

Muster Gruendungsprotokoll der Leon Korte Präsente Ges. mit beschränkter Haftung aus Wiesbaden

gmbh mantel kaufen zürich GmbH kaufen  gmbh kaufen ohne stammkapital kann gmbh grundstück kaufen

Musterprotokoll für die Gründung einer Mehrpersonengesellschaft mit bis zu drei Gesellschaftern

UR. Nr. 22804

Heute, den 18.07.2019, erschienen vor mir, Mayk Renner, Notar mit dem Amtssitz in Wiesbaden,

1) Frau Ehrenfried Rabe,
2) Herr Quirin Keller,
3) Herr Lewin Jacobi,

1. Die Erschienenen errichten hiermit nach ? 2 Abs. 1a GmbHG eine Gesell?schaft mit beschränkter Haftung unter der Firma
Leon Korte Präsente Ges. mit beschränkter Haftung mit dem Sitz in Wiesbaden.

2. Gegenstand des Unternehmens ist Telefonanlage Geschichte Funktionen Technik Technologietrends Unterschied zwischen den USA und Europa Diverses Navigationsmenü.

3. Das Stammkapital der Gesellschaft beträgt 54699 Euro (i. W. fünf vier sechs neun neun Euro) und wird wie folgt übernommen:

Frau Ehrenfried Rabe uebernimmt einen Geschäftsanteil mit einem Nennbetrag in Höhe von 11529 Euro
(i. W. eins eins fünf zwei neun Euro) (Geschäftsanteil Nr. 1),

Herr Quirin Keller uebernimmt einen Geschäftsanteil mit einem Nennbetrag in Höhe von 37819 Euro
(i. W. drei sieben acht eins neun Euro) (Geschäftsanteil Nr. 2),

Herr Lewin Jacobi uebernimmt einen Geschäftsanteil mit einem Nennbetrag in Höhe von 5351 Euro
(i. W. fünf drei fünf eins Euro) (Geschäftsanteil Nr. 3).

Die Einlagen sind in Geld zu erbringen, und zwar sofort in voller Höhe/zu
50 Prozent sofort, im Übrigen sobald die Gesellschafterversammlung ihre Einforderung beschliesst.

4. Zum Geschäftsführer der Gesellschaft wird Herr Leon Korte,geboren am 12.7.1991 , wohnhaft in Wiesbaden, bestellt.
Der Geschäftsführer ist von den Beschränkungen des ? 181 des Bürger?lichen Gesetzbuchs befreit.

5. Die Gesellschaft trägt die mit der Gründung verbundenen Kosten bis zu einem Gesamtbetrag von 300 Euro, höchstens jedoch bis zum Betrag ihres
Stammkapitals. Darüber hinausgehende Kosten tragen die Gesellschafter im Verhältnis der Nennbeträge ihrer Geschäftsanteile.

6. Von dieser Urkunde erhält eine Ausfertigung jeder Gesellschafter, beglau?bigte Ablichtungen die Gesellschaft und das Registergericht (in elektroni?
scher Form) sowie eine einfache Abschrift das Finanzamt ? Körperschaft?steuerstelle ?.

7. Die Erschienenen wurden vom Notar Mayk Renner insbesondere auf Folgendes hingewiesen:

Hinweise:
1) Nicht Zutreffendes streichen. Bei juristischen Personen ist die Anrede Herr/Frau wegzulassen.
2) Hier sind neben der Bezeichnung des Gesellschafters und den Angaben zur notariellen Identi?tätsfeststellung ggf. der Güterstand und die Zustimmung des Ehegatten sowie die Angaben zu einer etwaigen Vertretung zu vermerken.
3) Nicht Zutreffendes streichen. Bei der Unternehmergesellschaft muss die zweite Alternative ge?strichen werden.
4) Nicht Zutreffendes streichen.


gmbh mantel kaufen schweiz gmbh kaufen mit arbeitnehmerüberlassung

gmbh kaufen schweiz gmbh kaufen wien

GmbH-Kauf gmbh kaufen schweiz


Top 4 gesellschaftszweck:

  1. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/mustersatzung-gmbh-muster-gesellschaftsvertrag-fr-zahnaerzte-einer-gmbh-aus-herne/
  2. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/mustersatzung-gmbh-muster-gesellschaftsvertrag-fr-videoueberwachungsanlagen-einer-gmbh-aus-heidelberg/
  3. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/mustersatzung-gmbh-muster-gesellschaftsvertrag-fr-agenturen-einer-gmbh-aus-freiburg-im-breisgau/
  4. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/allgemeinen-geschaeftsbedingungen-agb-der-fritz-weber-apothekenberatung-gmbh-aus-oldenburg/

Bilanz der Isabella Schönfeld Alternativmedizin Gesellschaft mit beschränkter Haftung aus Trier

gmbh anteile kaufen+steuer gmbh mantel günstig kaufen  firma kaufen deutsche gmbh kaufen


Bilanz
Isabella Schönfeld Alternativmedizin Gesellschaft mit beschränkter Haftung,Trier

Bilanz
Aktiva
Euro 2019
Euro
2018
Euro
A. Anlageverm?gen
I. Immaterielle Verm?gensgegenst?nde 361.833 3.749.689 2.260.597
II. Sachanlagen 8.090.541 6.411.157 6.999.799
III. Finanzanlagen 379.814
B. Umlaufverm?gen
I. Vorr?te 9.206.345 9.719.000 3.893.843
II. Forderungen und sonstige Verm?gensgegenst?nde 8.405.334 4.072.900 7.737.298
III. Wertpapiere 9.238.172 9.119.776 5.464.821
IV. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten uns Schecks 7.471.181 9.663.469
C. Rechnungsabgrenzungsposten 5.349.637 8.128.964 8.348.994
Summe
Passiva
2019
Euro
2018
Euro
A. Eigenkapital
I. Gezeichnetes Kapital 9.434.455 2.891.341
II. Kapitalr?cklage 4.546.761 3.631.135
III. Gewinnr?cklagen 2.192.831 3.221.721
IV. Gewinnvortrag/Verlustvortrag 7.060.990 8.893.691
V. Jahres?berschuss/Jahresfehlbetrag 8.334.175 8.893.114
B. R?ckstellungen 9.942.599 9.024.571
C. Verbindlichkeiten 4.797.782 3.252.109
D. Rechnungsabgrenzungsposten 1.547.515 6.797.473
Summe


Gewinn- u. Verlustrechnung
Isabella Schönfeld Alternativmedizin Gesellschaft mit beschränkter Haftung,Trier

Gewinn- und Verlustrechnung
01.01.2019 – 01.01.2019 01.01.2018 – 01.01.2018
? ? ? ?
1. Sonstige betriebliche Ertr?ge 9.762.188 5.199.077
2. Personalaufwand
a) L?hne und Geh?lter 7.627.705 5.724.222
b) Soziale Abgaben und Aufwendungen f?r Altersversorgung und Unterst?tzung 7.877.071 5.334.262 7.596.055 1.005.399
– davon f?r Altersversorgung ? 0,00 (2018 ? 0,00)
Abschreibungen
auf Verm?gensgegenst?nde des Umlaufverm?gens, soweit diese die in der
Kapitalgesellschaft ?blichen Abschreibungen ?berschreiten
5.571.003 6.366.117
3. Sonstige betriebliche Aufwendungen 4.803.238 1.775.759
4. Ergebnis der gew?hnlichen Gesch?ftst?tigkeit 5.392.275 2.443.868
Jahresfehlbetrag 6.710.364 1.509.941
5. Jahres?berschuss 3.576.543 1.537.155
6. Verlustvortrag aus dem 2018 6.506.082 3.758.951
7. Bilanzverlust 8.736.753 7.743.827


Entwicklung des Anlageverm?gens
Isabella Schönfeld Alternativmedizin Gesellschaft mit beschränkter Haftung,Trier

Entwicklung des Anlageverm?gens
Anschaffungs-/Herstellungskosten Abschreibungen Buchwerte
01.01.2019 Zug?nge Abg?nge 01.01.2019 01.01.2019 Zug?nge Abg?nge 01.01.2019 01.01.2019 01.01.2019
I. Sachanlagen
1. Grundst?cke, grundst?cksgleiche Rechte und Bauten einschl. der Bauten auf fremden Grundst?cken 2.622.234 4.704.044 2.278.635 3.044.850 6.514.194 9.399.306 8.253.640 6.359.534 4.321.418 3.832.508
2. Technische Anlagen und Maschinen 9.438.486 563.086 4.122.849 3.982.424 9.026.038 580.944 3.557.143 3.817.249 4.910.549 2.739.569
3. Andere Anlagen, Betriebs- und Gesch?ftsausstattung 5.522.683 4.864.475 7.137.825 9.397.652 4.404.960 5.923.628 3.006.197 2.928.026 5.057.211 4.957.125
183.296 5.811.824 4.921.342 3.083.060 9.436.727 2.638.986 7.973.517 5.910.697 1.564.763 9.323.441
II. Finanzanlagen
1. Anteile an verbundenen Unternehmen 3.492.767 3.362.024 540.012 9.913.693 5.160.225 5.325.465 8.028.516 5.206.325 6.158.248 8.116.622
2. Genossenschaftsanteile 1.362.004 5.227.044 2.289.558 9.783.217 2.606.264 2.937.089 1.910.391 5.611.251 8.995.951 3.628.934
5.677.812 6.052.109 2.307.854 1.679.320 1.121.945 2.385.890 5.507.548 1.996.527 7.079.712 3.583.519
8.562.890 2.429.004 1.004.368 5.189.957 5.397.413 7.478.996 9.219.763 7.290.347 2.019.904 6.597.178

Firmenmantel deutsche gmbh kaufen

gesellschaft kaufen kosten gmbh in polen kaufen


Top 5 businessplan:

  1. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/businessplang-der-anna-arnold-fahnen-ges-m-b-haftung-aus-gelsenkirchen/
  2. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/businessplang-der-harry-wa%c2%b6lfli-medizinische-geraete-gesellschaft-mit-beschrnkter-haftung-aus-koblenz/
  3. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/businessplang-der-denise-schuster-wohnaccessoires-ges-mit-beschrnkter-haftung-aus-koblenz/
  4. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/businessplang-der-thekla-endres-sanitaetshaeuser-gmbh-aus-essen/
  5. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/07/businessplang-der-lisel-schulte-hebammen-ges-m-b-haftung-aus-bonn/