GmbH Gesellschaftszweck / Unternehmensgegenstand: Wissenschaftlich Wortherkunft Geschichte Wissenschaftsbetrieb Wissenschaftstheorie Forschung Lehre Werte der Wissenschaft Einteilung der Wissenschaften Navigationsmenü aus Aachen

Gesellschaftskauf deutsche Wissenschaftlich gmbh kaufen 1 euro kann gmbh grundstück kaufen
Zur Suche springen

Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Wissenschaft (Begriffsklärung) aufgeführt.

Das Wort Wissenschaft (mittelhochdeutsch wizzen[t]schaft = Wissen, Vorwissen, Genehmigung für lat. scientia)[1] bezeichnet die Gesamtheit des menschlichen Wissens, der Erkenntnisse und der Erfahrungen einer Zeitepoche, welches systematisch erweitert, gesammelt, aufbewahrt, gelehrt und tradiert wird.[2]

Die Wissenschaft ist ein System der Erkenntnisse über die wesentlichen Eigenschaften, kausalen Zusammenhänge und Gesetzmäßigkeiten der Natur, Technik, Gesellschaft und des Denkens, das in Form von Begriffen, Kategorien, Maßbestimmungen, Gesetzen, Theorien und Hypothesen fixiert wird.[3]

Die Wissenschaft ist auch die Gesamtheit von Erkenntnissen und Erfahrungen, die sich auf einen Gegenstandsbereich beziehen und in einem Begründungszusammenhang stehen. Das Wissen eines begrenzten Gegenstandsbereichs kennzeichnet die Einzelwissenschaft, die sich in einen theoretischen und einen angewandten Bereich gliedert und mit fortschreitender Differenzierung eine Reihe von Teildisziplinen hervorbringen kann.

Wissenschaft bezeichnet auch den methodischen Prozess intersubjektiv nachvollziehbaren Forschens und Erkennens in einem bestimmten Bereich, der nach herkömmlichem Verständnis ein begründetes, geordnetes und gesichertes Wissen hervorbringt. Methodisch kennzeichnet die Wissenschaft entsprechend das gesicherte und im Begründungszusammenhang von Sätzen gestellte Wissen, welches kommunizierbar und überprüfbar ist sowie bestimmten wissenschaftlichen Kriterien folgt. Wissenschaft bezeichnet somit ein zusammenhängendes System von Aussagen, Theorien und Verfahrensweisen, das strengen Prüfungen der Geltung unterzogen wurde und mit dem Anspruch objektiver, überpersönlicher Gültigkeit verbunden ist.[4]

Zudem bezeichnet Wissenschaft auch die Gesamtheit der wissenschaftlichen Institutionen und der dort tätigen Wissenschaftler.

Inhaltsverzeichnis

1 Wortherkunft
2 Geschichte
3 Wissenschaftsbetrieb
4 Wissenschaftstheorie
5 Forschung
6 Lehre
7 Werte der Wissenschaft
8 Einteilung der Wissenschaften

8.1 Differenzierung
8.2 Normierte Klassifikationen

9 Siehe auch
10 Literatur
11 Weblinks
12 Einzelnachweise

Wortherkunft

Das deutsche Wort Wissenschaft ist ein Kompositum, das sich aus dem Wort Wissen (von indogermanisch *u̯e(i)d bzw. *weid- für erblicken, sehen)[5] und dem althochdeutschen Substantiv scaf(t) bzw. skaf(t) (Beschaffenheit, Ordnung, Plan, Rang) zusammensetzt. Wie viele andere deutsche Komposita mit der Endung „-schaft“ auch, ist es im Zuge der substantivischen Wortbildung des Althochdeutschen im Mittelalter entstanden. Dabei wurde das früher selbstständige Substantiv scaf(t) bzw. skaf(t) zur Nachsilbe[6]. In diesem Sinne bezeichnet es die Beschaffenheit bzw. Ordnung des Wissens.

Geschichte

Hauptartikel: Wissenschaftsgeschichte und Geschichte der Naturwissenschaften

Die Geschichte und Entwicklung der Wissenschaft wird in der akademischen Disziplin der Wissenschaftsgeschichte erforscht. Die Entwicklung des menschlichen Erkennens der Natur der Erde und des Kosmos und die geschichtliche Entstehung der Naturwissenschaften ist ein Teil davon, zum Beispiel die Geschichte der Astronomie und die Geschichte der Physik. Zudem bestehen Verbindungen zu den Anwendungswissenschaften der Mathematik, Medizin und Technik. Bereits Thales forderte, dass Wissenschaft beweisbar, nachprüfbar bzw. in ihren Ergebnissen wiederholbar und zweckfrei sei.[7] Die philosophische Beschäftigung mit wissenschaftstheoretischen Kenntnissen und Methoden geht geschichtlich zurück bis auf Aristoteles in der Antike, heute Wissenschaftstheorie genannt.

Wissenschaftsbetrieb

Hauptartikel: Wissenschaftsbetrieb

Eine frühe dokumentierte Form eines organisierten wissenschaftsähnlichen Lehrbetriebs findet sich im antiken Griechenland mit der Platonischen Akademie, die (mit Unterbrechungen) bis in die Spätantike Bestand hatte. Wissenschaft der Neuzeit findet traditionell an Universitäten statt, inzwischen auch an anderen Hochschulen, die auf diese Idee zurückgehen. Daneben sind Wissen schaffende Personen (Wissenschaftler) auch an Akademien, Ämtern, privat finanzierten Forschungsinstituten, bei Beratungsfirmen und in der Wirtschaft tätig. In Deutschland ist eine bedeutende öffentliche „Förderorganisation“ die Deutsche Forschungsgemeinschaft, die projektbezogene Forschung an Universitäten und außeruniversitären Einrichtungen fördert. Daneben existieren „Forschungsträgerorganisationen“ wie etwa die Fraunhofer-Gesellschaft, die Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren, die Max-Planck-Gesellschaft und die Leibniz-Gemeinschaft, die – von Bund und Ländern finanziert – eigene Forschungsinstitute betreiben. In Österreich entsprechen der DFG der Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF) sowie die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG), in der Schweiz und Frankreich die nationalen Forschungsfonds. Andere Fonds werden z. B. von Großindustrien oder dem Europäischen Patentamt dotiert.

Neben den wissenschaftlichen Veröffentlichungen erfolgt der Austausch mit anderen Forschern durch Fachkonferenzen, bei Kongressen der internationalen Dachverbände und scientific Unions (z. B. IUGG, COSPAR, IUPsyS, ISWA, SSRN) oder der UNO-Organisation. Auch Einladungen zu Seminaren, Institutsbesuchen, Arbeitsgruppen oder Gastprofessuren spielen eine Rolle. Von großer Bedeutung sind auch Auslandsaufenthalte und internationale Forschungsprojekte.

Für die interdisziplinäre Forschung wurden in den letzten Jahrzehnten eine Reihe von Instituten geschaffen, in denen industrielle und universitäre Forschung zusammenwirken (Wissenschaftstransfer). Zum Teil verfügen Unternehmen aber auch über eigene Forschungseinrichtungen, in denen Grundlagenforschung betrieben wird.

Die eigentliche Teilnahme am Wissenschaftsbetrieb ist grundsätzlich nicht an Voraussetzungen oder Bedingungen geknüpft: Die wissenschaftliche Betätigung außerhalb des akademischen oder industriellen Wissenschaftsbetriebs steht jedermann offen und ist auch gesetzlich von der Forschungsfreiheit abgedeckt. Universitäten bieten außerdem die voraussetzungslose Teilnahme am Lehrbetrieb als Gasthörer an. Wesentliche wissenschaftliche Leistungen außerhalb eines beruflichen Rahmens sind jedoch die absolute Ausnahme geblieben. Die staatlich bezahlte berufliche Tätigkeit als Wissenschaftler ist meist an die Voraussetzung des Abschlusses eines Studiums gebunden, für das wiederum die Hochschulreife notwendig ist. Leitende öffentlich finanzierte Positionen in der Forschung und die Beantragung von öffentlichen Forschungsgeldern erfordern die Promotion, die Professur, meist die Habilitation. In den USA findet sich statt der Habilitation das Tenure-Track-System, das 2002 in Form der Juniorprofessur auch in Deutschland eingeführt werden sollte, wobei allerdings kritisiert wird, dass ein regelrechter Tenure Track, bei dem den Nachwuchswissenschaftlern für den Fall entsprechender Leistungen eine Dauerstelle garantiert wird, in Deutschland nach wie vor eine Ausnahme darstellt.

Dementsprechend stellt die Wissenschaft durchaus einen gewissen Konjunkturen unterliegenden Arbeitsmarkt dar, bei dem insbesondere der Nachwuchs angesichts der geringen Zahl an Dauerstellen ein hohes Risiko eingeht.

Für die Wissenschaftspolitik an Bedeutung gewonnen hat die Wissenschaftsforschung, die wissenschaftliche Praxis mit empirischen Methoden zu untersuchen und zu beschreiben versucht. Dabei kommen unter anderem Methoden der Scientometrie zum Einsatz. Die Ergebnisse der Wissenschaftsforschung haben im Rahmen der Evaluation Einfluss auf Entscheidungen.

Gesellschaftliche Fragen innerhalb des Wissenschaftsbetriebs sowie die gesellschaftlichen Zusammenhänge und Beziehungen zwischen Wissenschaft, Politik und übriger Gesellschaft untersucht die Wissenssoziologie.

Wissenschaftstheorie

Hauptartikel: Wissenschaftstheorie

Die Wissenschaftstheorie ist sowohl ein Teilgebiet der Philosophie als auch eine Hilfswissenschaft der einzelnen Fachgebiete, zum Beispiel als Philosophie der Naturwissenschaft. Sie beschäftigt sich mit dem Selbstverständnis von Wissenschaft in Form der Analyse ihrer Voraussetzungen, Methoden und Ziele. Dabei wird besonders ihr Wahrheitsanspruch kritisch hinterfragt. Für die Forschung, die nach neuen Erkenntnissen sucht, ist insbesondere die Frage nach den Methoden und Voraussetzungen der Erkenntnisgewinnung von Bedeutung. Diese Frage wird in der Erkenntnistheorie behandelt.

Forschung

Hauptartikel: Forschung

Die Forschung beginnt mit einer Fragestellung, die sich aus früherer Forschung, einer Entdeckung oder aus dem Alltag ergeben kann. Der erste Schritt besteht darin, die Forschungsfrage zu beschreiben, um ein zielgerichtetes Vorgehen zu ermöglichen. Forschung schreitet in kleinen Schritten voran: Das Forschungsproblem wird in mehrere, in sich geschlossene Teilprobleme zerlegt, die nacheinander oder von mehreren Forschern parallel bearbeitet werden können. Bei dem Versuch, sein Teilproblem zu lösen, steht dem Wissenschaftler prinzipiell die Wahl der Methode frei. Wesentlich ist nur, dass die Anwendung seiner Methode zu einer Theorie führt, die objektive, d. h. intersubjektive nachprüfbare und nachvollziehbare Aussagen über einen allgemeinen Sachverhalt macht und dass entsprechende Kontrollversuche durchgeführt wurden.

Wenn ein Teilproblem zur Zufriedenheit gelöst ist, beginnt die Phase der Veröffentlichung. Traditionell verfasst der Forscher dazu selbst ein Manuskript über die Ergebnisse seiner Arbeit. Dieses besteht aus einer systematischen Darstellung der verwendeten Quellen, der angewendeten Methoden, der durchgeführten Experimente und Kontrollexperimente mit vollständiger Offenlegung des Versuchsaufbaus, der beobachteten Phänomene (Messung, Interview), gegebenenfalls der statistischen Auswertung, Beschreibung der aufgestellten Theorie und die durchgeführte Überprüfung dieser Theorie. Insgesamt soll die Forschungsarbeit also möglichst lückenlos dokumentiert werden, damit andere Forscher und Wissenschaftler die Arbeit nachvollziehen können.

Sobald das Manuskript fertig aufgesetzt wurde, reicht es der Forscher an einen Buchverlag, eine wissenschaftliche Fachzeitschrift oder Konferenz zur Veröffentlichung ein. Dort entscheidet zuerst der Herausgeber, ob die Arbeit überhaupt interessant genug und thematisch passend z. B. für die Zeitschrift ist. Wenn dieses Kriterium erfüllt ist, reicht er die Arbeit für die Begutachtung (Wissenschaftliches Peer-Review) an mehrere Gutachter weiter. Dies kann anonym (ohne Angabe des Autors) geschehen. Die Gutachter überprüfen, ob die Darstellung nachvollziehbar und ohne Auslassungen ist und ob Auswertungen und Schlussfolgerungen korrekt sind. Ein Mitglied des Redaktionskomitees der Zeitschrift fungiert dabei als Mittelsmann zwischen dem Forscher und den Gutachtern. Der Forscher hat dadurch die Möglichkeit, grobe Fehler zu verbessern, bevor die Arbeit einem größeren Kreis zugänglich gemacht wird. Wenn der Vorgang abgeschlossen ist, wird das Manuskript gesetzt und in der Zeitschrift abgedruckt. Die nunmehr jedermann zugänglichen Ergebnisse der Arbeit können nun weiter überprüft werden und werfen neue Forschungsfragen auf.

Der Prozess der Forschung ist begleitet vom ständigen regen Austausch unter den Wissenschaftlern des bearbeiteten Forschungsfelds. Auf Fachkonferenzen hat der Forscher die Möglichkeit, seine Lösungen zu den Forschungsproblemen, die er bearbeitet hat (oder Einblicke in seine momentanen Lösungsversuche), einem Kreis von Kollegen zugänglich zu machen und mit ihnen Meinungen, Ideen und Ratschläge auszutauschen. Zudem hat das Internet, das zu wesentlichen Teilen aus Forschungsnetzen besteht, den Austausch unter Wissenschaftlern erheblich geprägt. Während E-Mail den persönlichen Nachrichtenaustausch bereits sehr früh nahezu in Echtzeit ermöglichte, erfreuten sich auch E-Mail-Diskussionslisten zu Fachthemen großer Beliebtheit (ursprünglich ab 1986 auf LISTSERV-Basis im BITNET).

Lehre

Lehre ist die Tätigkeit, bei der ein Wissenschaftler die Methoden der Forschung an Studenten weitergibt und ihnen einen Überblick über den aktuellen Forschungsstand auf seinem Fachgebiet vermittelt. Dazu gehören

das Verfassen von Lehrbüchern, in denen er seine Kenntnisse und Erkenntnisse schriftlich niederlegt und
die Vermittlung des Stoffs in unmittelbarem Kontakt mit den Studenten durch Vorlesungen, Übungen, Tutorien, Seminare und Praktika usw. Diese Veranstaltungen organisieren die jeweiligen Lehrbeauftragten selbständig und führen ggf. auch selbständig Prüfungen durch („Freiheit der Lehre“ im Sinne des Art. 5 Abs. 3 Satz 1 Var. 4 GG).

Zu den Voraussetzungen zur Teilnahme an der Lehre als Student und den Formen sowie Abläufen siehe Studium.

Siehe auch: Lehren

Werte der Wissenschaft

Die Werte der Wissenschaft sind darauf ausgerichtet, eine möglichst präzise und wertefreie Beschreibung des Analysierten zu liefern.[8][9]

Eindeutigkeit: Da die Beschreibung in Schrift erfolgt, geht man möglichen Irrtümern bereits hier aus dem Weg, indem man in der Einleitung die verwendeten Begriffe (das Definiendum) möglichst exakt definiert (das Definiens). Die Definition selbst wird so einfach und kurz wie möglich gehalten, sodass sie von jedermann verstanden werden kann.
Transparenz: Die Arbeit enthält eine Beschreibung, wie die Zusammenhänge und Fakten erarbeitet wurden. Diese Beschreibung sollte so vollständig sein wie nur möglich. Darin eingeschlossen sind Verweise auf andere wissenschaftliche Arbeiten, die als Grundlage benutzt wurden. Ein Verweis auf nicht-wissenschaftliche Arbeiten wird vermieden, da dadurch das ganze Gebäude der Arbeiten ins Wanken geriete.
Objektivität: Eine Abhandlung beinhaltet nur Fakten und objektive Schlussfolgerungen. Beide sind unabhängig von der Person, die die Abhandlung geschrieben hat. Sie folgt dem Prinzip des Realismus. Bei Schlussfolgerungen wird vermieden in die Denkfalle der Scheinkorrelation zu treten.
Überprüfbarkeit: Die in der Arbeit beschriebenen Fakten und Zusammenhänge können von jedermann zu jeder Zeit überprüft werden (Validierung und Verifizierung). Als Grundlage dient der oben genannte Grundsatz der Transparenz. Schlägt die Überprüfung (wissenschaftlich nachweisbar) fehl, muss die Arbeit ohne Wenn und Aber korrigiert oder zurückgezogen werden (Falsifizierung). Dies sichert den Wahrheitsgehalt der Summe aller wissenschaftlichen Arbeiten.
Verlässlichkeit: Die in der Arbeit beschriebenen Fakten und Zusammenhänge bleiben über den in der Arbeit angegebenen oder zumindest über einen genügend langen Zeitraum stabil.
Offenheit und Redlichkeit: Die Arbeit beleuchtet alle Aspekte eines Themas neutral und ehrlich, nicht nur vereinzelte vom Autor herausgepickte Aspekte. Dadurch bekommt der Leser einen breiten und vollständigen Überblick. Auch an Selbstkritik sollte es nicht fehlen.
Neuigkeit: Die Arbeit führt zu einem Fortschritt in der Erkenntnis

Ein klassisches Ideal – das auf Aristoteles zurückgeht – ist die völlige Neutralität der Forschung. Sie sollte autonom, rein, voraussetzungs- und wertungsfrei sein („tabula rasa“). Dies ist in der Praxis nicht völlig möglich und mitunter kritisierbar. Bereits die Auswahl des Forschungsgegenstandes kann subjektiven Einschätzungen unterliegen, die die Neutralität der Ergebnisse in Frage stellt. Ein Beispiel dafür ist die Tatsache, dass männliche Primatenforscher in den 1950er und 1960er Jahren vor allem Paviane untersuchten, die für ihre dominanten Männchen bekannt sind. Weibliche Primatologinnen in den 1970er Jahren untersuchten hingegen vorzugsweise Arten mit dominanten Weibchen (z. B. Languren). Dass die Absichten der Forscher dabei auf Zusammenhänge zu den Geschlechterrollen der Menschen abzielten, ist offensichtlich.[10]

Karl Popper betrachtete den Wert der Wertefreiheit als Paradoxon und nahm die Position ein, dass Forschung positiv von Interessen, Zwecken und somit einem Sinn geleitet sein sollte (Suche nach Wahrheit, Lösung von Problemen, Verminderung von Übeln und Leid).[11] Wissenschaft soll demnach immer eine kritische Haltung gegenüber eigenen wie fremden Ergebnissen einnehmen; falsche Annahmen sind immer einer Kritik zugänglich. Ebenfalls bezweifelt wurde von ihm, dass Wissenschaft begründet und gesichert sei,[12] was von Kritikern wie David Stove bereits als eine Spielart des Irrationalismus betrachtet wird.[13] Kritische Theorien wie der Sozialkonstruktivismus und der Poststrukturalismus und verschiedene Spielarten des Relativismus[14] bestreiten ganz, dass Wissenschaft unabhängig von den Prägungen und Beschränkungen menschlicher Kultur so etwas wie wertfreies und objektives Wissen erlangen könne.

Richard Feynman kritisierte vor allem die nach seiner Ansicht sinnlos gewordene Forschungspraxis der von ihm so bezeichneten Cargo-Kult-Wissenschaft, bei der Forschungsergebnisse unkritisch übernommen und vorausgesetzt werden, so dass zwar oberflächlich betrachtet eine methodisch korrekte Forschung stattfindet, jedoch die wissenschaftliche Integrität verloren gegangen ist.

Mit Massenvernichtungswaffen, Gentechnik und Stammzellenforschung sind im Laufe des 20. Jahrhunderts vermehrt Fragen über ethische Grenzen der Wissenschaft (siehe Wissenschaftsethik) entstanden.

Siehe auch: Betrug und Fälschung in der Wissenschaft

Einteilung der Wissenschaften

Einteilung der Wissenschaft bei Aristoteles
im 4. Jahrhundert v. Chr. (nach Ottfried Höffe)

                 Handwerk
  
                    

                 Medizin
 
                    

Ethik               Dichtung
  
                     

Rhetorik (auch
unter poietische)  praktische Wissenschaften poietische
(herstellende)  Rhetorik (auch
unter praktische)
      
                      

Politik      theoretische      usw.
  
                      
           
    Erste
Philosophie Mathematik Naturforschung    

                       

      Theologie  reine Arithmetik
u. Geometrie  philosophische
Grundlagen    
   
                       

      Ontologie  angewandte:
Astronomie,
Harmonielehre, usw.  Kosmologie    
   
                      

      Denkprinzipien
(Logik)      Meteorologie    
  
                     

              Psychologie    
 
                     

              klassifizierende:
1. Zoologie,
2. Botanik    
 

Bereits Aristoteles gliederte die Wissenschaft in Teilbereiche, so genannte Einzelwissenschaften. Dabei hielt er die Geometrie und Arithmetik für ungeeignet sich mit Lebewesen wissenschaftlich zu befassen. Die klassische neuzeitliche Aufteilung folgt unterschiedlichen Gesichtspunkten. Dem Ziel nach als rein theoretische (Methodenlehre, Grundlagenforschung) oder praktisch angewandte Wissenschaft oder der Erkenntnisgrundlage nach (empirischen) Erfahrungs- oder (rationale) Vernunftwissenschaften. Die Einteilung der Wissenschaft ist insbesondere für organisatorische Zwecke (Fakultäten, Fachbereiche) und für die systematische Ordnung von Veröffentlichungen von Bedeutung (z. B. Dewey Decimal Classification, Universelle Dezimalklassifikation).

Vermehrt gibt es die Bestrebung, disziplinübergreifende Bereiche zu etablieren und so Erkenntnisse einzelner Wissenschaften gewinnbringend zu verknüpfen.

Differenzierung

Die Unterscheidung in Natur-, Geistes- und Sozialwissenschaften ist verbreitet. Die Natur- und Sozialwissenschaften werden oft als empirische Wissenschaften (englisch science) bezeichnet und den Geisteswissenschaften (englisch humanities) nach Gegenstand und Methode entgegengesetzt. Mit der zunehmenden Verwissenschaftlichung und Differenzierung kamen immer neuere Wissenschaftszweige hinzu, die eine Klassifizierung erschweren. Die verschiedenen zweckgebundenen Einteilungen sind nicht mehr einheitlich. Bei zunehmendem Trend zur weiteren Spezialisierung ist die gegenwärtige Situation sehr dynamisch und kaum überschaubar geworden. Historisch gesehen sind einzelne Bereiche aus der Philosophie entstanden. So waren insbesondere Naturphilosophie und Naturwissenschaft lange Zeit in der Naturkunde eng verbunden.

Normierte Klassifikationen

Aus dem Bedürfnis heraus, Daten über Forschungseinrichtungen, Forschungsergebnisse statistisch zu erheben und international vergleichbar zu machen, gibt es Versuche, die verschiedenen Wissenschaften zu klassifizieren. Eine der für Statistiker verbindlichen Systematiken der Wissenschaftszweige ist die 2002 von der OECD festgesetzte Fields of Science and Technology (FOS).

Siehe auch

 Portal: Wissenschaft – Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Wissenschaft
Forschung und Entwicklung (Forschungsprogramm)
Forschungsförderung
Frauen in der Wissenschaft
Science-Slam, ein wissenschaftliches Kurzvortragsturnier, bei dem Wissenschaftler ihre Forschungsthemen vor Publikum präsentieren.
Verrückter Wissenschaftler
Wissenschaftsgemeinde
Liste aller Wikipedia-Artikel, deren Titel mit Wissenschaft beginnt
Liste aller Wikipedia-Artikel, deren Titel Wissenschaft enthält

Literatur

Karel Lambert, Gorden G. Brittan Jr.: An Introduction to the Philosophy of Science. Englewood Cliffs 1970. – Dt.: Eine Einführung in die Wissenschaftsphilosophie, Berlin / New York, 1991.
Alan Chalmers: Wege der Wissenschaft: Einführung in die Wissenschaftstheorie. Springer, 2001
Martin Carrier: Wissenschaftstheorie zur Einführung. Hamburg 2006.
Ulrich Herb: Empfehlungen, Stellungnahmen, Deklarationen und Aktivitäten wissenschaftspolitischer Akteure zur Gestaltung des wissenschaftlichen Kommunikationssystems. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin 2012.

Weblinks

 Commons: Wissenschaften – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikiquote: Wissenschaft – Zitate
 Wiktionary: Wissenschaft – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Wikinews: Wissenschaft – in den Nachrichten
Linkkatalog zum Thema Wissenschaft bei curlie.org (ehemals DMOZ)
Literatur zum Thema Wissenschaft im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek
deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt, 25. Dezember 2018, Rassendenken Teil 1, Lydia Heller, Azadê Peşmen: Über die rassistischen Wurzeln von Wissenschaft
26. Dezember, Teil 2: Weiße Flecken auf der wissenschaftlichen Landkarte
Deutsche Forschungsgemeinschaft, Januar 1998, Grundsätze zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis (PDF; 708 kB)
The National Academies Press, nap.edu: Exposure Science in the 21st Century: A Vision and a Strategy (PDF, „Wissenschaft im 21. Jhdt.: Vision und Strategie“)

Einzelnachweise

↑ Friedrich Kluge, Alfred Götze: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 20. Aufl., hrsg. von Walther Mitzka, De Gruyter, Berlin/ New York 1967; Neudruck („21. unveränderte Auflage“) ebenda 1975, ISBN 3-11-005709-3, S. 864 f.

↑ Brockhaus Enzyklopädie, 19. Aufl., Mannheim, 1994.

↑ Artikel „Wissenschaft“. In: Georg Klaus, Manfred Buhr (Hrsg.): Philosophisches Wörterbuch. 11. Aufl., Leipzig 1975.

↑ Martin Carrier, Lexikon der Philosophie, Reclam, Stuttgart, 2011 S. 312.

↑ Julius Pokorny: Indogermanisches Etymologisches Wörterbuch Bern/Wien 1859; überarbeitete Fassung von 2007, S. 1125.

↑ Meineke, Birgit: Althochdeutsche -scaf(t)-Bildungen. Studien zum Althochdeutschen. Bd. 17. Göttingen 1991, S. 118ff.

↑ Gundolf Keil: Medizinische Bildung und Alternativmedizin. In: Winfried Böhm, Martin Lindauer (Hrsg.): „Nicht Vielwissen sättigt die Seele“. Wissen, Erkennen, Bildung, Ausbildung heute. (= Drittes Symposium der Universität Würzburg.) Ernst Klett, Stuttgart 1988, ISBN 3-12-984580-1, S. 245–271; hier: S. 246.

↑ Akademien der Wissenschaften Schweiz: Wissenschaftliche Integrität – Grundsätze und Verfahrensregeln

↑ Karoline Rotzoll: Leitfaden zum wissenschaftlichen Arbeiten

↑ Dieter Haller (Text), Bernd Rodekohr (Illustrationen): Dtv-Atlas Ethnologie. 2. Auflage. dtv, München 2010, S. 135.

Was ist Wissenschaft? Bundesverband für Bildung, Wissenschaft und Forschung e. V., abgerufen am 12. Januar 2019. 

↑ D. Miller: Out of Error, Kapitel 2, Abschnitt 2+4

↑ D. Stove: Popper and After: Four Modern Irrationalists. Macleay Press, Sydney, 1998. Reprint als: D. Stove: Scientific Irrationalism: Origins of a Postmodern Cult, S. 94 und 95

↑ Ernst Gellner, Helmut Seiffert: Relativismus (1), Paul Feyerabend, Helmut Seiffert: Relativismus (2). In: Helmut Seiffert, Gerard Radnitzky: Handlexikon der Wissenschaftstheorie. Ehrenwirth Verlag, München 1989, Nachdruck dtv Deutscher Taschenbuch-Verlag 1992. ISBN 3-431-02616-8. auf Seite 287-296.

Abgerufen von „https://de..org/w/index.php?title=Wissenschaft&oldid=188782560“

Kategorien: WissenschaftWissenschaftstheorie

Navigationsmenü

Meine Werkzeuge

Nicht angemeldetDiskussi


gmbh günstig kaufen gmbh kaufen

gmbh kaufen berlin gmbh auto kaufen leasen


Top 4 businessplan:

  1. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/businessplang-der-arnolf-kahl-haustechnik-gmbh-aus-mnchen/
  2. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/businessplang-der-pankratius-pfeffer-vereine-ges-m-b-haftung-aus-darmstadt/
  3. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/businessplang-der-bernold-zyniker-fluessiggase-gesellschaft-mbh-aus-pforzheim/
  4. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/businessplang-der-meik-da%c2%bcsentrieb-jobvermittlung-gesellschaft-mbh-aus-saarbrcken/

Treuhandvertrag der Cyrill Yamaha Einzelhandel Ges. mit beschränkter Haftung aus Chemnitz

gmbh zu kaufen gesucht gmbh kaufen vorteile  Firmenübernahme Vorrat GmbH

GmbH Treuhandvertrag

zwischen

Cyrill Yamaha Einzelhandel Ges. mit beschränkter Haftung, (Chemnitz)

(nachstehend „Treugeber“ genannt)

und

Heidegard Thomas Suchmaschinenoptimierung GmbH, (Erlangen)

(nachstehend „Treuhänder“ genannt)

1. Vertragsgegenstand

1.1. Der Treugeber beauftragt hiermit den Treuhänder, in eigenem Namen, aber auf Rechnung und Gefahr des Treugebers die bei der Bank (Karlsruhe), auf dem Konto Nr. 4955942 verbuchten Vermögenswerte (im folgenden kurz: „Treugut“) zu halten und zu verwalten. Der Treuhänder handelt dabei als Beauftragter im Sinne des deutschen Rechts. Er hat das Recht, Stellvertreter zu ernennen und mit schriftlichem Widerruf abzuberufen.

1.2. Der Treuhänder verwaltet das Treugut nach den Weisungen des Treugebers oder von ihm schriftlich bezeichneter Stellvertreter.

Der Treuhänder ist berechtigt, die Befolgung von Weisungen abzulehnen, die nach seiner Auffassung mit dem Gesetz in Widerspruch stehen. Liegen keine Weisungen vor, so ist der Treuhänder verpflichtet, solche vom Treugeber oder seinen Stellvertretern einzuholen. Bei Gefahr im Verzug sowie wenn Weisungen nicht zeitgerecht eingeholt werden können oder eintreffen, handelt der Treuhänder selbständig, nach bestem Wissen und Gewissen.

1.3. Der Treuhänder anerkennt, dass sämtliche auf dem unter Ziff. 1.1. hiervor erwähnten Konto verbuchten Vermögenswerte sowie deren Ertrag vollumfänglich Eigentum des Treugebers sind und wird sie diesem jederzeit auf erste Aufforderung hin zu unbeschwerter Verfügung herausgeben. Vorbehalten bleiben die Rechte des Treuhänders gemäss Art. 401 OR.

1.4. Den Parteien sind die Bestimmungen des Geldwäschereigesetzes bekannt. Der Treuhänder bestätigt hiermit, dass er diesen Auftrag im Einklang mit den ent-sprechenden Bestimmungen des Geldwäschereigesetzes sowie überhaupt mit den übrigen gesetzlichen Bestimmungen ausüben kann.

2. Haftung

Das Risiko für die Verwaltung und Erhaltung des Treugutes liegt vollumfänglich beim Treugeber. Der Treugeber verpflichtet sich und seine Rechtsnachfolger, den Treuhänder weder selber zu belangen durch Dritte, über die der Treuhänder die Kontrolle ausübt oder die ihrerseits in einem Dienst- oder anderen rechtlichen Verhältnis zu ihm stehen, haftbar machen zu lassen für die Tätigkeiten in Ausübung dieses Treuhandmandates, sowie allgemein ihn von allen Ansprüchen, die gegen ihn aus der Mandatsausübung geltend gemacht werden können, freizustellen und schad- und klaglos zu halten. Vorbehalten bleibt die Haftung des Treuhänders aufgrund der Sorgfaltpflicht, die ihn gemäss Art. 398 OR als Beauftragten trifft, wobei diese Haftung auf rechtswidrige Absicht oder grobe Fahrlässigkeit beschränkt wird (Art. 100 Abs. 1 OR).

3. Honorar

Der Treugeber verpflichtet sich, den Treuhänder für die gestützt auf diesen Treuhandvertrag erbrachten Dienstleistungen nach Zeitaufwand zu entschädigen. Als Grundlage dient ein Stundenhonorar von mindestens EUR. 406.–. Ferner wird der Treugeber dem Treuhänder alle Auslagen und Verwendungen ersetzen, die diesem im Zusammenhang mit der Ausübung des Treuhandmandates anfallen. Es gilt als vereinbart, dass das jährliche Honorar mindestens 1,5 % des Bruttobetrags des am Anfang des Kalenderjahres angelegten Vermögens betragen soll.

4. Geheimhaltung

Der Treuhänder ist verpflichtet, das Treuhandverhältnis und insbesondere die Identität des Treugebers gegenüber Behörden und Privatpersonen geheimzuhalten. Ausnahmen von der Geheimhaltungspflicht bestehen in denjenigen Fällen, in denen der Treuhänder ohne die Offenlegung des Treuhandverhältnisses sowie der Identität des Treugebers persönliche Nachteile erlitte (z.B. infolge Zurechnung des Treugutes zum steuerbaren Vermögen des Treuhänders) oder in denen er von Gesetzes wegen zur Offenlegung verpflichtet werden kann (wie z.B. in Erfüllung der Bestimmungen des Gesetzes über die Geldwäsche sowie im Zuge eines Strafverfahrens). In solchen Ausnahmefällen ist der Treuhänder ausdrücklich von der Geheimhaltungspflicht befreit soweit die Verhältnisse es erfordern.

5. Weitere Bestimmungen

5.1 Abänderungen und/oder Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform.

5.2. Auf diesen Vertrag ist deutsches Recht anwendbar.

5.3. Als Gerichtsstand für allfällige Streitigkeiten aus diesem Vertrag anerkennen die Parteien die ordentlichen Gerichte am Sitz des Treugebers.

(Chemnitz, Datum):

Für Cyrill Yamaha Einzelhandel Ges. mit beschränkter Haftung: Für Heidegard Thomas Suchmaschinenoptimierung GmbH:

________________________________ ________________________________


gmbh mantel kaufen wikipedia gmbh firmenwagen kaufen oder leasen

gmbh kaufen mit arbeitnehmerüberlassung Vorratskg

gmbh auto kaufen leasen aktiengesellschaft


Top 7 bilanz:

  1. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/bilanz-der-alhard-schreiber-mosaik-gesellschaft-mbh-aus-ulm/
  2. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/bilanz-der-theodore-schroeder-trauerbegleitung-ges-m-b-haftung-aus-karlsruhe/
  3. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/businessplang-der-ignatia-noack-anlageberatung-ges-m-b-haftung-aus-heilbronn/
  4. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/bilanz-der-diemo-muth-models-ges-m-b-haftung-aus-neuss/
  5. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/businessplang-der-ignatia-noack-anlageberatung-ges-m-b-haftung-aus-heilbronn/
  6. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/bilanz-der-monika-kretschmer-djs-gesellschaft-mit-beschrnkter-haftung-aus-bottrop/
  7. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/bilanz-der-birte-eisenherz-fleischerei-ges-mit-beschrnkter-haftung-aus-bonn/

Mustersatzung GmbH – Muster Gesellschaftsvertrag für Astrologie einer GmbH aus Koblenz

Unternehmensgründung GmbH webbomb gmbh kaufen Astrologie firma kaufen gmbh mantel kaufen wikipedia
Hinweis zu unseren Mustersatzungen:
Eine gebrauchsfertige GmbH-Mustersatzung kann es nicht geben. Zu vielfältig sind die Erscheinungsformen der GmbH im Wirtschaftsleben. Eine 100 %-ige Konzerntochter verlangt andere Regelungen als eine Join-Venture GmbH zwischen zwei Industrieunternehmen. Weitere Regelungstypen sind beispielsweise die Vater-Sohn-Handwerks-GmbH, die Dienstleistungs-GmbH zwischen Freiberuflern, die GmbH mit Technologie-Know-how Trägern als Mehrheitsgesellschaftern und einem Kapitalgeber (Capital Venture Fonds).

Jeder Regelungstyp hat eine eigene Interessenstruktur, die sich bei der Finanzverfassung, den Entscheidungsmechanismen und bei Gesellschafterveräderungen auswirkt. Besondere Aufmerksamkeit ist dem natürlichen Spannungsfeld zwischen tätigen und nicht tätigen Gesellschaftern (z.B. nicht tätigen Erben eines verstorbenen tätigen Gesellschafters) zu widmen. Die Probleme entzünden sich hier an der Gewinnverwendung, Geschäftsführergehältern, langfristigen Investitionen. Bei reinen Handels- und Dienstleistungs-GmbHs ist in der Regel ein persönliches Tätigwerden der Gesellschafter unverzichtbar.

Aus diesen Gründen ist auch die folgende Beispielssatzung lediglich als eine erste Anregung gedacht, Gestaltungsalternativen müssen mit den Beratern abgestimmt werden aufgrund einer individuellen Zweckmässigkeits- und Vollständigkeitsprüfung.

Eine GmbH-Satzung muss von einem Notar protokolliert werden.

Paragraph 1 Firma, Sitz

Die Firma der Gesellschaft lautet: Niels Armagnac Astrologie Gesellschaft mbH .Sitz der Gesellschaft ist Koblenz

Paragraph 2 Gegenstand des Unternehmens
Gegenstand des Unternehmens ist Gartengestaltung Gestaltung eines Ziergartens Dekorationsmöglichkeiten für Ziergärten Navigationsmenü

Die Gesellschaft ist berechtigt, Zweigniederlassungen zu errichten, sich an anderen Unternehmen zu beteiligen – insbesondere auch als persönlich haftende Gesellschafterin -, sowie andere Unternehmen zu gründen.

Paragraph 3 Dauer der Gesellschaft
Die Gesellschaft beginnt mit der Eintragung in das Handelsregister. Die Gesellschaft wird auf unbestimmte Dauer errichtet.

Paragraph 4 Stammkapital, Stammeinlagen
Das Stammkapital der Gesellschaft beträgt 217506,00 EUR

Auf das Stammkapital übernehmen als ihre Stammeinlagen:

a. Christophorus Graber eine Stammeinlage im Nennbetrag von EUR 54440,
b. Friedebert Pohl eine Stammeinlage im Nennbetrag von EUR 71441,
c. Ludolf Noack eine Stammeinlage im Nennbetrag von EUR 91625.

Paragraph 5 Geschäftsführer
Die Gesellschaft hat einen oder mehrere Geschäftsführer.
Die Bestellung und Abberufung von Geschäftsführern sowie deren Befreiung vom Geschäftsführerwettbewerbsverbot erfolgt durch Gesellschafterbeschluss

Paragraph 6 Vertretung der Gesellschaft
Ein alleiniger Geschäftsführer vertritt die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft vertreten durch zwei Geschäftsführer gemeinsam oder durch
einen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen. Durch Gesellschafterbeschluss kann die Vertretungsbefugnis der Geschäftsführer abweichend geregelt werden,
insbesondere können auch alle oder einzelne Geschäftsführer von den Beschränkungen des Paragraph 181 BGB befreit werden.

Paragraph 7 Geschäftsführung
Die Führung der Geschäfte der Gesellschaft steht mehreren Geschäftsführern gemeinschaftlich zu, sofern nicht durch Gesellschafterbeschluss, insbesondere im Rahmen einer Geschäftsordnung, etwas anderes bestimmt wird.
Im Verhältnis zur Gesellschaft ist jeder Geschäftsführer verpflichtet, die Geschäftsführungsbeschränkungen einzuhalten, welche durch Gesetz, Gesellschaftsvertrag, Geschäftsführeranstellungsvertrag und Gesellschafterbeschlüsse festgesetzt sind oder werden.
Die Geschäftsführer bedürfen der vorherigen Zustimmung durch Gesellschafterbeschluss für alle Geschäfte, die über den gewöhnlichen Betrieb der Gesellschaft hinausgehen.

Paragraph 8 Gesellschafterbeschlüsse
Soweit nicht das Gesetz zwingend oder dieser Gesellschaftsvertrag etwas anderes vorsehen, entscheiden die Gesellschafter in allen Angelegenheiten der Gesellschaft durch Beschlussfassung mit der Mehrheit der Stimmen aller Gesellschafter.

Nur mit 75 % der Stimmen aller Gesellschafter können beschlossen werden:

a. Eine Änderung des Gesellschaftsvertrages
b. die Auflösung der Gesellschaft.
c. die Beschlüsse gemäss Paragraphen 6, 7 und 8 des Gesellschaftsvertrages.
Jede 50,00 EUR Nennbetrag eines Geschäftsanteils gewähren eine Stimme.
Sämtliche Gesellschafterbeschlüsse sind zu protokollieren. Das Protokoll ist von den Geschäftsführern zu unterzeichnen. Die Gesellschafter erhalten Abschriften.
Die Einlegung von Rechtsmitteln jeder Art gegen Gesellschafterbeschlüsse ist nur innerhalb einer Frist von einem Monat nach Beschlussfassung zulässig.

Paragraph 9 Gesellschafterversammlung
Beschlüsse der Gesellschafter werden in Versammlungen gefasst.
Soweit das Gesetz nicht zwingend eine Gesellschafterversammlung vorsieht, bedarf es der Abhaltung einer Versammlung nicht, wenn sämtliche Gesellschafter schriftlich, mündlich oder in jeder anderen Form mit der zu treffenden Bestimmung oder mit der Form der Stimmabgabe sich einverstanden erklären.

Einberufung

a. Die Gesellschafterversammlung wird durch einen Geschäftsführer einberufen. Versammlungsort ist der Sitz der Gesellschaft, sofern nicht durch Gesellschafterbeschluss ein anderer 0rt bestimmt wird.
b. Die ordentliche jährliche Gesellschafterversammlung ist in den ersten acht Monaten eines Geschäftsjahres einzuberufen zur Beschlussfassung über die Feststellung des Jahresabschlusses, die Ergebnisverwendung und die Entlastung der Geschäftsführung. Im übrigen ist die Gesellschafterversammlung einzuberufen, wenn es einem
Geschäftsführer im Interesse der Gesellschaft erforderlich erscheint oder in den gesetzlich vorgesehenen Fällen.
c. Die Einberufung erfolgt durch Einladung der Gesellschafter mittels eingeschriebener Briefe gegen Rückschein an die letzte von dem Gesellschafter der Gesellschaft mitgeteilte Adresse oder durch Übergabe gegen
Empfangsbestätigung. Die Ladungsfrist beträgt mindestens zwei Wochen. Der Tag der Absendung und der Versammlungstag werden nicht mitgerechnet. Mit der Einladung sind die Beschlussgegenstände mitzuteilen.
d. Ist die Versammlung nicht ordnungsmässig berufen, können Beschlüsse nur mit Zustimmung aller Gesellschafter gefasst werden.

Paragraph 10 Geschäftsjahr und Jahresabschluss
Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.
Der Jahresabschluss ist von den Geschäftsführern in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres für das vergangene Geschäftsjahr aufzustellen, sofern nicht nach dem Gesetz der Jahresabschluss innerhalb der ersten sechs Monate des Geschäftsjahres aufgestellt werden darf.

Paragraph 11 Gewinnverteilung
Die Gesellschafter haben Anspruch auf den Jahresüberschuss zuzüglich eines Gewinnvortrages und abzüglich eines Verlustvortrags, soweit der sich ergebende Betrag nicht durch Beschluss nach Abs. 2 von der Verteilung unter die Gesellschafter ausgeschlossen ist.
Im Beschluss über die Verwendung des Ergebnisses können die Gesellschafter Beträge in Gewinnrücklage einstellen oder als Gewinn vortragen oder bestimmen, dass sie der Gesellschaft als Darlehen zu dem gemäss Gesellschafterbeschluss festgesetzten Bedingungen verbleiben.
Die Verteilung erfolgt nach Verhältnis der Geschäftsanteile.

Paragraph 12 Gesellschafterveränderungen
Übertragung von Geschäftsanteilen
Geschäftsanteile können ganz oder teilweise von einem Gesellschafter nur veräussert werden, wenn die Gesellschafter durch Beschluss mit einer Mehrheit von 75 % der Stimmen aller Gesellschafter im Voraus zustimmen. Der betroffene Gesellschafter ist stimmberechtigt.
Austrittsrecht
Jeder Gesellschafter kann den Austritt aus der Gesellschaft erklären
a. wenn ein wichtiger Grund im Sinne des allgemeinen Gesellschaftsrechts vorliegt jederzeit oder
b. im übrigen nur sechs Monate vor einem Geschäftsjahresende, erstmals zum (Datum). Die Austrittserklärung hat durch eingeschriebenen Brief an die Gesellschaft zu erfolgen.
Ausschluss
Ein Gesellschafter ist verpflichtet, ohne seine Zustimmung aus der Gesellschaft auszuscheiden,

a. wenn und sobald über sein Vermögen das Insolvenzverfahren eröffnet oder die Eröffnung mangels Masse abgelehnt wird, sofort,
b. durch Gesellschafterbeschluss – bei dem er nicht stimmberechtigt ist – zu dem in dem Beschluss bestimmten Zeitpunkt, jedoch nicht vor Mitteilung des Beschlusses an den betroffenen Gesellschafter,

wenn in seinen Geschäftsanteil die Zwangsvollstreckung betrieben und nicht innerhalb von zwei Monaten wieder aufgehoben wird, oder
wenn in seiner Person ein wichtiger Grund eingetreten ist, der für die übrigen Gesellschafter die Fortsetzung des Gesellschaftsverhältnisses mit ihm unzumutbar macht, oder
wenn das Anstellungsverhältnis eines Gesellschafters, der nach Paragraph 5 verpflichtet ist, für die Gesellschaft tätig zu sein, endet, aus welchem Grund auch immer; im Falle des Todes gilt Abs. (4).
Tod eines Gesellschafters
Erben oder Vermächtnisnehmer eines Gesellschafters sind verpflichtet, aus der Gesellschaft auszuscheiden.
Durchführung des Ausscheidens

a. Der ausscheidende Gesellschafter ist /seine Erben/Vermächtnisnehmer sind verpflichtet, seinen/ihren Geschäftsanteil nach Massgabe eines Gesellschafterbeschlusses mit der Mehrheit der Stimmen der übrigen
Gesellschafter, bei dem er nicht stimmberechtigt ist, ganz oder geteilt an die Gesellschaft selbst, an einen oder mehrere Gesellschafter oder an von der Gesellschaft zu benennende Dritte zu übertragen oder die
Einziehung des Geschäftsanteils zu dulden.
b. Ein ausscheidender Gesellschafter erhält seine Erben erhalten eine Abfindung nach Massgabe dieses Vertrages, von dem seinen Geschäftsanteil erwerbenden Gesellschafter (von mehreren als Teilschuldner),
im Falle der Einziehung von der Gesellschaft.
Das Ausscheiden eines Gesellschafters führt nicht zur Auflösung der Gesellschaft. Die verbleibenden Gesellschafter haben unverzüglich einen Beschluss zu den Modalitäten der Fortführung zu fassen.

Paragraph13 Abfindung
Die Abfindung eines ausscheidenden Gesellschafters bemisst sich nach dem für den Geschäftsanteil zu ermittelnden Wert,{der sich unter Anwendung der steuerrechtlichen Vorschriften zur Ermittlung des gemeinen Wertes von Geschäftsanteilen mangels Ableitbarkeit aus Verkäufen ergibt . Bewertungsstichtag ist das Ende des Geschäftsjahres, in dem die Austrittserklärung des Gesellschafters bei der Gesellschaft eingeht oder der Ausschlussbeschluss gefasst wird.} Sollte zum Bewertungsstichtag eine Feststellung des Finanzamtes noch nicht erfolgt sein, ist die Wertermittlung nach den vorstehenden Massstäben unabhängig von der Feststellung des Finanzamtes vorzunehmen. Eine Berichtigung aufgrund der späteren Feststellung des Finanzamtes oder einer Betriebsprüfung findet nicht statt.
Der Gewinn für das gesamte Geschäftsjahr, in dessen Verlauf und zu dessen Ende ein Gesellschafter zum Ausscheiden verpflichtet ist, steht dem ausscheidenden Gesellschafter zeitanteilig bis zu dem Monat zu, in dessen Verlauf oder zu dessen Ende die Austrittserklärung der Gesellschaft zuging oder der Ausschlussbeschluss gefasst wurde.
Die Vergütung ist in 5 gleichen Jahresraten auszuzahlen, wobei die Fälligkeit der ersten Rate sechs Monate seit Vollzug des Ausscheidens, die folgenden Raten je ein Jahr später zu zahlen sind. Die Vergütung ist mit jährlich 2 % über dem jeweiligen Basiszinssatz der Deutschen Bundesbank von der jeweilig noch geschuldeten Höhe zu verzinsen von dem Monatsersten an, von dem ausscheidenden Gesellschafter gemäss Abs. 2 ein Gewinn nicht mehr zusteht.

Paragraph 14 Wettbewerbsverbot
Ein Gesellschafter darf ohne vorherigen zustimmenden Gesellschafterbeschluss, bei dem er nicht stimmberechtigt ist, in dem Geschäftsbereich des Gegenstandes der Gesellschaft keine Geschäfte machen für eigene oder fremde Rechnung, gelegentlich oder gewerbsmässig, unmittelbar oder mittelbar, selbständig oder unselbständig oder in jeder anderen Weise. Das Verbot umfasst insbesondere auch direkte oder indirekte Beteiligung oder Beratung an Konkurrenzunternehmen sowie die Beteiligung als stiller Gesellschafter oder Unterbeteiligter an Konkurrenzunternehmen.

Paragraph 15 Schlussbestimmungen
Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nur im deutschen Bundesanzeiger oder einem etwa an seine Stelle tretenden Veröffentlichungsorgan.
Die Gründungskosten in Höhe von EUR {Summe} (Handelsregister, Bekanntmachungen, Beratungen, Notar) trägt die Gesellschaft.[1]
Durch die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieses Vertrages wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.
Als Gerichtsstand wird Koblenz vereinbart

Anmerkung:
An dieser Stelle kann auf Wunsch eine Schlichtungsvereinbarung und/oder Schiedsgerichtsvereinbarung getroffen werden. Zur Vereinbarung einer Schlichtungsklausel und/oder Schiedsklausel siehe Erläuterung unten)

Notarieller Beurkundungshinweis

……………………………………….. ………………………………………..

Koblenz, 19.06.2019 Unterschrift

Anmerkung zu Paragraph 15 (4):

a. Die Parteien können sich auch auf die Durchführung eines Schlichtungsverfahrens (Schlichtungsklausel) einigen. Es kann zusätzlich vereinbart werden, dass ein Schlichtungsversuch gescheitert sein muss, bevor der Rechtsweg beschritten werden kann.

>Informationen zur aussergerichtlichen Streitbeilegung
Muster für eine Schlichtungsklausel:

Die Vertragsparteien verpflichten sich, bei Meinungsverschiedenheiten ein Schlichtungsverfahren mit dem Ziel durchzuführen, eine interessengerechte und faire Vereinbarung im Wege einer Mediation mit Unterstützung eines neutralen Schlichters unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen, rechtlichen, persönlichen und sozialen Gegebenheiten zu erarbeiten. Alle Streitigkeiten, die sich im Zusammenhang mit diesem Vertrag oder über seine Gültigkeit ergeben, werden vor Einschaltung der Gerichte nach der Schlichtungsordnung der Industrie- und Handelskammer …………… (z.B. XXXXX = Name der nächstgelegenen IHK mit Schlichtungsstelle) (oder der XXXX Institution) geschlichtet.

b. Möglich wäre auch die Vereinbarung einer Schiedsgerichtsklausel.
Muster für eine Schiedsgerichtsklausel:

Alle Streitigkeiten, die sich im Zusammenhang mit diesem Vertrag oder über seine Gültigkeit ergeben, werden nach der Schiedsgerichtsordnung der Industrie- und Handelskammer …………. unter Ausschluss des ordentlichen Rechtsweges endgültig entschieden. Das gerichtliche Mahnverfahren bleibt aber zulässig.

c. Möglich ist aber natürlich auch die Kombination von Schlichtung und bei Scheitern anschliessendem Schiedsgerichtsverfahren.

[1] Es ist aufgrund der Entscheidung des OLG Celle vom 11.2.2016 (Az. 9 W 10/16) in der Satzung auf Verlangen des Registergerichts nunmehr der konkrete Gesamtbetrag der Gründungskosten anzugeben


gmbh günstig kaufen gmbh mantel kaufen verlustvortrag


Top 8 businessplan:

  1. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/businessplang-der-meik-da%c2%bcsentrieb-jobvermittlung-gesellschaft-mbh-aus-saarbrcken/
  2. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/businessplang-der-meik-da%c2%bcsentrieb-jobvermittlung-gesellschaft-mbh-aus-saarbrcken/
  3. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/businessplang-der-margit-elsner-garten-und-landschaftspflege-ges-m-b-haftung-aus-bielefeld/
  4. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/businessplang-der-margit-elsner-garten-und-landschaftspflege-ges-m-b-haftung-aus-bielefeld/
  5. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/businessplang-der-arnolf-kahl-haustechnik-gmbh-aus-mnchen/
  6. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/businessplang-der-ignatia-noack-anlageberatung-ges-m-b-haftung-aus-heilbronn/
  7. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/businessplang-der-knut-adams-fahrzeugindustrie-gmbh-aus-mlheim-an-der-ruhr/
  8. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/businessplang-der-pankratius-pfeffer-vereine-ges-m-b-haftung-aus-darmstadt/

Treuhandvertrag der Thaddäus Saxer Tee Gesellschaft mit beschränkter Haftung aus Bochum

GmbH kaufen gmbh mantel kaufen in österreich  kaufung gmbh planen und zelte gmbh kaufen ohne stammkapital

GmbH Treuhandvertrag

zwischen

Thaddäus Saxer Tee Gesellschaft mit beschränkter Haftung, (Bochum)

(nachstehend „Treugeber“ genannt)

und

Heiderich Haag Übersetzungen Ges. mit beschränkter Haftung, (Siegen)

(nachstehend „Treuhänder“ genannt)

1. Vertragsgegenstand

1.1. Der Treugeber beauftragt hiermit den Treuhänder, in eigenem Namen, aber auf Rechnung und Gefahr des Treugebers die bei der Bank (Kassel), auf dem Konto Nr. 6541751 verbuchten Vermögenswerte (im folgenden kurz: „Treugut“) zu halten und zu verwalten. Der Treuhänder handelt dabei als Beauftragter im Sinne des deutschen Rechts. Er hat das Recht, Stellvertreter zu ernennen und mit schriftlichem Widerruf abzuberufen.

1.2. Der Treuhänder verwaltet das Treugut nach den Weisungen des Treugebers oder von ihm schriftlich bezeichneter Stellvertreter.

Der Treuhänder ist berechtigt, die Befolgung von Weisungen abzulehnen, die nach seiner Auffassung mit dem Gesetz in Widerspruch stehen. Liegen keine Weisungen vor, so ist der Treuhänder verpflichtet, solche vom Treugeber oder seinen Stellvertretern einzuholen. Bei Gefahr im Verzug sowie wenn Weisungen nicht zeitgerecht eingeholt werden können oder eintreffen, handelt der Treuhänder selbständig, nach bestem Wissen und Gewissen.

1.3. Der Treuhänder anerkennt, dass sämtliche auf dem unter Ziff. 1.1. hiervor erwähnten Konto verbuchten Vermögenswerte sowie deren Ertrag vollumfänglich Eigentum des Treugebers sind und wird sie diesem jederzeit auf erste Aufforderung hin zu unbeschwerter Verfügung herausgeben. Vorbehalten bleiben die Rechte des Treuhänders gemäss Art. 401 OR.

1.4. Den Parteien sind die Bestimmungen des Geldwäschereigesetzes bekannt. Der Treuhänder bestätigt hiermit, dass er diesen Auftrag im Einklang mit den ent-sprechenden Bestimmungen des Geldwäschereigesetzes sowie überhaupt mit den übrigen gesetzlichen Bestimmungen ausüben kann.

2. Haftung

Das Risiko für die Verwaltung und Erhaltung des Treugutes liegt vollumfänglich beim Treugeber. Der Treugeber verpflichtet sich und seine Rechtsnachfolger, den Treuhänder weder selber zu belangen durch Dritte, über die der Treuhänder die Kontrolle ausübt oder die ihrerseits in einem Dienst- oder anderen rechtlichen Verhältnis zu ihm stehen, haftbar machen zu lassen für die Tätigkeiten in Ausübung dieses Treuhandmandates, sowie allgemein ihn von allen Ansprüchen, die gegen ihn aus der Mandatsausübung geltend gemacht werden können, freizustellen und schad- und klaglos zu halten. Vorbehalten bleibt die Haftung des Treuhänders aufgrund der Sorgfaltpflicht, die ihn gemäss Art. 398 OR als Beauftragten trifft, wobei diese Haftung auf rechtswidrige Absicht oder grobe Fahrlässigkeit beschränkt wird (Art. 100 Abs. 1 OR).

3. Honorar

Der Treugeber verpflichtet sich, den Treuhänder für die gestützt auf diesen Treuhandvertrag erbrachten Dienstleistungen nach Zeitaufwand zu entschädigen. Als Grundlage dient ein Stundenhonorar von mindestens EUR. 247.–. Ferner wird der Treugeber dem Treuhänder alle Auslagen und Verwendungen ersetzen, die diesem im Zusammenhang mit der Ausübung des Treuhandmandates anfallen. Es gilt als vereinbart, dass das jährliche Honorar mindestens 1,5 % des Bruttobetrags des am Anfang des Kalenderjahres angelegten Vermögens betragen soll.

4. Geheimhaltung

Der Treuhänder ist verpflichtet, das Treuhandverhältnis und insbesondere die Identität des Treugebers gegenüber Behörden und Privatpersonen geheimzuhalten. Ausnahmen von der Geheimhaltungspflicht bestehen in denjenigen Fällen, in denen der Treuhänder ohne die Offenlegung des Treuhandverhältnisses sowie der Identität des Treugebers persönliche Nachteile erlitte (z.B. infolge Zurechnung des Treugutes zum steuerbaren Vermögen des Treuhänders) oder in denen er von Gesetzes wegen zur Offenlegung verpflichtet werden kann (wie z.B. in Erfüllung der Bestimmungen des Gesetzes über die Geldwäsche sowie im Zuge eines Strafverfahrens). In solchen Ausnahmefällen ist der Treuhänder ausdrücklich von der Geheimhaltungspflicht befreit soweit die Verhältnisse es erfordern.

5. Weitere Bestimmungen

5.1 Abänderungen und/oder Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform.

5.2. Auf diesen Vertrag ist deutsches Recht anwendbar.

5.3. Als Gerichtsstand für allfällige Streitigkeiten aus diesem Vertrag anerkennen die Parteien die ordentlichen Gerichte am Sitz des Treugebers.

(Bochum, Datum):

Für Thaddäus Saxer Tee Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Für Heiderich Haag Übersetzungen Ges. mit beschränkter Haftung:

________________________________ ________________________________


gesellschaft kaufen münchen gmbh kaufen mit 34c

gmbh kaufen was ist zu beachten gmbh auto kaufen oder leasen


Top 8 satzung:

  1. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/mustersatzung-gmbh-muster-gesellschaftsvertrag-fr-gesundheitswesen-einer-gmbh-aus-darmstadt/
  2. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/businessplang-der-margit-elsner-garten-und-landschaftspflege-ges-m-b-haftung-aus-bielefeld/
  3. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/bilanz-der-alhard-schreiber-mosaik-gesellschaft-mbh-aus-ulm/
  4. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/businessplang-der-ignatia-noack-anlageberatung-ges-m-b-haftung-aus-heilbronn/
  5. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/bilanz-der-sonnhard-ries-personenschutz-gmbh-aus-kiel/
  6. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/bilanz-der-kersten-unger-meinungsforschung-gmbh-aus-bremen/
  7. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/mustersatzung-gmbh-muster-gesellschaftsvertrag-fr-gebaeudesanierungen-einer-gmbh-aus-remscheid/
  8. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/businessplang-der-lysann-ba%c2%bcscher-campingartikel-gesellschaft-mbh-aus-dsseldorf/

Muster Gruendungsprotokoll der Godo Seidl Metallverarbeitung GmbH aus Berlin

gmbh gesellschaft kaufen Angebote zum Firmenkauf  GmbH Gründung gmbh kaufen vorteile

Musterprotokoll für die Gründung einer Mehrpersonengesellschaft mit bis zu drei Gesellschaftern

UR. Nr. 63528

Heute, den 18.06.2019, erschienen vor mir, Uranius Ziegler, Notar mit dem Amtssitz in Berlin,

1) Frau Louis Hein,
2) Herr Julian Keil,
3) Herr Sybil Steinert,

1. Die Erschienenen errichten hiermit nach ? 2 Abs. 1a GmbHG eine Gesell?schaft mit beschränkter Haftung unter der Firma
Godo Seidl Metallverarbeitung GmbH mit dem Sitz in Berlin.

2. Gegenstand des Unternehmens ist Lederreinigung Unterteilung Lederschäden Lederpflegemittel Lederreinigung Navigationsmenü.

3. Das Stammkapital der Gesellschaft beträgt 101633 Euro (i. W. eins null eins sechs drei drei Euro) und wird wie folgt übernommen:

Frau Louis Hein uebernimmt einen Geschäftsanteil mit einem Nennbetrag in Höhe von 26262 Euro
(i. W. zwei sechs zwei sechs zwei Euro) (Geschäftsanteil Nr. 1),

Herr Julian Keil uebernimmt einen Geschäftsanteil mit einem Nennbetrag in Höhe von 2923 Euro
(i. W. zwei neun zwei drei Euro) (Geschäftsanteil Nr. 2),

Herr Sybil Steinert uebernimmt einen Geschäftsanteil mit einem Nennbetrag in Höhe von 72448 Euro
(i. W. sieben zwei vier vier acht Euro) (Geschäftsanteil Nr. 3).

Die Einlagen sind in Geld zu erbringen, und zwar sofort in voller Höhe/zu
50 Prozent sofort, im Übrigen sobald die Gesellschafterversammlung ihre Einforderung beschliesst.

4. Zum Geschäftsführer der Gesellschaft wird Herr Godo Seidl,geboren am 19.11.1950 , wohnhaft in Berlin, bestellt.
Der Geschäftsführer ist von den Beschränkungen des ? 181 des Bürger?lichen Gesetzbuchs befreit.

5. Die Gesellschaft trägt die mit der Gründung verbundenen Kosten bis zu einem Gesamtbetrag von 300 Euro, höchstens jedoch bis zum Betrag ihres
Stammkapitals. Darüber hinausgehende Kosten tragen die Gesellschafter im Verhältnis der Nennbeträge ihrer Geschäftsanteile.

6. Von dieser Urkunde erhält eine Ausfertigung jeder Gesellschafter, beglau?bigte Ablichtungen die Gesellschaft und das Registergericht (in elektroni?
scher Form) sowie eine einfache Abschrift das Finanzamt ? Körperschaft?steuerstelle ?.

7. Die Erschienenen wurden vom Notar Uranius Ziegler insbesondere auf Folgendes hingewiesen:

Hinweise:
1) Nicht Zutreffendes streichen. Bei juristischen Personen ist die Anrede Herr/Frau wegzulassen.
2) Hier sind neben der Bezeichnung des Gesellschafters und den Angaben zur notariellen Identi?tätsfeststellung ggf. der Güterstand und die Zustimmung des Ehegatten sowie die Angaben zu einer etwaigen Vertretung zu vermerken.
3) Nicht Zutreffendes streichen. Bei der Unternehmergesellschaft muss die zweite Alternative ge?strichen werden.
4) Nicht Zutreffendes streichen.


gmbh kaufen 34c Vorrat GmbH


Top 8 agb:

  1. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/bilanz-der-dominikus-winkelmann-coaching-ges-mit-beschrnkter-haftung-aus-pforzheim/
  2. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/mustersatzung-gmbh-muster-gesellschaftsvertrag-fr-raumausstattung-einer-gmbh-aus-darmstadt/
  3. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/businessplang-der-ignatia-noack-anlageberatung-ges-m-b-haftung-aus-heilbronn/
  4. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/mustersatzung-gmbh-muster-gesellschaftsvertrag-fr-hochzeitsfeiern-einer-gmbh-aus-bremen/
  5. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/allgemeinen-geschaeftsbedingungen-agb-der-wilma-scholz-pannendienste-ges-m-b-haftung-aus-moers/
  6. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/mustersatzung-gmbh-muster-gesellschaftsvertrag-fr-gesundheitswesen-einer-gmbh-aus-darmstadt/
  7. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/mustersatzung-gmbh-muster-gesellschaftsvertrag-fr-tiefbau-einer-gmbh-aus-mnchen/
  8. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/allgemeinen-geschaeftsbedingungen-agb-der-wilbert-otto-consulting-gesellschaft-mit-beschrnkter-haftung-aus-kln/

Bilanz der Otthard Schumann Glückwunschkarten Ges. mit beschränkter Haftung aus Paderborn

vorgegründete Gesellschaften schauen & kaufen gmbh norderstedt  Unternehmenskauf gmbh gesellschaft kaufen münchen


Bilanz
Otthard Schumann Glückwunschkarten Ges. mit beschränkter Haftung,Paderborn

Bilanz
Aktiva
Euro 2019
Euro
2018
Euro
A. Anlageverm?gen
I. Immaterielle Verm?gensgegenst?nde 2.245.315 2.424.019 2.778.779
II. Sachanlagen 7.548.747 4.376.125 8.360.737
III. Finanzanlagen 9.256.582
B. Umlaufverm?gen
I. Vorr?te 9.772.153 4.668.364 9.542.441
II. Forderungen und sonstige Verm?gensgegenst?nde 3.922.190 313.086 9.765.327
III. Wertpapiere 3.072.018 6.773.650 2.958.527
IV. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten uns Schecks 1.910.523 945.807
C. Rechnungsabgrenzungsposten 9.447.188 1.865.045 7.440.869
Summe
Passiva
2019
Euro
2018
Euro
A. Eigenkapital
I. Gezeichnetes Kapital 6.682.498 3.560.087
II. Kapitalr?cklage 4.473.757 8.210.323
III. Gewinnr?cklagen 6.051.424 719.902
IV. Gewinnvortrag/Verlustvortrag 5.010.289 6.263.166
V. Jahres?berschuss/Jahresfehlbetrag 2.584.359 2.154.393
B. R?ckstellungen 9.234.727 6.389.516
C. Verbindlichkeiten 8.361.518 4.659.883
D. Rechnungsabgrenzungsposten 8.303.367 5.875.502
Summe


Gewinn- u. Verlustrechnung
Otthard Schumann Glückwunschkarten Ges. mit beschränkter Haftung,Paderborn

Gewinn- und Verlustrechnung
01.01.2019 – 01.01.2019 01.01.2018 – 01.01.2018
? ? ? ?
1. Sonstige betriebliche Ertr?ge 6.612.986 4.008.752
2. Personalaufwand
a) L?hne und Geh?lter 1.157.682 6.378.847
b) Soziale Abgaben und Aufwendungen f?r Altersversorgung und Unterst?tzung 6.646.141 7.476.743 8.328.000 2.217.974
– davon f?r Altersversorgung ? 0,00 (2018 ? 0,00)
Abschreibungen
auf Verm?gensgegenst?nde des Umlaufverm?gens, soweit diese die in der
Kapitalgesellschaft ?blichen Abschreibungen ?berschreiten
9.873.643 3.903.081
3. Sonstige betriebliche Aufwendungen 2.340.564 6.188.720
4. Ergebnis der gew?hnlichen Gesch?ftst?tigkeit 250.248 6.420.075
Jahresfehlbetrag 3.767.423 8.702.303
5. Jahres?berschuss 5.446.044 1.186.392
6. Verlustvortrag aus dem 2018 5.021.194 404.254
7. Bilanzverlust 182.766 1.712.022


Entwicklung des Anlageverm?gens
Otthard Schumann Glückwunschkarten Ges. mit beschränkter Haftung,Paderborn

Entwicklung des Anlageverm?gens
Anschaffungs-/Herstellungskosten Abschreibungen Buchwerte
01.01.2019 Zug?nge Abg?nge 01.01.2019 01.01.2019 Zug?nge Abg?nge 01.01.2019 01.01.2019 01.01.2019
I. Sachanlagen
1. Grundst?cke, grundst?cksgleiche Rechte und Bauten einschl. der Bauten auf fremden Grundst?cken 1.525.560 2.339.031 9.005.910 3.056.079 1.620.795 1.646.432 7.213.224 3.163.771 4.739.829 9.196.774
2. Technische Anlagen und Maschinen 2.830.351 5.374.309 7.931.760 7.386.953 716.695 3.050.602 3.821.543 518.402 9.774.612 284.181
3. Andere Anlagen, Betriebs- und Gesch?ftsausstattung 3.264.503 6.187.131 8.232.562 892.291 448.324 8.852.083 2.043.969 3.333.796 3.754.942 7.974.754
5.562.063 2.949.026 6.137.787 6.542.516 749.717 6.958.552 5.652.594 642.542 7.712.276 4.188.114
II. Finanzanlagen
1. Anteile an verbundenen Unternehmen 3.861.690 5.646.896 1.406.707 1.477.535 3.878.638 338.568 5.079.059 5.687.683 7.416.143 2.312.182
2. Genossenschaftsanteile 2.494.986 760.934 9.975.892 2.890.573 649.969 4.936.824 9.735.182 9.121.101 2.377.237 5.724.219
6.220.060 2.681.860 8.625.838 1.975.095 3.260.961 6.378.012 1.828.059 2.684.635 8.667.970 5.458.330
7.863.630 6.352.684 6.261.088 9.086.123 4.160.902 7.752.118 1.126.110 9.594.728 8.012.799 7.625.841

anteile einer gmbh kaufen GmbHmantel

gmbh kaufen preis Firmenmantel


Top 3 bilanz:

  1. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/bilanz-der-sonnhard-ries-personenschutz-gmbh-aus-kiel/
  2. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/businessplang-der-knut-adams-fahrzeugindustrie-gmbh-aus-mlheim-an-der-ruhr/
  3. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/bilanz-der-theodore-schroeder-trauerbegleitung-ges-m-b-haftung-aus-karlsruhe/

Muster Gruendungsprotokoll der Liselotte Wagner Fuhrunternehmen Gesellschaft mit beschränkter Haftung aus Siegen

gmbh mantel zu kaufen gesucht KG-Mantel  annehmen gmbh kaufen ohne stammkapital

Musterprotokoll für die Gründung einer Mehrpersonengesellschaft mit bis zu drei Gesellschaftern

UR. Nr. 14467

Heute, den 14.06.2019, erschienen vor mir, Notfried Zinnober, Notar mit dem Amtssitz in Siegen,

1) Frau Gerfriede Stolz,
2) Herr Egon Welsch,
3) Herr Waltraut Hein,

1. Die Erschienenen errichten hiermit nach ? 2 Abs. 1a GmbHG eine Gesell?schaft mit beschränkter Haftung unter der Firma
Liselotte Wagner Fuhrunternehmen Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit dem Sitz in Siegen.

2. Gegenstand des Unternehmens ist Tauchschule Ausbildung Infrastruktur Standardisierung Navigationsmenü.

3. Das Stammkapital der Gesellschaft beträgt 242556 Euro (i. W. zwei vier zwei fünf fünf sechs Euro) und wird wie folgt übernommen:

Frau Gerfriede Stolz uebernimmt einen Geschäftsanteil mit einem Nennbetrag in Höhe von 167788 Euro
(i. W. eins sechs sieben sieben acht acht Euro) (Geschäftsanteil Nr. 1),

Herr Egon Welsch uebernimmt einen Geschäftsanteil mit einem Nennbetrag in Höhe von 6400 Euro
(i. W. sechs vier null null Euro) (Geschäftsanteil Nr. 2),

Herr Waltraut Hein uebernimmt einen Geschäftsanteil mit einem Nennbetrag in Höhe von 68368 Euro
(i. W. sechs acht drei sechs acht Euro) (Geschäftsanteil Nr. 3).

Die Einlagen sind in Geld zu erbringen, und zwar sofort in voller Höhe/zu
50 Prozent sofort, im Übrigen sobald die Gesellschafterversammlung ihre Einforderung beschliesst.

4. Zum Geschäftsführer der Gesellschaft wird Herr Liselotte Wagner,geboren am 11.7.1953 , wohnhaft in Siegen, bestellt.
Der Geschäftsführer ist von den Beschränkungen des ? 181 des Bürger?lichen Gesetzbuchs befreit.

5. Die Gesellschaft trägt die mit der Gründung verbundenen Kosten bis zu einem Gesamtbetrag von 300 Euro, höchstens jedoch bis zum Betrag ihres
Stammkapitals. Darüber hinausgehende Kosten tragen die Gesellschafter im Verhältnis der Nennbeträge ihrer Geschäftsanteile.

6. Von dieser Urkunde erhält eine Ausfertigung jeder Gesellschafter, beglau?bigte Ablichtungen die Gesellschaft und das Registergericht (in elektroni?
scher Form) sowie eine einfache Abschrift das Finanzamt ? Körperschaft?steuerstelle ?.

7. Die Erschienenen wurden vom Notar Notfried Zinnober insbesondere auf Folgendes hingewiesen:

Hinweise:
1) Nicht Zutreffendes streichen. Bei juristischen Personen ist die Anrede Herr/Frau wegzulassen.
2) Hier sind neben der Bezeichnung des Gesellschafters und den Angaben zur notariellen Identi?tätsfeststellung ggf. der Güterstand und die Zustimmung des Ehegatten sowie die Angaben zu einer etwaigen Vertretung zu vermerken.
3) Nicht Zutreffendes streichen. Bei der Unternehmergesellschaft muss die zweite Alternative ge?strichen werden.
4) Nicht Zutreffendes streichen.


firma kaufen eine gmbh kaufen

gmbh kaufen mit guter bonität gmbh kaufen mit schulden


Top 5 gesellschaftszweck:

  1. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/mustersatzung-gmbh-muster-gesellschaftsvertrag-fr-baukrane-einer-gmbh-aus-aachen/
  2. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/bilanz-der-ruthilde-balzer-gartengestaltungen-gmbh-aus-cottbus/
  3. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/bilanz-der-hansga%c2%bcnter-kellermann-badezimmerausstattungen-gesellschaft-mit-beschrnkter-haftung-aus-kassel/
  4. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/businessplang-der-darius-borchert-altenpflege-gesellschaft-mbh-aus-gelsenkirchen/
  5. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/gmbh-gesellschaftszweck-unternehmensgegenstand-antenne-navigationsmenue-aus-hamm/

GmbH Gesellschaftszweck / Unternehmensgegenstand: Hebezeug Geschichte Navigationsmenü aus Magdeburg

gmbh kaufen 1 euro gmbh Hebezeug gmbh gesellschaft kaufen arbeitnehmerüberlassung Anteilskauf
Zur Suche springen
Rekonstruierter Kran aus der Zeit des Römischen Reiches, der 1989 in Bonn anlässlich der 2000-Jahr-Feier aufgestellt wurde.
Beispiel für ein modernes Hebezeug: Industrie-Seilzug an Laufkran

Als Hebezeug werden Geräte zum Heben und Bewegen von Lasten bezeichnet. Dabei wird die Last – im Gegensatz zu Aufzügen – nicht fest geführt, sondern freischwebend oder mitschwebend gehoben.[1]

Als Hebezeug gelten im Allgemeinen auch die Anschlagmittel und -ketten. Die Ketten werden in der Sondergüte Grad 80, Grad 100 und Grad 120 gefertigt, sind mit Prüfzeugnissen dokumentiert und müssen vom Anwender gemäß den Unfallverhütungsvorschriften (UVV) und den Regeln der Berufsgenossenschaft für Holz und Metall (BGHM) vor der ersten Inbetriebnahme, in regelmäßigen Abständen und in besonderen Fällen (Außerordentliche Prüfung) von Sachkundigen geprüft werden.[2] Ein weiteres Hebezeug ist die Hebegurtschlinge.

Den zur Thematik passenden Beruf nennt man Hebezeugetechniker, der jedoch keine in Deutschland geschützte Berufsbezeichnung darstellt.

Zum Hebezeug zählen ebenso

Hebebaum
Hebebühne
Hebelade
Hebelzug
Hubbrücke
Hubwerk
Kettenzug
Kran
Ladebaum
Laufkatze
Seilzug
Wagenheber
Winde
Gabelstapler

Geschichte

Hebezeug von Leonardo da Vinci (Codex Atlanticus, f. 30v., 1480 ca.). Rekonstruktion, Museo nazionale della scienza e della tecnologia Leonardo da Vinci, Mailand.

Die Entwicklungsgeschichte reicht bis zur Zeit des Pyramidenbaus und weiter in die Steinzeit zurück. Zu Dokumentationszwecken entstand in Herbede das Hebezeug-Museum.

In Zukunft wird die Weiterentwicklung von Hebezeugen maßgeblich mit der Entwicklung der Industrie 4.0 – also der Verknüpfung mit Informationstechnologie – verbunden sein. Schon heute lässt sich zum Beispiel der Zustand elektrisch angetriebener Seilzüge aus der Ferne überwachen.[3]

Einzelnachweise

↑ Martin Scheffler et al. Fördermaschinen: Hebezeuge, Aufzüge, Flurförderzeuge. Springer-Verlag, 2013.

Sicherheit beim Arbeiten mit Hebezeugen – Prüfnachweise und Prüzeugnisse. ro-tech.de. Abgerufen 20. November 2017.

Intelligente Krane: Die Helfer der Logistik. dhf-magazin.com. Abgerufen 22. März 2016.

Weblinks

 Commons: Hebezeug – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Normdaten (Sachbegriff): GND: 4023920-2 (OGND, AKS)

Abgerufen von „https://de..org/w/index.php?title=Hebezeug&oldid=186906361“

Kategorie: Hebezeug

Navigationsmenü

Meine Werkzeuge


gmbh mantel kaufen zürich gmbh gesellschaft kaufen arbeitnehmerüberlassung


Top 10 gesellschaftszweck:

  1. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/gmbh-gesellschaftszweck-unternehmensgegenstand-fitnesscenter-angebote-und-ausstattung-wirtschaftliche-aspekte-und-marktsituation-vorlaeufer-ausbildung-navigationsmenue-aus-salzgitter/
  2. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/mustersatzung-gmbh-muster-gesellschaftsvertrag-fr-spielbanken-einer-gmbh-aus-mlheim-an-der-ruhr/
  3. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/mustersatzung-gmbh-muster-gesellschaftsvertrag-fr-oekologische-baustoffe-einer-gmbh-aus-herne/
  4. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/mustersatzung-gmbh-muster-gesellschaftsvertrag-fr-gruendungsarbeiten-einer-gmbh-aus-moers/
  5. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/allgemeinen-geschaeftsbedingungen-agb-der-holdina-baumga%c2%a4rtner-shops-gmbh-aus-bielefeld/
  6. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/bilanz-der-hanswalter-schaufler-wasserbetten-ges-mit-beschrnkter-haftung-aus-dsseldorf/
  7. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/bilanz-der-anneba%c2%a4rbel-gra%c2%bcnewald-farben-und-lacke-gesellschaft-mbh-aus-ingolstadt/
  8. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/mustersatzung-gmbh-muster-gesellschaftsvertrag-fr-spielbanken-einer-gmbh-aus-mlheim-an-der-ruhr/
  9. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/bilanz-der-maurus-mayr-propangas-ges-mit-beschrnkter-haftung-aus-offenbach-am-main/
  10. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/businessplang-der-eugen-elsner-computerunterricht-gesellschaft-mbh-aus-heidelberg/

Bilanz der Philine Bach Windschutzscheiben GmbH aus Dortmund

zu verkaufen gesellschaft gründen immobilien kaufen  gmbh mantel kaufen in österreich Gesellschaftskauf


Bilanz
Philine Bach Windschutzscheiben GmbH,Dortmund

Bilanz
Aktiva
Euro 2019
Euro
2018
Euro
A. Anlageverm?gen
I. Immaterielle Verm?gensgegenst?nde 5.688.813 4.800.420 6.193.394
II. Sachanlagen 7.449.126 539.689 1.840.338
III. Finanzanlagen 419.329
B. Umlaufverm?gen
I. Vorr?te 3.982.991 249.830 2.555.890
II. Forderungen und sonstige Verm?gensgegenst?nde 161.149 8.841.072 656.417
III. Wertpapiere 7.153.699 2.330.927 4.436.780
IV. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten uns Schecks 9.708.429 7.391.432
C. Rechnungsabgrenzungsposten 1.784.242 3.000.086 7.751.116
Summe
Passiva
2019
Euro
2018
Euro
A. Eigenkapital
I. Gezeichnetes Kapital 7.939.125 3.369.203
II. Kapitalr?cklage 7.267.518 3.436.098
III. Gewinnr?cklagen 886.960 1.153.181
IV. Gewinnvortrag/Verlustvortrag 3.591.640 6.637.182
V. Jahres?berschuss/Jahresfehlbetrag 3.531.984 8.273.841
B. R?ckstellungen 4.944.524 5.267.410
C. Verbindlichkeiten 5.123.030 9.247.132
D. Rechnungsabgrenzungsposten 6.740.114 4.477.330
Summe


Gewinn- u. Verlustrechnung
Philine Bach Windschutzscheiben GmbH,Dortmund

Gewinn- und Verlustrechnung
01.01.2019 – 01.01.2019 01.01.2018 – 01.01.2018
? ? ? ?
1. Sonstige betriebliche Ertr?ge 2.722.842 7.531.771
2. Personalaufwand
a) L?hne und Geh?lter 8.070.307 9.714.693
b) Soziale Abgaben und Aufwendungen f?r Altersversorgung und Unterst?tzung 5.447.640 1.646.994 5.276.171 6.617.760
– davon f?r Altersversorgung ? 0,00 (2018 ? 0,00)
Abschreibungen
auf Verm?gensgegenst?nde des Umlaufverm?gens, soweit diese die in der
Kapitalgesellschaft ?blichen Abschreibungen ?berschreiten
356.328 3.759.884
3. Sonstige betriebliche Aufwendungen 2.558.681 878.045
4. Ergebnis der gew?hnlichen Gesch?ftst?tigkeit 5.415.109 7.434.600
Jahresfehlbetrag 4.564.788 1.419.830
5. Jahres?berschuss 3.241.060 4.794.113
6. Verlustvortrag aus dem 2018 6.153.786 7.052.347
7. Bilanzverlust 3.323.157 5.530.792


Entwicklung des Anlageverm?gens
Philine Bach Windschutzscheiben GmbH,Dortmund

Entwicklung des Anlageverm?gens
Anschaffungs-/Herstellungskosten Abschreibungen Buchwerte
01.01.2019 Zug?nge Abg?nge 01.01.2019 01.01.2019 Zug?nge Abg?nge 01.01.2019 01.01.2019 01.01.2019
I. Sachanlagen
1. Grundst?cke, grundst?cksgleiche Rechte und Bauten einschl. der Bauten auf fremden Grundst?cken 3.075.172 7.985.421 9.380.631 8.812.042 8.821.202 2.506.644 5.216.421 3.137.861 3.775.720 3.256.209
2. Technische Anlagen und Maschinen 4.285.018 9.669.419 1.074.182 3.375.915 7.727.796 3.881.949 5.860.316 2.050.927 888.249 8.215.478
3. Andere Anlagen, Betriebs- und Gesch?ftsausstattung 3.190.720 3.450.023 5.202.944 4.139.842 9.216.895 7.941.096 7.478.480 1.898.978 4.139.102 7.767.557
8.930.673 9.640.768 8.324.257 7.057.450 2.625.640 8.881.317 5.406.424 9.369.093 5.155.947 814.627
II. Finanzanlagen
1. Anteile an verbundenen Unternehmen 367.833 4.706.323 8.058.040 2.007.936 104.655 9.538.008 1.291.685 2.411.281 8.869.927 1.454.027
2. Genossenschaftsanteile 2.999.595 5.298.860 857.294 7.068.364 2.899.225 4.668.579 3.167.018 5.035.544 6.514.656 8.875.336
2.151.459 6.128.270 6.123.522 247.156 2.202.251 6.459.850 7.969.259 6.866.507 4.178.054 1.612.187
323.286 9.194.461 6.240.543 4.406.661 6.957.264 2.377.705 8.552.122 7.946.220 6.254.336 5.712.819

zu verkaufen Vorrat GmbH


Top 4 bilanz:

  1. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/businessplang-der-sibrand-fuchs-glueckwunschkarten-gesellschaft-mbh-aus-mannheim/
  2. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/businessplang-der-jolande-abendrot-fahrschulen-ges-m-b-haftung-aus-leipzig/
  3. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/businessplang-der-sonnhilde-hillebrand-raffinerien-ges-m-b-haftung-aus-reutlingen/
  4. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/businessplang-der-neidhard-heilmann-internetcafes-ges-m-b-haftung-aus-halle/

Muster Gruendungsprotokoll der Antja Arglos LKW Zubehör GmbH aus Mönchengladbach

gmbh firmenwagen kaufen Aktive Unternehmen, gmbh  gmbh mantel kaufen verlustvortrag übernehmen

Musterprotokoll für die Gründung einer Mehrpersonengesellschaft mit bis zu drei Gesellschaftern

UR. Nr. 90326

Heute, den 14.06.2019, erschienen vor mir, Gottwalt Engel, Notar mit dem Amtssitz in Mönchengladbach,

1) Frau Eckhardt Albrecht,
2) Herr Ekhard Theis,
3) Herr Hansludwig Gäbeli,

1. Die Erschienenen errichten hiermit nach ? 2 Abs. 1a GmbHG eine Gesell?schaft mit beschränkter Haftung unter der Firma
Antja Arglos LKW Zubehör GmbH mit dem Sitz in Mönchengladbach.

2. Gegenstand des Unternehmens ist Carport Herkunft Aufbau Vor- und Nachteile Bauliche und rechtliche Aspekte Navigationsmenü.

3. Das Stammkapital der Gesellschaft beträgt 69727 Euro (i. W. sechs neun sieben zwei sieben Euro) und wird wie folgt übernommen:

Frau Eckhardt Albrecht uebernimmt einen Geschäftsanteil mit einem Nennbetrag in Höhe von 7909 Euro
(i. W. sieben neun null neun Euro) (Geschäftsanteil Nr. 1),

Herr Ekhard Theis uebernimmt einen Geschäftsanteil mit einem Nennbetrag in Höhe von 17285 Euro
(i. W. eins sieben zwei acht fünf Euro) (Geschäftsanteil Nr. 2),

Herr Hansludwig Gäbeli uebernimmt einen Geschäftsanteil mit einem Nennbetrag in Höhe von 44533 Euro
(i. W. vier vier fünf drei drei Euro) (Geschäftsanteil Nr. 3).

Die Einlagen sind in Geld zu erbringen, und zwar sofort in voller Höhe/zu
50 Prozent sofort, im Übrigen sobald die Gesellschafterversammlung ihre Einforderung beschliesst.

4. Zum Geschäftsführer der Gesellschaft wird Herr Antja Arglos,geboren am 22.1.1950 , wohnhaft in Mönchengladbach, bestellt.
Der Geschäftsführer ist von den Beschränkungen des ? 181 des Bürger?lichen Gesetzbuchs befreit.

5. Die Gesellschaft trägt die mit der Gründung verbundenen Kosten bis zu einem Gesamtbetrag von 300 Euro, höchstens jedoch bis zum Betrag ihres
Stammkapitals. Darüber hinausgehende Kosten tragen die Gesellschafter im Verhältnis der Nennbeträge ihrer Geschäftsanteile.

6. Von dieser Urkunde erhält eine Ausfertigung jeder Gesellschafter, beglau?bigte Ablichtungen die Gesellschaft und das Registergericht (in elektroni?
scher Form) sowie eine einfache Abschrift das Finanzamt ? Körperschaft?steuerstelle ?.

7. Die Erschienenen wurden vom Notar Gottwalt Engel insbesondere auf Folgendes hingewiesen:

Hinweise:
1) Nicht Zutreffendes streichen. Bei juristischen Personen ist die Anrede Herr/Frau wegzulassen.
2) Hier sind neben der Bezeichnung des Gesellschafters und den Angaben zur notariellen Identi?tätsfeststellung ggf. der Güterstand und die Zustimmung des Ehegatten sowie die Angaben zu einer etwaigen Vertretung zu vermerken.
3) Nicht Zutreffendes streichen. Bei der Unternehmergesellschaft muss die zweite Alternative ge?strichen werden.
4) Nicht Zutreffendes streichen.


Angebote GmbH

gmbh mantel zu kaufen ruhende gmbh kaufen


Top 9 satzung:

  1. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/businessplang-der-ingetraut-arghillo-heimtextilien-gmbh-aus-ludwigshafen-am-rhein/
  2. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/businessplang-der-eugen-elsner-computerunterricht-gesellschaft-mbh-aus-heidelberg/
  3. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/bilanz-der-editha-schulz-handel-gesellschaft-mit-beschrnkter-haftung-aus-bochum/
  4. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/bilanz-der-erwin-henze-anlageberatung-ges-m-b-haftung-aus-regensburg/
  5. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/businessplang-der-jolande-abendrot-fahrschulen-ges-m-b-haftung-aus-leipzig/
  6. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/bilanz-der-editha-schulz-handel-gesellschaft-mit-beschrnkter-haftung-aus-bochum/
  7. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/mustersatzung-gmbh-muster-gesellschaftsvertrag-fr-haustierbedarf-einer-gmbh-aus-darmstadt/
  8. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/businessplang-der-jolande-abendrot-fahrschulen-ges-m-b-haftung-aus-leipzig/
  9. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/06/businessplang-der-ingetraut-arghillo-heimtextilien-gmbh-aus-ludwigshafen-am-rhein/