Muster Gruendungsprotokoll der Achim Schütte Heilpraktikerschulen GmbH aus Potsdam

GmbH Gründung KG-Mantel  gmbh anteile kaufen notar gmbh mantel kaufen wikipedia

Musterprotokoll für die Gründung einer Mehrpersonengesellschaft mit bis zu drei Gesellschaftern

UR. Nr. 5021

Heute, den 21.04.2019, erschienen vor mir, Viktor Eptinger, Notar mit dem Amtssitz in Potsdam,

1) Frau Gerold Bregenzer,
2) Herr Swen Franz,
3) Herr Gert Muth,

1. Die Erschienenen errichten hiermit nach ? 2 Abs. 1a GmbHG eine Gesell?schaft mit beschränkter Haftung unter der Firma
Achim Schütte Heilpraktikerschulen GmbH mit dem Sitz in Potsdam.

2. Gegenstand des Unternehmens ist Lampen Navigationsmenü.

3. Das Stammkapital der Gesellschaft beträgt 348698 Euro (i. W. drei vier acht sechs neun acht Euro) und wird wie folgt übernommen:

Frau Gerold Bregenzer uebernimmt einen Geschäftsanteil mit einem Nennbetrag in Höhe von 146698 Euro
(i. W. eins vier sechs sechs neun acht Euro) (Geschäftsanteil Nr. 1),

Herr Swen Franz uebernimmt einen Geschäftsanteil mit einem Nennbetrag in Höhe von 115104 Euro
(i. W. eins eins fünf eins null vier Euro) (Geschäftsanteil Nr. 2),

Herr Gert Muth uebernimmt einen Geschäftsanteil mit einem Nennbetrag in Höhe von 86896 Euro
(i. W. acht sechs acht neun sechs Euro) (Geschäftsanteil Nr. 3).

Die Einlagen sind in Geld zu erbringen, und zwar sofort in voller Höhe/zu
50 Prozent sofort, im Übrigen sobald die Gesellschafterversammlung ihre Einforderung beschliesst.

4. Zum Geschäftsführer der Gesellschaft wird Herr Achim Schütte,geboren am 22.2.1988 , wohnhaft in Potsdam, bestellt.
Der Geschäftsführer ist von den Beschränkungen des ? 181 des Bürger?lichen Gesetzbuchs befreit.

5. Die Gesellschaft trägt die mit der Gründung verbundenen Kosten bis zu einem Gesamtbetrag von 300 Euro, höchstens jedoch bis zum Betrag ihres
Stammkapitals. Darüber hinausgehende Kosten tragen die Gesellschafter im Verhältnis der Nennbeträge ihrer Geschäftsanteile.

6. Von dieser Urkunde erhält eine Ausfertigung jeder Gesellschafter, beglau?bigte Ablichtungen die Gesellschaft und das Registergericht (in elektroni?
scher Form) sowie eine einfache Abschrift das Finanzamt ? Körperschaft?steuerstelle ?.

7. Die Erschienenen wurden vom Notar Viktor Eptinger insbesondere auf Folgendes hingewiesen:

Hinweise:
1) Nicht Zutreffendes streichen. Bei juristischen Personen ist die Anrede Herr/Frau wegzulassen.
2) Hier sind neben der Bezeichnung des Gesellschafters und den Angaben zur notariellen Identi?tätsfeststellung ggf. der Güterstand und die Zustimmung des Ehegatten sowie die Angaben zu einer etwaigen Vertretung zu vermerken.
3) Nicht Zutreffendes streichen. Bei der Unternehmergesellschaft muss die zweite Alternative ge?strichen werden.
4) Nicht Zutreffendes streichen.


firma kaufen Vorratskg

firmenmantel kaufen gmbh mantel zu kaufen

gmbh kaufen hamburg gmbh grundstück kaufen


Top 10 bilanz:

  1. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/businessplang-der-richard-ulrich-tauchschulen-gmbh-aus-paderborn/
  2. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/businessplang-der-nick-bartsch-yachtcharter-gesellschaft-mit-beschrnkter-haftung-aus-mlheim-an-der-ruhr/
  3. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/businessplang-der-richard-ulrich-tauchschulen-gmbh-aus-paderborn/
  4. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/businessplang-der-walburg-wieczorek-rolllaeden-gmbh-aus-dortmund/
  5. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/businessplang-der-kreszentia-groayer-waermepumpen-ges-m-b-haftung-aus-frth/
  6. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/businessplang-der-siegmar-dornacher-grosshandel-gesellschaft-mbh-aus-remscheid/
  7. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/bilanz-der-hildelind-betz-bahnen-gesellschaft-mit-beschrnkter-haftung-aus-essen/
  8. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/businessplang-der-fridolin-de-la-tourette-hundeschulen-gesellschaft-mit-beschrnkter-haftung-aus-essen/
  9. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/businessplang-der-dagomar-two-hawks-gastronomiebedarf-gesellschaft-mbh-aus-ludwigshafen-am-rhein/
  10. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/bilanz-der-utto-gottschalk-archivierungsdienste-ges-m-b-haftung-aus-osnabrck/

Businessplang der Arntraud Schmid Paketdienste GmbH aus Bremerhaven

gmbh gebraucht kaufen gmbh kaufen ohne stammkapital  koko gmbh produkte kaufen gmbh kaufen berlin

Muster eines Businessplans

Businessplan Arntraud Schmid Paketdienste GmbH

Arntraud Schmid, Geschaeftsfuehrer
Arntraud Schmid Paketdienste GmbH
Bremerhaven
Tel. +49 (0) 3922858
Fax +49 (0) 2765233
Arntraud Schmid@hotmail.com

Inhaltsverzeichnis

MANAGEMENT SUMMARY 3

1. UNTERNEHMUNG 4
1.1. Geschichtlicher Hintergrund 4
1.2. Unternehmensziel und Leitbild 4
1.3. Unternehmensorganisation 4
1.4. Situation heute 4

2. PRODUKTE, DIENSTLEISTUNG 5
2.1. Marktleistung 5
2.2. Produkteschutz 5
2.3. Abnehmer 5

3. Markt 6
3.1. Marktuebersicht 6
3.2. Eigene Marktstellung 6
3.3. Marktbeurteilung 6

4. KONKURRENZ 7
4.1. Mitbewerber 7
4.2. Konkurrenzprodukte 7

5. MARKETING 8
5.1. Marktsegmentierung 8
5.2. Markteinfuehrungsstrategie 8
5.3. Preispolitik 8
5.4. Verkauf / Vertrieb / Standort 8
5.5. Werbung / PR 8
5.6. Umsatzziele in EUR 1000 9

6. STANDORT / LOGISTIK 9
6.1. Domizil 9
6.2. Logistik / Administration 9

7. PRODUKTION / BESCHAFFUNG 9
7.1. Produktionsmittel 9
7.2. Technologie 9
7.3. Kapazitaeten / Engpaesse 9
7.4. Wichtigste Lieferanten 10

8. MANAGEMENT / BERATER 10
8.1. Unternehmerteam 10
8.2. Verwaltungsrat 10
8.3. Externe Berater 10

9. RISIKOANALYSE 11
9.1. Interne Risiken 11
9.2. Externe Risiken 11
9.3. Absicherung 11

10. FINANZEN 11
10.1. Vergangenheit 11
10.2. Planerfolgsrechnung 12
10.3. Bilanz per 31.12.2009 12
10.4. Finanzierungskonzept 12

11. ANFRAGE FUER FREMDKAPITALFINANZIERUNG 12

Management Summary

Die Arntraud Schmid Paketdienste GmbH mit Sitz in Bremerhaven hat das Ziel Paketdienste in der Bundesrepublik Deutschland erfolgreich neu zu etablieren. Sie bezweckt sowohl die Entwicklung, Produktion als auch den Handel mit Paketdienste Artikeln aller Art.

Die Arntraud Schmid Paketdienste GmbH hat zu diesem Zwecke neue Paketdienste Ideen und Konzeptentwicklungen entworfen. Paketdienste ist in der Bundesrepublik Deutschland im Gegensatz zum nahen Ausland und den USA noch voellig unterentwickelt. Es gibt erst wenige oeffentliche Geschaefte, keine Paketdienste Onlineshops mit einem breiten Produkteangebot und einer Auswahl an klar differenzierten Produkten in Qualitaet und Preis.

Die selbstentwickelten Spezialprodukte der Arntraud Schmid Paketdienste GmbH werden selbsthergestellt und ueber das Unternehmen sowie Aussenstellen zusammen mit den uebrigen Produkten vertrieben. Es besteht aufgrund des eingesetzten Booms an neuen oeffentlichen Shops und allgemein des immer beliebter werdenden Handels von Paketdienste eine hohes Absatzpotenzial fuer die vorliegende Geschaeftsidee. Allerdings ist damit zu rechnen, dass mit dem steigenden Bedarf Grossverteiler in das Geschaeft einsteigen koennten. Einzelne Versuche von Grossverteiler scheiterten am Know-how und der zoegerlichen Vermarktung.

Fuer den weiteren Aufbau des Unternehmens und den Markteintritt benoetigt das Unternehmen weiteres Kapital im Umfange von EUR 6 Millionen. Dafuer suchen die Gruender weitere Finanzpartner. Das Unternehmen rechnet in der Grundannahme bis ins Jahr 2020 mit einem Umsatz von EUR 61 Millionen und einem EBIT von EUR 11 Millionen

1. Unternehmung

1.1. Geschichtlicher Hintergrund

Das Unternehmen wurde von
a) Siegfrid Maier, geb. 1953, Bremerhaven
b) Dorlinde Krieg, geb. 1967, Koblenz
c) Reinlinde Yberger, geb. 1941, Wirtschaftsjuristin, Hamm

am 15.11.207 unter dem Namen Arntraud Schmid Paketdienste GmbH mit Sitz in Bremerhaven als Kapitalgesellschaft mit einem Stammkapital von EUR 831000.- gegruendet und im Handelsregister des Bremerhaven eingetragen.

Das Stammkapital ist aufgeteilt in ? nominell EUR 1000.-. Die Gruender a) ? d) sind am Unternehmen mit 35% und der Gruender e) mit 29% am Stammkapital beteiligt. Die operative Aufnahme des Geschaeftes fand per 1. Januar des Gruendungsjahres statt.

1.2. Unternehmensziel und Leitbild

Uhren Geschichte und Entwicklung Baugruppen einer Räderuhr Automat, Musikspielwerk und Glockenspiel Grundlegende Funktionsprinzipien Natürliche Zeitgeber Weitere Begriffe Navigationsmenü

1.3. Unternehmensorganisation

Die Geschaeftsleitung wird von Arntraud Schmid, CEO, Traudel Uhlig CFO wahrgenommen. Um die geplanten Expansionsziele zu erreichen, soll der Personalbestand per 1. April 2024 wie folgt aufgestockt werden:
29 Mitarbeiter fuer kaufmaennische Arbeiten
18 Mitarbeiter fuer Entwicklung
18 Mitarbeiter fuer Produktion
20 Mitarbeiter fuer Verkauf
Das Unternehmen verfuegt ueber Bueroraeumlichkeiten, Produktions- und Lagerraeumlichkeiten in Bremerhaven im Umfange von rund 85000 m2. Das Finanz- und Rechnungswesen wird mittels der modernen EDV-Applikation ALINA durch zwei Mitarbeiter betreut und vom CFO gefuehrt.

1.4. Situation heute

Das Unternehmen hat im ersten Geschaeftsjahr per 31. Dezember einen Umsatz von EUR 12 Millionen und einen EBIT von EUR 408000.- erwirtschaftet.

2. Produkte, Dienstleistung

2.1. Marktleistung

Das Unternehmen hat folgende Artikel im Angebot:
ne Sterblichkeit. Sie erscheint in Darstellungen aber auch als Hinweis auf Reichtum oder als Attribut der Mäßigung.
Heute ist die Uhr zum unverzichtbaren Begleiter in den unterschiedlichsten Bereichen des Alltags geworden. Die Armbanduhr begleitet ihren Träger als ständig verfügbare Zeitanzeige. Die elektronische Uhr findet sich in vielen Alltagsgegenständen, vom Haushaltsgerät über den Fernseher und Funkwecker bis zum Computer und dem Mobiltelefon.
Für Wissenschaft und Raumfahrt wurden hochpräzise Zeitsysteme (Weltzeit, Atomzeit) etabliert, die durch Zeitzeichensender und Satellitenfunk überall zur Verfügung stehen. In der Astronomie werden Zeiten bis in die Millionstelsekunde gemessen, während die Atomuhren der GPS-Satelliten heute besser als Nanosekunden arbeiten und die Laufzeitmessung elektromagnetischer Wellen sogar Genauigkeiten von 10−14 erreicht.
Zwar haben Elementar- und Räderuhren ihre zentrale Bedeutung zur Zeitmessung verloren, erfreuen sich aber immer noch großer Beliebtheit bei Enthusiasten und Sammlern von antiken Stücken.

Frühe Eisenuhr
Inhaltsverzeichnis

1 Geschichte und Entwicklung

1.1 Altertum
1.2 Mittelalter
1.3 Neuzeit
1.4 Moderne
1.5 Meilensteine und wichtige Entdeckungen

2 Baugruppen einer Räderuhr

2.1 Energiespeicher
2.2 Räderwerk (Übersetzung)
2.3 Gangregler
2.4 Zeitanzeige

3 Automat, Musikspielwerk und Glockenspiel
4 Grundlegende Funktionsprinzipien
5 Natürliche Zeitgeber
6 Weitere Begriffe
7 Literatur
8 Weblinks
9 Einzelnachweise

Geschichte und Entwicklung
Antike Sonnenuhr (Skáphe)[1]
Wasseruhr mit Schwimmer, Gegengewicht und Zifferblatt zur Zeitanzeige
Altertum
→ Hauptartikel: Geschichte der Zeitmessgeräte
Schon im Altertum teilte der Mensch seinen Tagesablauf durch Beobachtung der Himmelsgestirne Sonne und Mond ein. Auf- und Untergang der Sonne sowie ihr höchster Stand am Mittag waren den Menschen markante Zeitpunkte, am wandernden Schatten konnte durch einfache Markierungen die Zeit eingeteilt werden.[2] Im Alten Ägypten wurde hieraus die Schattenuhr entwickelt. Die Tage wurden in eine bestimmte Anzahl von saisonalen Stunden unterteilt, deren Länge sich allerdings stetig im Verlauf der Jahreszeiten änderte. Spätestens seit dem Mittleren Reich waren Diagonalsternuhren in Gebrauch, deren Stundeneinteilung auf Bewegungen von Sternbildern beruhte und nach dem äqualen Stundenprinzip ausgerichtet war. Sargtexten der jeweiligen Epoche ist zu entnehmen, dass die Diagonalsternuhren gemäß ägyptischer Mythologie den Verstorbenen bei ihrem Himmelsaufstieg behilflich sein sollten.
Seit dem 16. Jahrhundert v. Chr. ist die Verwendung der Wasseruhr im Alten Ägypten bekannt. Der Beamte Amenemhet erfand in der Regierungszeit des Amenophis I. eine Wasseruhr mit einer verbesserten Zeitmessung. Wasseruhren bestanden aus einem Gefäß, in das Wasser entweder ein- oder auslief. Am Wasserstand konnte man die Zeit unabhängig vom Tageslicht und in gleichmäßigen Zeiteinheiten ablesen. Wasseruhren erlaubten so die Verwendung der gleichmäßigen, äqualen Stunden, die in abgewandelter Form in Babylonien beispielsweise als Danna Anwendung fanden. Später verwendete man an den Wasseruhren auch mit Räderwerken verbundene Schwimmer, die eine Zeitanzeige auf Zifferblättern ermöglichten. In Griechenland wurden diese Uhren zur Begrenzung der Redezeit vor Gericht eingesetzt. Die Redewendung „Die Zeit ist abgelaufen“ lässt sich darauf zurückführen.
Die Technik der Sonnenuhren und der Wasseruhren wurde von den Römern übernommen und im Imperium Romanum verbreitet. In Trier, dem römischen Augusta Treverorum, wurden 1913 die Grundmauern eines Turmes entdeckt, der dem Turm der Winde, einer kombinierten Sonnen- und Wasseruhr in Athen, fast identisch gewesen sein dürfte.[3] Es ist davon auszugehen, dass diese Techniken spätestens zur Zeit der Germanischen Provinzen Roms in unseren Breiten bekannt waren, auch wenn das Wissen mit de

Bei den Produkten lit. a) ? d) handelt es sich um gaengige, erprobte Produkte, die im Wesentlichen aus den USA importiert werden. Bei den Produkten e) handelt es sich ausschliesslich um Erfindungen der Arntraud Schmid Paketdienste GmbH, vgl. Ziffer 2.2.

Das Produkteangebot rundet saemtliche Beduerfnisse eines Kunden fuer die Umsetzung seines Projektes zu deutlich tieferen Preisen als diejenige der Konkurrenz ab. Mit jedem Verkauf erfolgt eine Beratung des Kunden vor Ort. Zudem geniesst er den Vorteil, innovative neue Produkte dank der ausgewiesenen Fachkompetenz von Arntraud Schmid Paketdienste GmbH kennenzulernen.

2.2. Produkteschutz

Die Spezialprodukte der Arntraud Schmid Paketdienste GmbH sind mit den Patenten Nrn. 195.409, 962.977 sowie 596.983 in der Bundesrepublik Deutschland, Deutschland, Oesterreich, Frankreich und Italien bis 2038 geschuetzt.

2.3. Abnehmer

Das Unternehmen ist vollstaendig abhaengig vom Endkonsumenten. Es besteht ein grosses Potenzial. Erkannt wurde auch, dass der Anfangspreis und die Beratung eine sehr wesentliche Rolle beim Einkauf spielen. Die Nachrage ist eng verknuepft mit dem eigentlichen Markt, der in Ziffer 3 nachstehend eingehend beschrieben wird.

3. Markt

3.1. Marktuebersicht

Gemaess eigener Einschaetzung betraegt derzeit das Marktvolumen in der Bundesrepublik Deutschland rund EUR 312 Millionen. In der Bundesrepublik Deutschland sind heute 363000 Personen im Paketdienste Segment taetig und geben im Durchschnitt rund EUR 494000.- pro Jahr fuer Equipment aus. Aufgrund der durchgefuehrten Befragungen und eigener Einschaetzung besteht in den naechsten 10 Jahren ein markantes Wachstum. Wir rechnen bis ins Jahr 2025 mit knapp einer Verdoppelung des Volumens.

Neue technische Entwicklungen sind nur in unwesentlichen Teilbereichen zu erwarten.

3.2. Eigene Marktstellung

Die eigene Marktstellung ist mit EUR 3 Millionen noch unbedeutend. Die massive Nachfrage in unserem Shop am bisherigen Domizil laesst aber ein grosses Potential fuer Marktgewinne erwarten. Wir strengen einen Marktanteil in den naechsten 7 Jahren von 6 0% an, was einem Umsatz von rund EUR 28 Millionen entsprechen duerfte.

3.3. Marktbeurteilung

Paketdienste ist in der Bundesrepublik Deutschland im Trend! Paketdienste hat sich in der Bundesrepublik Deutschland in den vergangenen fu7 Jahren zu einem Trend entwickelt, die nicht nur aeltere, sondern vor allem Personen beiderlei Geschlechts in den Altersjahren 24 ? 51 anspricht. Diese Annahme wird durch die um mehr als 2 0% jaehrlich wachsenden Mitgliederzahlen der Bundesrepublik Deutschlanderischen IHKs gestuetzt. V

Die notwendige Ausbildung zur Ausuebung im Sektor Paketdienste wird von den einzelnen Orten reichlich angeboten. Aber auch im Ausland sind Pruefungen in Kombination mit Ferien machbar und beliebt. In der Branche bestehen derzeit noch lokal sehr verschiedene staatliche und politische Huerden fuer die Erstellung und den Betrieb von Paketdienste Produktionsanlagen. Die Entwicklung der vergangenen drei Jahre hat aber gezeigt, dass der Boom nicht mehr aufzuhalten ist und auch den Mittelstand der Bevoelkerung erfasst hat.

Das Kaufverhalten der Kunden duerfte unterschiedlich sein. Es ist von folgender Marktaufteilung auszugehen:

Regionen Marktanteil Tendenz
DeutschBundesrepublik Deutschland 19 %
England 23%
Polen 28%
Oesterreich 33%
Oesterreich 50%

Substitutionsmoeglichkeiten bestehen in dem Sinne, als auch Paketdienste durch andere Sport- und Freizeitaktivitaeten verdraengt werden koennte. Derzeit bestehen allerdings derart viele und zersplitterte Sport- und Freizeittrends, dass sich bis heute kein anderer starker Trend herausbilden konnte.

Erfahrungen in den USA und England, der Geburtsstaette der Paketdienste, zeigen, dass mit der starken Abdeckung von Shops und Plaetzen der Markt wohl gesaettigt ist, aber nach wie vor ein bescheidenes Wachstum von rund 10% vorhanden ist. Im Vergleich zur USA ist die Platzdichte in der Bundesrepublik Deutschland rund 72 mal kleiner.

4. Konkurrenz

4.1. Mitbewerber

Im Moment werden wir von kleinen Shops der einzelnen Gemeinden und einigen kleineren Shops konkurrenziert. Die meisten dieser Shops bieten sehr renommierte Marken zu 16 ? 73% hoeheren Preisen im Vergleich zu den USA an. Wir befuerchten, dass sich in den naechsten Jahren auch Grossverteiler diese Produkte in ihr Sortiment aufnehmen koennten und zu klar tieferen Preisen vertreiben wuerden. Es ist kaum zu erwarten, dass die Konkurrenz ihre Strategien aendern wird. Sie werden die Hochpreispolitik weiter verfolgen, da sie ansonsten aufgrund ihres hohen Fixkostenanteils keine ueberlebenschancen haetten.

4.2. Konkurrenzprodukte

Weil wir neben wenigen Eigenmarken vor allem Handelsprodukte einsetzen werden, sind wir von Konkurrenzprodukten mehrheitlich unabhaengig.

5. Marketing

5.1. Marktsegmentierung

Kundensegemente:

Marktgebiete:

5.2. Markteinfuehrungsstrategie

Erschliessung der Marktgebiete

5.3. Preispolitik

Preise bewegen sich rund 30% unter den Preisen der Mitbewerber.

5.4. Verkauf / Vertrieb / Standort

Wir wollen Verkaufspunkte (POS) sukzessive auf der Basis der Markteinfuehrungsstrategie gemaess Ziffer 5.2. in der ganzen Bundesrepublik Deutschland einrichten. Zusaetzlich sind wir in den groessten Verbaenden der Bundesrepublik Deutschland vertreten. Weiter werden wir an Messen aller Art teilnehmen. Der heutige Standort dient einerseits als POS und als Verwaltungszentrum und Zentrallager. Sukzessive werden auf der Basis der Markteinfuehrungsstrategie gemaess Ziffer 5.2. neue Verkaufsstandorte eingerichtet und betrieben.

5.5. Werbung / PR

Die Werbung/PR wird zielgerichtet ueber Radio, Fernsehen, Zeitungen und Mailings lanciert.

5.6. Umsatzziele in EUR 501000

Produkte 2019 2020 2021 2022 2023 2024
Ist Soll Soll Soll Soll Soll
Sets 7?000 27?000 34000 197?000 556?000 772?000
Zubehoer inkl. Kleidung 9?000 20?000 60000 385?000 552?000 693?000
Trainingsanlagen 3?000 22?000 76000 308?000 486?000 862?000
Maschinen 5?000 12?000 84000 349?000 595?000 945?000
Spezialitaeten 5?000 28?000 35000 156?000 525?000 773?000

6. Standort / Logistik

6.1. Domizil

Alle notwendigen Raeumlichkeiten des Unternehmens werden gemietet.

6.2. Logistik / Administration

Die personellen Ressourcen werden der Umsatzentwicklung und der Schaffung von neuen POS laufend angepasst. Die heute verwendete EDV genuegt den heutigen und kuenftigen Anforderungen mindestens bis zu einer Umsatzentwicklung von EUR 41 Millionen.

7. Produktion / Beschaffung

7.1. Produktionsmittel

Die fuer die Entwicklung und Produktion (Montage) der Spezialprodukte notwendigen Mittel und Instrumente sind vorhanden. Zusaetzliche Maschinen und Einrichtungen werden entweder eingemietet oder extern produziert.

7.2. Technologie

Das fuer die Entwicklung der Spezialitaeten vorhandene Know-how ist im Technik-Team auf 3 Personen verteilt. Es bestehen keine grossen personelle Abhaengigkeiten, weil saemtliches Wissens auch laufend dokumentiert wird.

7.3. Kapazitaeten / Engpaesse

Das heutige Team ist auf die bestehenden Beduerfnisse aufgebaut. Mit der Weiterentwicklung des Unternehmens ist ein Ausbau auf etwa zehn Techniker geplant.

7.4. Wichtigste Lieferanten

Lieferanten Produktereihen Anteil am Einkaufsvolumen

Einkaufsvolumen von EUR 8 Millionen diskutiert.

8. Management / Berater

8.1. Unternehmerteam

? CEO: Arntraud Schmid

? CFO: Traudel Uhlig

Administration
Marketing
Verkauf
Einkauf
Entwicklung

8.2. Verwaltungsrat

Praesident:Siegfrid Maier (Mitgruender und Investor)
Delegierter: Arntraud Schmid (CEO)
Mitglied: Dr. Dorlinde Krieg , Rechtsanwalt
Mitglied: Traudel Uhlig, Unternehmer

8.3. Externe Berater

Als Revisionsstelle amtet die Revisions-Treuhand AG.
Die Geschaeftsleitung wird zudem durch das Anwaltsbuero Partner & Partner in Bremerhaven und das Marketingbuero Vater & Sohn in Bremerhaven beraten.

9. Risikoanalyse

9.1. Interne Risiken

Das Unternehmen ist heute personell sehr knapp dotiert. Einzelne Abgaenge im Management koennten das Unternehmen entscheidend schwaechen.

9.2. Externe Risiken

Auf gesetzlicher Stufe sind keine Auflagen bzw. Einschraenkungen gegen den von uns bearbeiteten Paketdienste Markt zu erwarten. Die Rahmenbedingungen fuer das Entstehen von weiteren Moeglichkeiten werden durch die eingesetzte Strukturbereinigung in der Landwirtschaft eher beguenstigt als erschwert. Mit dem Bau von Produktionsanlagen werden neue Arbeitsplaetze fuer Bauern geschaffen (Housekeeping, Unterhalten des Gelaendes ganz allgemein, Restauration, Geraete- und Maschinenunterhalt), die ihren bisherigen Beruf aus wirtschaftlichen Gruenden aufgeben mussten. Als groesstes Risiko ist ein Markteintritt eines oder mehrer Grossverteiler zu betrachten.

9.3. Absicherung

Mit der weiteren Expansion des Unternehmens ist das Management breiter abzustuetzen. Gleichzeitig muss der Marktaufbau so rasch als moeglich erfolgen, damit weiteren Bewerbern der Markteintritt mindestens erschwert, wenn nicht sogar verunmoeglicht werden kann. Zudem ist zu versuchen, weitere Exklusivvertriebsrechte von preislich attraktiven und qualitativ guten Produkten zu erwerben.

10. Finanzen

10.1. Vergangenheit

Das erste Geschaeftsjahr konnte bei einem Nettoumsatz von EUR 7 Millionen mit einem bescheidenen EBIT von EUR 246000.- und einem ausgewiesenen Reingewinn von EUR 21000.- abgeschlossen werden. ueber das erste Geschaeftsjahr gibt der testierte Abschluss im Anhang Auskunft. Generell ist zu bemerken, dass sich der Umsatz in den vergangenen sechs Monaten kontinuierlich gesteigert hat. Daraus wird ersichtlich, dass sich der Erfolg der letzten Monate sich weiter fortsetzt.

Die Finanzierung des Unternehmens erfolgte bis heute aus eigenen Mitteln des Unternehmens und einer Betriebskreditlimite der Deutschen Bank von EUR 300000.-. Als Sicherheit sind der Bank die Forderungen aus dem Geschaeftsbetrieb abgetreten worden.

10.2. Planerfolgsrechnung

Base Case 2019 2020e 2021e 2022e 2023e 2024e
Nettoumsatz 3?418 9?122 25?887 36?613 75?601 181?618
Warenaufwand 7?806 1?653 22?555 49?320 58?576 249?593
Bruttogewinn 9?117 9?661 30?282 38?900 61?882 119?429
Betriebsaufwand 2?738 4?272 10?447 38?353 77?345 276?769
EBITDA 8?697 9?515 24?389 34?135 57?312 225?370
EBIT 6?863 6?111 28?177 33?382 54?652 100?386
Reingewinn 4?245 5?414 13?223 44?312 75?797 220?696
Investitionen 2?401 2?279 12?392 45?549 61?759 300?492
Dividenden 0 2 5 8 12 35
e = geschaetzt

10.3. Bilanz per 31.12.2019

Aktiven Passiven

Fluessige Mittel 58 Bank 362
Debitoren 466 Kreditoren 739
Warenlager 491 uebrig. kzfr. FK, TP 707
uebriges kzfr. UV, TA 889

Total UV 2185 Total FK 1?327

Stammkapital 622
Mobilien, Sachanlagen 660 Bilanzgewinn 50

Total AV 557 Total EK 415

1295 9?680

10.4. Finanzierungskonzept

Es ist vorgesehen, die Expansion des Unternehmens mit einem Mittelzufluss von vorerst EUR 2,9 Millionen wie folgt zu finanzieren:
Erhoehung des Stammkapitals von EUR 7,3 Millionen um EUR 1,8 Millionen auf neu EUR 9,7 Millionen mit einem Agio von EUR 2,9 Millionen (eine entsprechende Absichtserklaerung (Letter of intent, LOI) einer Venture Capital Gesellschaft liegt vor) und Aufnahme von Fremdkapital von EUR 9,3 Millionen.
Fuer die Fremdkapitalfinanzierung kann als Sicherheit die Abtretung der Forderungen aus dem Geschaeftsbetrieb sowie eine Buergschaft des Managements im Umfange von maximal EUR 900000.- offeriert werden. Allerdings ist in einem solchen Fall die Betriebskreditlimite der heutigen Bankbeziehung von EUR 2,6 Millionen abzuloesen.

11. Anfrage fuer Fremdkapitalfinanzierung

EUR 42,9 Millionen zu Finanzierung der Expansion in Form eines festen Darlehens bis zum 31.12.2020. Zinssatz SWAP zuzueglich Marge von maximal 4% . Rueckzahlung in jaehrlichen Tranchen von EUR 883000.-, erstmals per 30.12.2019. Sicherheit siehe Ziffer 10.1. Das Unternehmen ist auch offen fuer andere Finanzierungsvarianten.


gmbh kaufen berlin gmbh kaufen ohne stammkapital

gesellschaft kaufen mantel gmbh mit verlustvorträgen kaufen


Top 9 businessplan:

  1. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/businessplang-der-fridolin-de-la-tourette-hundeschulen-gesellschaft-mit-beschrnkter-haftung-aus-essen/
  2. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/businessplang-der-siegmar-dornacher-grosshandel-gesellschaft-mbh-aus-remscheid/
  3. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/businessplang-der-dorothee-zimmermann-lohnunternehmen-gmbh-aus-dresden/
  4. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/businessplang-der-dorothee-zimmermann-lohnunternehmen-gmbh-aus-dresden/
  5. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/businessplang-der-dorothee-zimmermann-lohnunternehmen-gmbh-aus-dresden/
  6. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/businessplang-der-kreszentia-groayer-waermepumpen-ges-m-b-haftung-aus-frth/
  7. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/businessplang-der-dorothee-zimmermann-lohnunternehmen-gmbh-aus-dresden/
  8. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/businessplang-der-dorothee-zimmermann-lohnunternehmen-gmbh-aus-dresden/
  9. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/businessplang-der-nick-bartsch-yachtcharter-gesellschaft-mit-beschrnkter-haftung-aus-mlheim-an-der-ruhr/

Muster Gruendungsprotokoll der Fried Naumann Krankengymnastik Ges. m. b. Haftung aus Kiel

gmbh Vorrat GmbH  gesellschaft kaufen gesucht schauen & kaufen gmbh norderstedt

Musterprotokoll für die Gründung einer Mehrpersonengesellschaft mit bis zu drei Gesellschaftern

UR. Nr. 10430

Heute, den 21.04.2019, erschienen vor mir, Tilman Winkler, Notar mit dem Amtssitz in Kiel,

1) Frau Emmy Kühnel,
2) Herr Frowine Duck,
3) Herr Sonja Weiß,

1. Die Erschienenen errichten hiermit nach ? 2 Abs. 1a GmbHG eine Gesell?schaft mit beschränkter Haftung unter der Firma
Fried Naumann Krankengymnastik Ges. m. b. Haftung mit dem Sitz in Kiel.

2. Gegenstand des Unternehmens ist Küchen Navigationsmenü.

3. Das Stammkapital der Gesellschaft beträgt 29290 Euro (i. W. zwei neun zwei neun null Euro) und wird wie folgt übernommen:

Frau Emmy Kühnel uebernimmt einen Geschäftsanteil mit einem Nennbetrag in Höhe von 5909 Euro
(i. W. fünf neun null neun Euro) (Geschäftsanteil Nr. 1),

Herr Frowine Duck uebernimmt einen Geschäftsanteil mit einem Nennbetrag in Höhe von 21833 Euro
(i. W. zwei eins acht drei drei Euro) (Geschäftsanteil Nr. 2),

Herr Sonja Weiß uebernimmt einen Geschäftsanteil mit einem Nennbetrag in Höhe von 1548 Euro
(i. W. eins fünf vier acht Euro) (Geschäftsanteil Nr. 3).

Die Einlagen sind in Geld zu erbringen, und zwar sofort in voller Höhe/zu
50 Prozent sofort, im Übrigen sobald die Gesellschafterversammlung ihre Einforderung beschliesst.

4. Zum Geschäftsführer der Gesellschaft wird Herr Fried Naumann,geboren am 2.3.1966 , wohnhaft in Kiel, bestellt.
Der Geschäftsführer ist von den Beschränkungen des ? 181 des Bürger?lichen Gesetzbuchs befreit.

5. Die Gesellschaft trägt die mit der Gründung verbundenen Kosten bis zu einem Gesamtbetrag von 300 Euro, höchstens jedoch bis zum Betrag ihres
Stammkapitals. Darüber hinausgehende Kosten tragen die Gesellschafter im Verhältnis der Nennbeträge ihrer Geschäftsanteile.

6. Von dieser Urkunde erhält eine Ausfertigung jeder Gesellschafter, beglau?bigte Ablichtungen die Gesellschaft und das Registergericht (in elektroni?
scher Form) sowie eine einfache Abschrift das Finanzamt ? Körperschaft?steuerstelle ?.

7. Die Erschienenen wurden vom Notar Tilman Winkler insbesondere auf Folgendes hingewiesen:

Hinweise:
1) Nicht Zutreffendes streichen. Bei juristischen Personen ist die Anrede Herr/Frau wegzulassen.
2) Hier sind neben der Bezeichnung des Gesellschafters und den Angaben zur notariellen Identi?tätsfeststellung ggf. der Güterstand und die Zustimmung des Ehegatten sowie die Angaben zu einer etwaigen Vertretung zu vermerken.
3) Nicht Zutreffendes streichen. Bei der Unternehmergesellschaft muss die zweite Alternative ge?strichen werden.
4) Nicht Zutreffendes streichen.


Deutschland gmbh kaufen mit verlustvortrag


Top 5 bilanz:

  1. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/businessplang-der-dorothee-zimmermann-lohnunternehmen-gmbh-aus-dresden/
  2. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/bilanz-der-amalie-friedrich-software-gesellschaft-mit-beschrnkter-haftung-aus-pforzheim/
  3. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/businessplang-der-annina-richter-archivierungsdienste-ges-m-b-haftung-aus-oldenburg/
  4. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/bilanz-der-hartmund-pietsch-sanitaeranlagen-ges-mit-beschrnkter-haftung-aus-karlsruhe/
  5. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/bilanz-der-verona-seemann-betten-gmbh-aus-osnabrck/

Allgemeinen Geschaeftsbedingungen (AGB) der Wilfriede Langer Wohnungsvermietungen Gesellschaft mbH aus Herne

gmbh mantel kaufen verlustvortrag vorgegründete Gesellschaften  gmbh gesellschaft kaufen arbeitnehmerüberlassung GmbH-Kauf

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Wilfriede Langer Wohnungsvermietungen Gesellschaft mbH

§1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen
(1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen uns und einem Verbraucher in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB).

§2 Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes
(1) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Internetshop http://www.WilfriedeLangerWohnungsvermietungenGesellschaftmbH.de.

(2) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit

Wilfriede Langer Wohnungsvermietungen Gesellschaft mbH
Wilfriede Langer
D-77236 Herne
Registernummer 458664
Registergericht Amtsgericht Herne

zustande.

(3) Die Präsentation der Waren in unserem Internetshop stellen kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar, sondern sind nur eine unverbindliche Aufforderungen an den Verbraucher, Waren zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Ware gibt der Verbraucher ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.
(4) Bei Eingang einer Bestellung in unserem Internetshop gelten folgende Regelungen: Der Verbraucher gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Internetshop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft.

Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:

1) Auswahl der gewünschten Ware
2) Bestätigen durch Anklicken der Buttons „Bestellen“
3) Prüfung der Angaben im Warenkorb
4) Betätigung des Buttons „zur Kasse“
5) Anmeldung im Internetshop nach Registrierung und Eingabe der Anmelderangaben (E-Mail-Adresse und Passwort).
6) Nochmalige Prüfung bzw. Berichtigung der jeweiligen eingegebenen Daten.
7) Verbindliche Absendung der Bestellung durch Anklicken des Buttons „kostenpflichtig bestellen“ bzw. „kaufen“

Der Verbraucher kann vor dem verbindlichen Absenden der Bestellung durch Betätigen der in dem von ihm verwendeten Internet-Browser enthaltenen „Zurück“-Taste nach Kontrolle seiner Angaben wieder zu der Internetseite gelangen, auf der die Angaben des Kunden erfasst werden und Eingabefehler berichtigen bzw. durch Schließen des Internetbrowsers den Bestellvorgang abbrechen. Wir bestätigen den Eingang der Bestellung unmittelbar durch eine automatisch generierte E-Mail („Auftragsbestätigung“). Mit dieser nehmen wir Ihr Angebot an.

(5) Speicherung des Vertragstextes bei Bestellungen über unseren Internetshop : Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit auch unter http://www.WilfriedeLangerWohnungsvermietungenGesellschaftmbH.de/agb.html einsehen. Ihre vergangenen Bestellungen können Sie in unserem Kunden-Bereich unter Mein Konto –> Meine Bestellungen einsehen.

§3 Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit
(1) Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile. Hinzu kommen etwaige Versandkosten.

(2) Der Verbraucher hat die Möglichkeit der Zahlung per Vorkasse, Nachnahme, Bankeinzug, PayPal, Kreditkarte( Visa ) .

(3) Hat der Verbraucher die Zahlung per Vorkasse gewählt, so verpflichtet er sich, den Kaufpreis unverzüglich nach Vertragsschluss zu zahlen.
Soweit wir per Nachnahme liefern, tritt die Fälligkeit der Kaufpreisforderung mit Erhalt der Ware ein.

§4 Lieferung
(1) Sofern wir dies in der Produktbeschreibung nicht deutlich anders angegeben haben, sind alle von uns angebotenen Artikel sofort versandfertig. Die Lieferung erfolgt hier spätesten innerhalb von 5 Werktagen. Dabei beginnt die Frist für die Lieferung im Falle der Zahlung per Vorkasse am Tag nach Zahlungsauftrag an die mit der Überweisung beauftragte Bank und bei allen anderen Zahlungsarten am Tag nach Vertragsschluss zu laufen. Fällt das Fristende auf einen Samstag, Sonntag oder gesetzlichen Feiertag am Lieferort, so endet die Frist am nächsten Werktag.

(2) Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache geht auch beim Versendungskauf erst mit der Übergabe der Sache an den Käufer auf diesen über.

§5 Eigentumsvorbehalt
Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.

****************************************************************************************************

§6 Widerrufsrecht des Kunden als Verbraucher:
Widerrufsrecht für Verbraucher

Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu, wobei Verbraucher jede natürliche Person ist, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können:

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage, ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns
Wilfriede Langer Wohnungsvermietungen Gesellschaft mbH
Wilfriede Langer
D-77236 Herne
Registernummer 458664
Registergericht Amtsgericht Herne
E-Mail info@WilfriedeLangerWohnungsvermietungenGesellschaftmbH.de
Telefax 042777187
mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Widerrufsfolgen

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Finanzierte Geschäfte

Haben Sie diesen Vertrag durch ein Darlehen finanziert und widerrufen Sie den finanzierten Vertrag, sind Sie auch an den Darlehensvertrag nicht mehr gebunden, wenn beide Verträge eine wirtschaftliche Einheit bilden. Dies ist insbesondere anzunehmen, wenn wir gleichzeitig Ihr Darlehensgeber sind oder wenn sich Ihr Darlehensgeber im Hinblick auf die Finanzierung unserer Mitwirkung bedient. Wenn uns das Darlehen bei Wirksamwerden des Widerrufs oder der Rückgabe bereits zugeflossen ist, tritt Ihr Darlehensgeber im Verhältnis zu Ihnen hinsichtlich der Rechtsfolgen des Widerrufs oder der Rückgabe in unsere Rechte und Pflichten aus dem finanzierten Vertrag ein. Letzteres gilt nicht, wenn der vorliegende Vertrag den Erwerb von Wertpapieren, Devisen, Derivaten oder Edelmetallen zum Gegenstand hat.
Wollen Sie eine vertragliche Bindung so weitgehend wie möglich vermeiden, widerrufen Sie beide Vertragserklärungen gesondert.

Ende der Widerrufsbelehrung

****************************************************************************************************

§7 Widerrufsformular

Muster-Widerrufsformular
(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)
An :
Wilfriede Langer Wohnungsvermietungen Gesellschaft mbH
Wilfriede Langer
D-77236 Herne
E-Mail info@WilfriedeLangerWohnungsvermietungenGesellschaftmbH.de

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

_____________________________________________________

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

__________________

Name des/der Verbraucher(s)

_____________________________________________________

Anschrift des/der Verbraucher(s)

_____________________________________________________

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

__________________

Datum

__________________

(*) Unzutreffendes streichen.

§8 Gewährleistung
Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsregelungen.

§9 Verhaltenskodex
Wir haben uns den Verhaltenskodizes der folgenden Einrichtungen unterworfen:

Euro-Label Germany
EHI-EuroHandelsinstitut GmbH
Spichernstraße 55
50672 Köln
Den Euro-Label Verhaltenskodex können Sie durch Anklicken des auf unserer Webseite angebrachten Euro-Label-Siegels oder unter http://www.euro-label.com abrufen.

und

Trusted Shops GmbH
Colonius Carré
Subbelrather Straße 15c
50823 Köln
Den Trusted Shops Verhaltenskodex können Sie durch Anklicken des auf unserer Webseite angebrachten Trusted-Shops-Siegels oder unter www.trustedshops.de abrufen.

§10 Vertragssprache
Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.

****************************************************************************************************

§11 Kundendienst
Unser Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen steht Ihnen werktags von 9:00 Uhr bis 17:30 Uhr unter

Telefon: 05123 45678911
Telefax: 08945 617439
E-Mail: info@WilfriedeLangerWohnungsvermietungenGesellschaftmbH.de
zur Verfügung.

****************************************************************************************************

Stand der AGB Jan.2019


Existenzgründung gmbh kaufen gute bonität


Top 9 agb:

  1. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/allgemeinen-geschaeftsbedingungen-agb-der-rigo-schmid-brandschutz-gesellschaft-mbh-aus-neuss/
  2. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/bilanz-der-amalie-friedrich-software-gesellschaft-mit-beschrnkter-haftung-aus-pforzheim/
  3. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/bilanz-der-utto-gottschalk-archivierungsdienste-ges-m-b-haftung-aus-osnabrck/
  4. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/mustersatzung-gmbh-muster-gesellschaftsvertrag-fr-krankengymnastik-einer-gmbh-aus-wuppertal/
  5. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/allgemeinen-geschaeftsbedingungen-agb-der-angelika-linder-fernseh-und-rundfunkgesellschaften-gmbh-aus-frth/
  6. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/mustersatzung-gmbh-muster-gesellschaftsvertrag-fr-versteigerungen-einer-gmbh-aus-bremen/
  7. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/allgemeinen-geschaeftsbedingungen-agb-der-rigo-schmid-brandschutz-gesellschaft-mbh-aus-neuss/
  8. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/allgemeinen-geschaeftsbedingungen-agb-der-angelika-linder-fernseh-und-rundfunkgesellschaften-gmbh-aus-frth/
  9. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/businessplang-der-nick-bartsch-yachtcharter-gesellschaft-mit-beschrnkter-haftung-aus-mlheim-an-der-ruhr/

Muster Gruendungsprotokoll der Thiemo Roos Heizöl Gesellschaft mbH aus Regensburg

GmbHmantel AG  firma kaufen gmbh kaufen finanzierung

Musterprotokoll für die Gründung einer Mehrpersonengesellschaft mit bis zu drei Gesellschaftern

UR. Nr. 4438

Heute, den 20.04.2019, erschienen vor mir, Reinald Schmidt, Notar mit dem Amtssitz in Regensburg,

1) Frau Hildelies Schüler,
2) Herr Noa Corrigendum,
3) Herr Erltrud Ertl,

1. Die Erschienenen errichten hiermit nach ? 2 Abs. 1a GmbHG eine Gesell?schaft mit beschränkter Haftung unter der Firma
Thiemo Roos Heizöl Gesellschaft mbH mit dem Sitz in Regensburg.

2. Gegenstand des Unternehmens ist Handel es Arten Begriffsgeschichte Vorgeschichte Geschichte und gesellschaftliche Bedeutung des Handels Handelssprachen Aspekte des modernen Handels Ethische Aspekte Spezialhandel Globalisierung Navigationsmenü.

3. Das Stammkapital der Gesellschaft beträgt 471078 Euro (i. W. vier sieben eins null sieben acht Euro) und wird wie folgt übernommen:

Frau Hildelies Schüler uebernimmt einen Geschäftsanteil mit einem Nennbetrag in Höhe von 452071 Euro
(i. W. vier fünf zwei null sieben eins Euro) (Geschäftsanteil Nr. 1),

Herr Noa Corrigendum uebernimmt einen Geschäftsanteil mit einem Nennbetrag in Höhe von 13346 Euro
(i. W. eins drei drei vier sechs Euro) (Geschäftsanteil Nr. 2),

Herr Erltrud Ertl uebernimmt einen Geschäftsanteil mit einem Nennbetrag in Höhe von 5661 Euro
(i. W. fünf sechs sechs eins Euro) (Geschäftsanteil Nr. 3).

Die Einlagen sind in Geld zu erbringen, und zwar sofort in voller Höhe/zu
50 Prozent sofort, im Übrigen sobald die Gesellschafterversammlung ihre Einforderung beschliesst.

4. Zum Geschäftsführer der Gesellschaft wird Herr Thiemo Roos,geboren am 3.10.1941 , wohnhaft in Regensburg, bestellt.
Der Geschäftsführer ist von den Beschränkungen des ? 181 des Bürger?lichen Gesetzbuchs befreit.

5. Die Gesellschaft trägt die mit der Gründung verbundenen Kosten bis zu einem Gesamtbetrag von 300 Euro, höchstens jedoch bis zum Betrag ihres
Stammkapitals. Darüber hinausgehende Kosten tragen die Gesellschafter im Verhältnis der Nennbeträge ihrer Geschäftsanteile.

6. Von dieser Urkunde erhält eine Ausfertigung jeder Gesellschafter, beglau?bigte Ablichtungen die Gesellschaft und das Registergericht (in elektroni?
scher Form) sowie eine einfache Abschrift das Finanzamt ? Körperschaft?steuerstelle ?.

7. Die Erschienenen wurden vom Notar Reinald Schmidt insbesondere auf Folgendes hingewiesen:

Hinweise:
1) Nicht Zutreffendes streichen. Bei juristischen Personen ist die Anrede Herr/Frau wegzulassen.
2) Hier sind neben der Bezeichnung des Gesellschafters und den Angaben zur notariellen Identi?tätsfeststellung ggf. der Güterstand und die Zustimmung des Ehegatten sowie die Angaben zu einer etwaigen Vertretung zu vermerken.
3) Nicht Zutreffendes streichen. Bei der Unternehmergesellschaft muss die zweite Alternative ge?strichen werden.
4) Nicht Zutreffendes streichen.


ags Unternehmensgründung

anteile einer gmbh kaufen gesellschaft kaufen in österreich


Top 7 bilanz:

  1. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/businessplang-der-clemens-groaymann-buchen-laufender-geschaeftsvorfaelle-gesellschaft-mbh-aus-koblenz/
  2. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/businessplang-der-kreszentia-groayer-waermepumpen-ges-m-b-haftung-aus-frth/
  3. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/businessplang-der-werngard-vergil-chemische-industrie-gesellschaft-mbh-aus-offenbach-am-main/
  4. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/businessplang-der-dietram-sauer-beerdigungsinstitute-gesellschaft-mit-beschrnkter-haftung-aus-wiesbaden/
  5. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/bilanz-der-dietgard-meyer-internetauktionen-gesellschaft-mbh-aus-erlangen/
  6. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/businessplang-der-dietram-sauer-beerdigungsinstitute-gesellschaft-mit-beschrnkter-haftung-aus-wiesbaden/
  7. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/bilanz-der-verona-seemann-betten-gmbh-aus-osnabrck/

Treuhandvertrag der Hieronimus Zinnober Elektrogeräte und -bedarf GmbH aus Bergisch Gladbach

GmbH GmbH kaufen  gesellschaft GmbH kaufen

GmbH Treuhandvertrag

zwischen

Hieronimus Zinnober Elektrogeräte und -bedarf GmbH, (Bergisch Gladbach)

(nachstehend „Treugeber“ genannt)

und

Helma Bolz Elektrotechnik Ges. mit beschränkter Haftung, (Siegen)

(nachstehend „Treuhänder“ genannt)

1. Vertragsgegenstand

1.1. Der Treugeber beauftragt hiermit den Treuhänder, in eigenem Namen, aber auf Rechnung und Gefahr des Treugebers die bei der Bank (Münster), auf dem Konto Nr. 3239561 verbuchten Vermögenswerte (im folgenden kurz: „Treugut“) zu halten und zu verwalten. Der Treuhänder handelt dabei als Beauftragter im Sinne des deutschen Rechts. Er hat das Recht, Stellvertreter zu ernennen und mit schriftlichem Widerruf abzuberufen.

1.2. Der Treuhänder verwaltet das Treugut nach den Weisungen des Treugebers oder von ihm schriftlich bezeichneter Stellvertreter.

Der Treuhänder ist berechtigt, die Befolgung von Weisungen abzulehnen, die nach seiner Auffassung mit dem Gesetz in Widerspruch stehen. Liegen keine Weisungen vor, so ist der Treuhänder verpflichtet, solche vom Treugeber oder seinen Stellvertretern einzuholen. Bei Gefahr im Verzug sowie wenn Weisungen nicht zeitgerecht eingeholt werden können oder eintreffen, handelt der Treuhänder selbständig, nach bestem Wissen und Gewissen.

1.3. Der Treuhänder anerkennt, dass sämtliche auf dem unter Ziff. 1.1. hiervor erwähnten Konto verbuchten Vermögenswerte sowie deren Ertrag vollumfänglich Eigentum des Treugebers sind und wird sie diesem jederzeit auf erste Aufforderung hin zu unbeschwerter Verfügung herausgeben. Vorbehalten bleiben die Rechte des Treuhänders gemäss Art. 401 OR.

1.4. Den Parteien sind die Bestimmungen des Geldwäschereigesetzes bekannt. Der Treuhänder bestätigt hiermit, dass er diesen Auftrag im Einklang mit den ent-sprechenden Bestimmungen des Geldwäschereigesetzes sowie überhaupt mit den übrigen gesetzlichen Bestimmungen ausüben kann.

2. Haftung

Das Risiko für die Verwaltung und Erhaltung des Treugutes liegt vollumfänglich beim Treugeber. Der Treugeber verpflichtet sich und seine Rechtsnachfolger, den Treuhänder weder selber zu belangen durch Dritte, über die der Treuhänder die Kontrolle ausübt oder die ihrerseits in einem Dienst- oder anderen rechtlichen Verhältnis zu ihm stehen, haftbar machen zu lassen für die Tätigkeiten in Ausübung dieses Treuhandmandates, sowie allgemein ihn von allen Ansprüchen, die gegen ihn aus der Mandatsausübung geltend gemacht werden können, freizustellen und schad- und klaglos zu halten. Vorbehalten bleibt die Haftung des Treuhänders aufgrund der Sorgfaltpflicht, die ihn gemäss Art. 398 OR als Beauftragten trifft, wobei diese Haftung auf rechtswidrige Absicht oder grobe Fahrlässigkeit beschränkt wird (Art. 100 Abs. 1 OR).

3. Honorar

Der Treugeber verpflichtet sich, den Treuhänder für die gestützt auf diesen Treuhandvertrag erbrachten Dienstleistungen nach Zeitaufwand zu entschädigen. Als Grundlage dient ein Stundenhonorar von mindestens EUR. 252.–. Ferner wird der Treugeber dem Treuhänder alle Auslagen und Verwendungen ersetzen, die diesem im Zusammenhang mit der Ausübung des Treuhandmandates anfallen. Es gilt als vereinbart, dass das jährliche Honorar mindestens 1,5 % des Bruttobetrags des am Anfang des Kalenderjahres angelegten Vermögens betragen soll.

4. Geheimhaltung

Der Treuhänder ist verpflichtet, das Treuhandverhältnis und insbesondere die Identität des Treugebers gegenüber Behörden und Privatpersonen geheimzuhalten. Ausnahmen von der Geheimhaltungspflicht bestehen in denjenigen Fällen, in denen der Treuhänder ohne die Offenlegung des Treuhandverhältnisses sowie der Identität des Treugebers persönliche Nachteile erlitte (z.B. infolge Zurechnung des Treugutes zum steuerbaren Vermögen des Treuhänders) oder in denen er von Gesetzes wegen zur Offenlegung verpflichtet werden kann (wie z.B. in Erfüllung der Bestimmungen des Gesetzes über die Geldwäsche sowie im Zuge eines Strafverfahrens). In solchen Ausnahmefällen ist der Treuhänder ausdrücklich von der Geheimhaltungspflicht befreit soweit die Verhältnisse es erfordern.

5. Weitere Bestimmungen

5.1 Abänderungen und/oder Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform.

5.2. Auf diesen Vertrag ist deutsches Recht anwendbar.

5.3. Als Gerichtsstand für allfällige Streitigkeiten aus diesem Vertrag anerkennen die Parteien die ordentlichen Gerichte am Sitz des Treugebers.

(Bergisch Gladbach, Datum):

Für Hieronimus Zinnober Elektrogeräte und -bedarf GmbH: Für Helma Bolz Elektrotechnik Ges. mit beschränkter Haftung:

________________________________ ________________________________


gmbh mantel kaufen in österreich kaufung gmbh planen und zelte

gmbh kaufen mit verlustvortrag gmbh kaufen 1 euro


Top 3 satzung:

  1. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/businessplang-der-clemens-groaymann-buchen-laufender-geschaeftsvorfaelle-gesellschaft-mbh-aus-koblenz/
  2. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/bilanz-der-egidius-behr-beschriftungen-ges-mit-beschrnkter-haftung-aus-hagen/
  3. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/businessplang-der-clemens-groaymann-buchen-laufender-geschaeftsvorfaelle-gesellschaft-mbh-aus-koblenz/

Allgemeinen Geschaeftsbedingungen (AGB) der Roselinde Fearless Häuser GmbH aus Krefeld

Firmenmäntel gesellschaften  gmbh kaufen berlin gesellschaften

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Roselinde Fearless Häuser GmbH

§1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen
(1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen uns und einem Verbraucher in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB).

§2 Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes
(1) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Internetshop http://www.RoselindeFearlessHäuserGmbH.de.

(2) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit

Roselinde Fearless Häuser GmbH
Roselinde Fearless
D-29302 Krefeld
Registernummer 148593
Registergericht Amtsgericht Krefeld

zustande.

(3) Die Präsentation der Waren in unserem Internetshop stellen kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar, sondern sind nur eine unverbindliche Aufforderungen an den Verbraucher, Waren zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Ware gibt der Verbraucher ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.
(4) Bei Eingang einer Bestellung in unserem Internetshop gelten folgende Regelungen: Der Verbraucher gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Internetshop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft.

Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:

1) Auswahl der gewünschten Ware
2) Bestätigen durch Anklicken der Buttons „Bestellen“
3) Prüfung der Angaben im Warenkorb
4) Betätigung des Buttons „zur Kasse“
5) Anmeldung im Internetshop nach Registrierung und Eingabe der Anmelderangaben (E-Mail-Adresse und Passwort).
6) Nochmalige Prüfung bzw. Berichtigung der jeweiligen eingegebenen Daten.
7) Verbindliche Absendung der Bestellung durch Anklicken des Buttons „kostenpflichtig bestellen“ bzw. „kaufen“

Der Verbraucher kann vor dem verbindlichen Absenden der Bestellung durch Betätigen der in dem von ihm verwendeten Internet-Browser enthaltenen „Zurück“-Taste nach Kontrolle seiner Angaben wieder zu der Internetseite gelangen, auf der die Angaben des Kunden erfasst werden und Eingabefehler berichtigen bzw. durch Schließen des Internetbrowsers den Bestellvorgang abbrechen. Wir bestätigen den Eingang der Bestellung unmittelbar durch eine automatisch generierte E-Mail („Auftragsbestätigung“). Mit dieser nehmen wir Ihr Angebot an.

(5) Speicherung des Vertragstextes bei Bestellungen über unseren Internetshop : Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit auch unter http://www.RoselindeFearlessHäuserGmbH.de/agb.html einsehen. Ihre vergangenen Bestellungen können Sie in unserem Kunden-Bereich unter Mein Konto –> Meine Bestellungen einsehen.

§3 Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit
(1) Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile. Hinzu kommen etwaige Versandkosten.

(2) Der Verbraucher hat die Möglichkeit der Zahlung per Vorkasse, Nachnahme, Bankeinzug, PayPal, Kreditkarte( Visa ) .

(3) Hat der Verbraucher die Zahlung per Vorkasse gewählt, so verpflichtet er sich, den Kaufpreis unverzüglich nach Vertragsschluss zu zahlen.
Soweit wir per Nachnahme liefern, tritt die Fälligkeit der Kaufpreisforderung mit Erhalt der Ware ein.

§4 Lieferung
(1) Sofern wir dies in der Produktbeschreibung nicht deutlich anders angegeben haben, sind alle von uns angebotenen Artikel sofort versandfertig. Die Lieferung erfolgt hier spätesten innerhalb von 5 Werktagen. Dabei beginnt die Frist für die Lieferung im Falle der Zahlung per Vorkasse am Tag nach Zahlungsauftrag an die mit der Überweisung beauftragte Bank und bei allen anderen Zahlungsarten am Tag nach Vertragsschluss zu laufen. Fällt das Fristende auf einen Samstag, Sonntag oder gesetzlichen Feiertag am Lieferort, so endet die Frist am nächsten Werktag.

(2) Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache geht auch beim Versendungskauf erst mit der Übergabe der Sache an den Käufer auf diesen über.

§5 Eigentumsvorbehalt
Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.

****************************************************************************************************

§6 Widerrufsrecht des Kunden als Verbraucher:
Widerrufsrecht für Verbraucher

Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu, wobei Verbraucher jede natürliche Person ist, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können:

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage, ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns
Roselinde Fearless Häuser GmbH
Roselinde Fearless
D-29302 Krefeld
Registernummer 148593
Registergericht Amtsgericht Krefeld
E-Mail info@RoselindeFearlessHäuserGmbH.de
Telefax 052418293
mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Widerrufsfolgen

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Finanzierte Geschäfte

Haben Sie diesen Vertrag durch ein Darlehen finanziert und widerrufen Sie den finanzierten Vertrag, sind Sie auch an den Darlehensvertrag nicht mehr gebunden, wenn beide Verträge eine wirtschaftliche Einheit bilden. Dies ist insbesondere anzunehmen, wenn wir gleichzeitig Ihr Darlehensgeber sind oder wenn sich Ihr Darlehensgeber im Hinblick auf die Finanzierung unserer Mitwirkung bedient. Wenn uns das Darlehen bei Wirksamwerden des Widerrufs oder der Rückgabe bereits zugeflossen ist, tritt Ihr Darlehensgeber im Verhältnis zu Ihnen hinsichtlich der Rechtsfolgen des Widerrufs oder der Rückgabe in unsere Rechte und Pflichten aus dem finanzierten Vertrag ein. Letzteres gilt nicht, wenn der vorliegende Vertrag den Erwerb von Wertpapieren, Devisen, Derivaten oder Edelmetallen zum Gegenstand hat.
Wollen Sie eine vertragliche Bindung so weitgehend wie möglich vermeiden, widerrufen Sie beide Vertragserklärungen gesondert.

Ende der Widerrufsbelehrung

****************************************************************************************************

§7 Widerrufsformular

Muster-Widerrufsformular
(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)
An :
Roselinde Fearless Häuser GmbH
Roselinde Fearless
D-29302 Krefeld
E-Mail info@RoselindeFearlessHäuserGmbH.de

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

_____________________________________________________

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

__________________

Name des/der Verbraucher(s)

_____________________________________________________

Anschrift des/der Verbraucher(s)

_____________________________________________________

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

__________________

Datum

__________________

(*) Unzutreffendes streichen.

§8 Gewährleistung
Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsregelungen.

§9 Verhaltenskodex
Wir haben uns den Verhaltenskodizes der folgenden Einrichtungen unterworfen:

Euro-Label Germany
EHI-EuroHandelsinstitut GmbH
Spichernstraße 55
50672 Köln
Den Euro-Label Verhaltenskodex können Sie durch Anklicken des auf unserer Webseite angebrachten Euro-Label-Siegels oder unter http://www.euro-label.com abrufen.

und

Trusted Shops GmbH
Colonius Carré
Subbelrather Straße 15c
50823 Köln
Den Trusted Shops Verhaltenskodex können Sie durch Anklicken des auf unserer Webseite angebrachten Trusted-Shops-Siegels oder unter www.trustedshops.de abrufen.

§10 Vertragssprache
Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.

****************************************************************************************************

§11 Kundendienst
Unser Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen steht Ihnen werktags von 9:00 Uhr bis 17:30 Uhr unter

Telefon: 05123 45678911
Telefax: 04277 850638
E-Mail: info@RoselindeFearlessHäuserGmbH.de
zur Verfügung.

****************************************************************************************************

Stand der AGB Jan.2019


ags gmbh kaufen vertrag


Top 6 bilanz:

  1. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/bilanz-der-verona-seemann-betten-gmbh-aus-osnabrck/
  2. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/bilanz-der-dorlis-ettinger-nutzfahrzeuge-ges-mit-beschrnkter-haftung-aus-ulm/
  3. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/bilanz-der-caroline-ka%c2%b6nig-energieberatung-gmbh-aus-erlangen/
  4. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/businessplang-der-irmin-fleischmann-permanent-make-up-gmbh-aus-magdeburg/
  5. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/bilanz-der-hildelind-betz-bahnen-gesellschaft-mit-beschrnkter-haftung-aus-essen/
  6. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/bilanz-der-fine-mahler-versicherungen-gmbh-aus-halle/

Allgemeinen Geschaeftsbedingungen (AGB) der Pia Franke Fachzahnärzte Gesellschaft mbH aus Cottbus

Vorrat GmbH gmbh mit eu-lizenz kaufen  gmbh firmenwagen kaufen gmbh kaufen deutschland

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Pia Franke Fachzahnärzte Gesellschaft mbH

§1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen
(1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen uns und einem Verbraucher in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB).

§2 Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes
(1) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Internetshop http://www.PiaFrankeFachzahnärzteGesellschaftmbH.de.

(2) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit

Pia Franke Fachzahnärzte Gesellschaft mbH
Pia Franke
D-80642 Cottbus
Registernummer 533025
Registergericht Amtsgericht Cottbus

zustande.

(3) Die Präsentation der Waren in unserem Internetshop stellen kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar, sondern sind nur eine unverbindliche Aufforderungen an den Verbraucher, Waren zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Ware gibt der Verbraucher ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.
(4) Bei Eingang einer Bestellung in unserem Internetshop gelten folgende Regelungen: Der Verbraucher gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Internetshop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft.

Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:

1) Auswahl der gewünschten Ware
2) Bestätigen durch Anklicken der Buttons „Bestellen“
3) Prüfung der Angaben im Warenkorb
4) Betätigung des Buttons „zur Kasse“
5) Anmeldung im Internetshop nach Registrierung und Eingabe der Anmelderangaben (E-Mail-Adresse und Passwort).
6) Nochmalige Prüfung bzw. Berichtigung der jeweiligen eingegebenen Daten.
7) Verbindliche Absendung der Bestellung durch Anklicken des Buttons „kostenpflichtig bestellen“ bzw. „kaufen“

Der Verbraucher kann vor dem verbindlichen Absenden der Bestellung durch Betätigen der in dem von ihm verwendeten Internet-Browser enthaltenen „Zurück“-Taste nach Kontrolle seiner Angaben wieder zu der Internetseite gelangen, auf der die Angaben des Kunden erfasst werden und Eingabefehler berichtigen bzw. durch Schließen des Internetbrowsers den Bestellvorgang abbrechen. Wir bestätigen den Eingang der Bestellung unmittelbar durch eine automatisch generierte E-Mail („Auftragsbestätigung“). Mit dieser nehmen wir Ihr Angebot an.

(5) Speicherung des Vertragstextes bei Bestellungen über unseren Internetshop : Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit auch unter http://www.PiaFrankeFachzahnärzteGesellschaftmbH.de/agb.html einsehen. Ihre vergangenen Bestellungen können Sie in unserem Kunden-Bereich unter Mein Konto –> Meine Bestellungen einsehen.

§3 Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit
(1) Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile. Hinzu kommen etwaige Versandkosten.

(2) Der Verbraucher hat die Möglichkeit der Zahlung per Vorkasse, Nachnahme, Bankeinzug, PayPal, Kreditkarte( Visa ) .

(3) Hat der Verbraucher die Zahlung per Vorkasse gewählt, so verpflichtet er sich, den Kaufpreis unverzüglich nach Vertragsschluss zu zahlen.
Soweit wir per Nachnahme liefern, tritt die Fälligkeit der Kaufpreisforderung mit Erhalt der Ware ein.

§4 Lieferung
(1) Sofern wir dies in der Produktbeschreibung nicht deutlich anders angegeben haben, sind alle von uns angebotenen Artikel sofort versandfertig. Die Lieferung erfolgt hier spätesten innerhalb von 5 Werktagen. Dabei beginnt die Frist für die Lieferung im Falle der Zahlung per Vorkasse am Tag nach Zahlungsauftrag an die mit der Überweisung beauftragte Bank und bei allen anderen Zahlungsarten am Tag nach Vertragsschluss zu laufen. Fällt das Fristende auf einen Samstag, Sonntag oder gesetzlichen Feiertag am Lieferort, so endet die Frist am nächsten Werktag.

(2) Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache geht auch beim Versendungskauf erst mit der Übergabe der Sache an den Käufer auf diesen über.

§5 Eigentumsvorbehalt
Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.

****************************************************************************************************

§6 Widerrufsrecht des Kunden als Verbraucher:
Widerrufsrecht für Verbraucher

Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu, wobei Verbraucher jede natürliche Person ist, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können:

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage, ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns
Pia Franke Fachzahnärzte Gesellschaft mbH
Pia Franke
D-80642 Cottbus
Registernummer 533025
Registergericht Amtsgericht Cottbus
E-Mail info@PiaFrankeFachzahnärzteGesellschaftmbH.de
Telefax 052882438
mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Widerrufsfolgen

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Finanzierte Geschäfte

Haben Sie diesen Vertrag durch ein Darlehen finanziert und widerrufen Sie den finanzierten Vertrag, sind Sie auch an den Darlehensvertrag nicht mehr gebunden, wenn beide Verträge eine wirtschaftliche Einheit bilden. Dies ist insbesondere anzunehmen, wenn wir gleichzeitig Ihr Darlehensgeber sind oder wenn sich Ihr Darlehensgeber im Hinblick auf die Finanzierung unserer Mitwirkung bedient. Wenn uns das Darlehen bei Wirksamwerden des Widerrufs oder der Rückgabe bereits zugeflossen ist, tritt Ihr Darlehensgeber im Verhältnis zu Ihnen hinsichtlich der Rechtsfolgen des Widerrufs oder der Rückgabe in unsere Rechte und Pflichten aus dem finanzierten Vertrag ein. Letzteres gilt nicht, wenn der vorliegende Vertrag den Erwerb von Wertpapieren, Devisen, Derivaten oder Edelmetallen zum Gegenstand hat.
Wollen Sie eine vertragliche Bindung so weitgehend wie möglich vermeiden, widerrufen Sie beide Vertragserklärungen gesondert.

Ende der Widerrufsbelehrung

****************************************************************************************************

§7 Widerrufsformular

Muster-Widerrufsformular
(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)
An :
Pia Franke Fachzahnärzte Gesellschaft mbH
Pia Franke
D-80642 Cottbus
E-Mail info@PiaFrankeFachzahnärzteGesellschaftmbH.de

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

_____________________________________________________

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

__________________

Name des/der Verbraucher(s)

_____________________________________________________

Anschrift des/der Verbraucher(s)

_____________________________________________________

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

__________________

Datum

__________________

(*) Unzutreffendes streichen.

§8 Gewährleistung
Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsregelungen.

§9 Verhaltenskodex
Wir haben uns den Verhaltenskodizes der folgenden Einrichtungen unterworfen:

Euro-Label Germany
EHI-EuroHandelsinstitut GmbH
Spichernstraße 55
50672 Köln
Den Euro-Label Verhaltenskodex können Sie durch Anklicken des auf unserer Webseite angebrachten Euro-Label-Siegels oder unter http://www.euro-label.com abrufen.

und

Trusted Shops GmbH
Colonius Carré
Subbelrather Straße 15c
50823 Köln
Den Trusted Shops Verhaltenskodex können Sie durch Anklicken des auf unserer Webseite angebrachten Trusted-Shops-Siegels oder unter www.trustedshops.de abrufen.

§10 Vertragssprache
Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.

****************************************************************************************************

§11 Kundendienst
Unser Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen steht Ihnen werktags von 9:00 Uhr bis 17:30 Uhr unter

Telefon: 05123 45678911
Telefax: 02570 660364
E-Mail: info@PiaFrankeFachzahnärzteGesellschaftmbH.de
zur Verfügung.

****************************************************************************************************

Stand der AGB Jan.2019


kaufung gmbh planen und zelte firmenmantel kaufen


Top 3 satzung:

  1. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/mustersatzung-gmbh-muster-gesellschaftsvertrag-fr-sonnenschutz-einer-gmbh-aus-nrnberg/
  2. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/bilanz-der-dorlis-ettinger-nutzfahrzeuge-ges-mit-beschrnkter-haftung-aus-ulm/
  3. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/businessplang-der-werngard-vergil-chemische-industrie-gesellschaft-mbh-aus-offenbach-am-main/

Treuhandvertrag der Hanswolf Engel Betten Ges. m. b. Haftung aus Neuss

Sofortgesellschaften gmbh kaufen mit arbeitnehmerüberlassung  gmbh gesellschaft kaufen münchen gmbh mantel kaufen schweiz

GmbH Treuhandvertrag

zwischen

Hanswolf Engel Betten Ges. m. b. Haftung, (Neuss)

(nachstehend „Treugeber“ genannt)

und

Katarina Zeidler Gartencenter Ges. mit beschränkter Haftung, (Ulm)

(nachstehend „Treuhänder“ genannt)

1. Vertragsgegenstand

1.1. Der Treugeber beauftragt hiermit den Treuhänder, in eigenem Namen, aber auf Rechnung und Gefahr des Treugebers die bei der Bank (Berlin), auf dem Konto Nr. 5875398 verbuchten Vermögenswerte (im folgenden kurz: „Treugut“) zu halten und zu verwalten. Der Treuhänder handelt dabei als Beauftragter im Sinne des deutschen Rechts. Er hat das Recht, Stellvertreter zu ernennen und mit schriftlichem Widerruf abzuberufen.

1.2. Der Treuhänder verwaltet das Treugut nach den Weisungen des Treugebers oder von ihm schriftlich bezeichneter Stellvertreter.

Der Treuhänder ist berechtigt, die Befolgung von Weisungen abzulehnen, die nach seiner Auffassung mit dem Gesetz in Widerspruch stehen. Liegen keine Weisungen vor, so ist der Treuhänder verpflichtet, solche vom Treugeber oder seinen Stellvertretern einzuholen. Bei Gefahr im Verzug sowie wenn Weisungen nicht zeitgerecht eingeholt werden können oder eintreffen, handelt der Treuhänder selbständig, nach bestem Wissen und Gewissen.

1.3. Der Treuhänder anerkennt, dass sämtliche auf dem unter Ziff. 1.1. hiervor erwähnten Konto verbuchten Vermögenswerte sowie deren Ertrag vollumfänglich Eigentum des Treugebers sind und wird sie diesem jederzeit auf erste Aufforderung hin zu unbeschwerter Verfügung herausgeben. Vorbehalten bleiben die Rechte des Treuhänders gemäss Art. 401 OR.

1.4. Den Parteien sind die Bestimmungen des Geldwäschereigesetzes bekannt. Der Treuhänder bestätigt hiermit, dass er diesen Auftrag im Einklang mit den ent-sprechenden Bestimmungen des Geldwäschereigesetzes sowie überhaupt mit den übrigen gesetzlichen Bestimmungen ausüben kann.

2. Haftung

Das Risiko für die Verwaltung und Erhaltung des Treugutes liegt vollumfänglich beim Treugeber. Der Treugeber verpflichtet sich und seine Rechtsnachfolger, den Treuhänder weder selber zu belangen durch Dritte, über die der Treuhänder die Kontrolle ausübt oder die ihrerseits in einem Dienst- oder anderen rechtlichen Verhältnis zu ihm stehen, haftbar machen zu lassen für die Tätigkeiten in Ausübung dieses Treuhandmandates, sowie allgemein ihn von allen Ansprüchen, die gegen ihn aus der Mandatsausübung geltend gemacht werden können, freizustellen und schad- und klaglos zu halten. Vorbehalten bleibt die Haftung des Treuhänders aufgrund der Sorgfaltpflicht, die ihn gemäss Art. 398 OR als Beauftragten trifft, wobei diese Haftung auf rechtswidrige Absicht oder grobe Fahrlässigkeit beschränkt wird (Art. 100 Abs. 1 OR).

3. Honorar

Der Treugeber verpflichtet sich, den Treuhänder für die gestützt auf diesen Treuhandvertrag erbrachten Dienstleistungen nach Zeitaufwand zu entschädigen. Als Grundlage dient ein Stundenhonorar von mindestens EUR. 213.–. Ferner wird der Treugeber dem Treuhänder alle Auslagen und Verwendungen ersetzen, die diesem im Zusammenhang mit der Ausübung des Treuhandmandates anfallen. Es gilt als vereinbart, dass das jährliche Honorar mindestens 1,5 % des Bruttobetrags des am Anfang des Kalenderjahres angelegten Vermögens betragen soll.

4. Geheimhaltung

Der Treuhänder ist verpflichtet, das Treuhandverhältnis und insbesondere die Identität des Treugebers gegenüber Behörden und Privatpersonen geheimzuhalten. Ausnahmen von der Geheimhaltungspflicht bestehen in denjenigen Fällen, in denen der Treuhänder ohne die Offenlegung des Treuhandverhältnisses sowie der Identität des Treugebers persönliche Nachteile erlitte (z.B. infolge Zurechnung des Treugutes zum steuerbaren Vermögen des Treuhänders) oder in denen er von Gesetzes wegen zur Offenlegung verpflichtet werden kann (wie z.B. in Erfüllung der Bestimmungen des Gesetzes über die Geldwäsche sowie im Zuge eines Strafverfahrens). In solchen Ausnahmefällen ist der Treuhänder ausdrücklich von der Geheimhaltungspflicht befreit soweit die Verhältnisse es erfordern.

5. Weitere Bestimmungen

5.1 Abänderungen und/oder Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform.

5.2. Auf diesen Vertrag ist deutsches Recht anwendbar.

5.3. Als Gerichtsstand für allfällige Streitigkeiten aus diesem Vertrag anerkennen die Parteien die ordentlichen Gerichte am Sitz des Treugebers.

(Neuss, Datum):

Für Hanswolf Engel Betten Ges. m. b. Haftung: Für Katarina Zeidler Gartencenter Ges. mit beschränkter Haftung:

________________________________ ________________________________


gesellschaften gmbh kaufen welche risiken

FORATIS gesellschaft gründen immobilien kaufen


Top 7 satzung:

  1. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/businessplang-der-kreszentia-groayer-waermepumpen-ges-m-b-haftung-aus-frth/
  2. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/mustersatzung-gmbh-muster-gesellschaftsvertrag-fr-elektrohandel-einer-gmbh-aus-recklinghausen/
  3. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/businessplang-der-helene-haas-pumpen-gesellschaft-mbh-aus-kln/
  4. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/mustersatzung-gmbh-muster-gesellschaftsvertrag-fr-physiotherapie-einer-gmbh-aus-herne/
  5. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/businessplang-der-dietram-sauer-beerdigungsinstitute-gesellschaft-mit-beschrnkter-haftung-aus-wiesbaden/
  6. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/bilanz-der-amalie-friedrich-software-gesellschaft-mit-beschrnkter-haftung-aus-pforzheim/
  7. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/bilanz-der-egidius-behr-beschriftungen-ges-mit-beschrnkter-haftung-aus-hagen/

GmbH Gesellschaftszweck / Unternehmensgegenstand: Chemische Industrie Gewerbe der chemischen Industrie Geschichte Automatisierung und Effizienz Wirtschaftliche Entwicklung Beschäftigungssituation in der Chemieindustrie Chemiewirtschaft nach Ländern Grundstoffe der Chemieindustrie Konzerne Navigationsmenü aus Mannheim

gesellschaft kaufen kosten gmbh kaufen forum Chemische Industrie gmbh firmenmantel kaufen gmbh kaufen köln
Zur Suche springen
Chemische Produktionsanlagen

Die chemische Industrie (auch Chemieindustrie, Chemiewirtschaft, chemisches Gewerbe) ist ein Wirtschaftszweig (Branche), der sich mit der Herstellung chemischer Produkte beschäftigt.
Dieser Industriezweig stellt für viele andere Wirtschaftszweige die benötigten Stoffe her. Wichtige Industriezweige, die diese Stoffe benötigen, sind die Kunststoffindustrie, die Lebensmittelindustrie, der Automobilindustrie, der Maschinenbau, die Glasindustrie und die Baustoffindustrie.

Inhaltsverzeichnis

1 Gewerbe der chemischen Industrie
2 Geschichte

2.1 Anorganische Chemieindustrie
2.2 Organische Chemieindustrie
2.3 Umwelt- und Gesundheitsgefahren durch die Chemieindustrie

2.3.1 Beginn des Umweltschutzes
2.3.2 REACH

3 Automatisierung und Effizienz
4 Wirtschaftliche Entwicklung

4.1 Chemieindustrie seit 1990
4.2 Chemiewirtschaft in der Krise
4.3 Branche lässt Krise 2010 hinter sich

5 Beschäftigungssituation in der Chemieindustrie
6 Chemiewirtschaft nach Ländern

6.1 USA
6.2 Brasilien
6.3 China
6.4 Deutschland

6.4.1 Wirtschaftliche Entwicklung
6.4.2 Energieintensität

6.5 Frankreich
6.6 Großbritannien
6.7 Japan
6.8 Niederlande
6.9 Italien
6.10 Österreich
6.11 Russland
6.12 Saudi-Arabien
6.13 Schweiz
6.14 Spanien

7 Grundstoffe der Chemieindustrie
8 Konzerne
9 Siehe auch
10 Literatur
11 Weblinks
12 Einzelnachweise

Gewerbe der chemischen Industrie

Waschmittel – wie Persil – sind Produkte der chemischen Industrie
UHU-Alleskleber – ein Produkt der chemischen Industrie

Nach der Zuordnung des deutschen Statistischen Bundesamtes fallen die gewerblichen Hersteller von den folgenden Produkten (chemische Produkte nach Produktklassifikation) zur chemischen Industrie:

Anorganische Grundstoffe und Chemikalien
Organische Grundstoffe und Chemikalien
Düngemittel, Pflanzenbehandlungsmittel und Schädlingsbekämpfungsmittel
Kunststoffe und synthetischer Kautschuk
Pharmazeutische Erzeugnisse
Sonstige chemische Erzeugnisse (Klebstoffe, Gelatine, Hilfsstoffe für die Leder, Textilien, Farbstoffe und Pigmente, Papier, Dichtungsmaterialien, Bautenschutzmittel, Fotochemische Erzeugnisse, Seifen, Wasch-, Putz-, Reinigungsmittel, Körperpflegemittel (Kosmetika), Konservierungsmittel, pyrotechnische Erzeugnisse, Sprengstoffe).[1]

Im Brockhaus findet man die folgende Definition:

„[Zur chemischen Industrie gehören] im weiteren Sinne diejenigen Industrien, die sich ausschließlich oder vorwiegend mit der Umwandlung von natürlichen und mit der Herstellung von synthetischen Rohstoffen befassen. Abgrenzungen sind schwierig und nicht einheitlich.“[2]

Seifen beispielsweise werden durch chemische Umwandlung von Fetten und Ölen (natürliche Rohstoffe), Kunststoffe werden aus Stoffen wie Ethylen, Styrol, Vinylchlorid (synthetische Rohstoffe) hergestellt. Diese Bereiche gehören zur Chemieindustrie.
Beim Kuchenbacken findet auch eine chemische Umwandlung statt, jedoch gehört ein derartiges Gewerbe zur Lebensmittelindustrie. Auch das Gewerbe, das Kunststoffe (unter Zusatz von Pigmenten und anderen Stoffen) verarbeitet (z. B. Reifen, Tragebeuteln), gehört nicht zur Chemieindustrie, sondern zur Kunststoffindustrie – obgleich auch hier chemische Umwandlungen stattfinden.

Nicht zur chemischen Industrie gehören: Die Herstellung von Braunkohlenkoks, Teerprodukten, die Herstellung von Heizöl, Mineralölen für Autos, Flugzeuge, die Herstellung von Raffineriegasen (Propan-, Butan-, Ethylen, Propylen, Butadien), die Uran-Anreicherung (Kokerei- und Mineralölindustrie, bzw. Spalt- und Brutstoffindustrie). Die Metallherstellung (Metallindustrie), die Glas- und Keramikherstellung (Glas- bzw. Keramikindustrie), die Lederindustrie, die Verwertung von Altmetallen, Alttextilien, Altölabfällen, Bruchglas, Elektronikschrott (Recyclingindustrie) sowie die Herstellung von Kokerei-, Hochofengasen, Grubengas, Biogas, Dienstleistungen der Gasversorgung (Energieversorgung) und die Aufarbeitung von Wasser mit Trinkwasserqualität (Wasserversorgung), obgleich in diesen Bereichen chemisches Wissen benötigt wird und chemische Prozesse durchgeführt werden.

Geschichte

 Wikisource: Die chemische Industrie (Beitrag zum Stand 1914 in Deutschland) – Quellen und Volltexte
BASF um 1893

Die chemische Industrie ist ein Wirtschaftszweig, der in Europa und den USA um 1850 zu einem eigenständigen Industriezweig wurde.

Die Gewinnung von Metallen aus Erzen wurde jedoch schon in sehr früher Zeit betrieben. Mit wissenschaftlichen Forschungen auf diesem Sektor befassten sich Alchemisten. Gold und Silber sind wichtige Münzmetalle gewesen und waren für den Tausch von Waren und Dienstleistungen sehr wichtig. Silber und Gold waren nicht beliebig vermehrbar, die Zahl der Münzen hing von den Erzbergwerken und den staatlichen Prägeanstalten ab, in denen die Münzen hergestellt wurden. Münzen waren damals häufig sehr knapp, so dass dem Geld, den Münzen, eine sehr hohe Bedeutung zukam. Auch sinnvolle Arbeit blieb über viele Jahrhunderte in ihrer Art und Ausprägung recht konstant, so dass der Geldumlauf konstant blieb.
Erst mit Beginn der Industrialisierung und dem Bevölkerungswachstum kamen neue Güter und Produkte – insbesondere durch die Chemie – in den Wirtschaftskreislauf, so dass die Geldmenge kaum noch durch Münzen sichergestellt werden konnte, es wurde zunehmend Papiergeld (z. B. in der Französischen Revolution) gedruckt. Geld sollte die Verteilung der knappen Güter unter den Bürgern gerecht sanktionieren.
Die Metallgewinnung und die chemische Industrie waren der Schrittmacher für den Wirtschaftsaufschwung: Metalle wurden für Dampfmaschinen, Verbrennungsmotoren, Eisenträger (z. B. Wohnungsbau, Brücken, Schienen) benötigt, die Chemieindustrie stellte Soda (für die Glasindustrie und für Wasch- und Reinigungsmittel), Chemiefasern und Farbstoffe (z. B. für Textilien) her.

Anorganische Chemieindustrie

Ausgangspunkte für die Entstehung der chemischen Industrie war das Bleikammerverfahren (1740 Richmond bei London) zur Herstellung von Schwefelsäure. 1778 wurde in der ersten Chemiefabrik der Schweiz, dem Laboratorium in Winterthur, die Produktion von konzentrierter Schwefelsäure aufgenommen. Ein zweites Schlüsselprodukt der Chemieindustrie war das Soda (von Nicolas Leblanc 1791 entwickelt). James Muspratt baute im Jahr 1823 die erste Sodafabrik in England (Liverpool), Hermann in Schönebeck (bei Magdeburg) errichtete die erste Sodafabrik in Deutschland, Friedrich Engelhorn gründete 1865 in Mannheim die Badische Anilin- und Sodafabrik. Ab 1852 wurde Schwefelsäure nach Entwicklungen von Friedrich Wöhler, Clemens Winkler und Rudolf Knietsch im Kontaktverfahren erzeugt, ab 1863 wurde das Solvay-Verfahren zur Herstellung von Soda eingeführt. Soda nutzte und nutzt man in der Glasindustrie, neue Spezialgläser (Böhmisches Hartglas, Kristallglas, Crownglas) konnten erzeugt werden.
Aus der Salzsäure als Nebenprodukt des Leblanc-Verfahrens konnte Chlorkalk (Tennant (1799), Walter Weldon (1867), Henry Deacon (1872)) erzeugt werden. Seit 1890 wurden Chlor, Wasserstoff und Natronlauge durch Elektrolyse aus Natriumchlorid hergestellt.

Organische Chemieindustrie

Inzwischen stillgelegte Anlage der BASF zur Styrolherstellung – 120-Pf-Briefmarke der Dauermarkenserie Industrie und Technik der Deutschen Bundespost (15. Oktober 1975)[3]

Friedlieb Ferdinand Runge bereitete um 1833 bei Oranienburg den Weg zur Entwicklung der organischen Chemieindustrie, als er ein Nebenprodukt der Steinkohleumwandlung zu Koks untersuchte, den Steinkohleteer. Aus den Erkenntnissen über dessen Inhaltsstoffe und deren Reaktionen entwickelten sich technisch nutzbare organisch-chemische Prozesse und die Industriezweige zu synthetischen Farbstoffen, Arzneimitteln und Kunststoffen.

Das Aufblühen der chemischen Industrie ging Hand in Hand mit der Wissenzunahme und der Zahl der Absolventen in der Chemie. Zwischen 1860 und 1900 stiegen sowohl die Zahl der Unternehmen in der Chemieindustrie als auch deren Größe schnell an. Die Badische Anilin- und Sodafabrik (BASF, gegründet 1865) beschäftigte 1885 bereits 2.330 Arbeiter und Angestellte, 1890 waren es 3.596, 1895 4.600 und 1900 6.711, davon etwas über 100 Chemiker. Bei Bayer/Elberfeld (gegr. 1863) gab es 1885 zunächst 24 Chemiker und 300 Arbeiter, und 1896 waren es 104 Chemiker und 2.644 Arbeiter.[4]

Die Chemie und die Chemiewirtschaft galten in dieser Phase als friedens- und damit staatserhaltend.
Düngemittel, Pflanzenschutzmittel und Herbizide steigerten die Erträge in der Landwirtschaft. Farbstoffe und Pigmente brachten Farben für Kleidung, Druckerzeugnisse, Häuserfassaden, und die Fotografie. Kunstfasern erhöhten das Angebot an preiswerten Textilien. Kunststoffe brachten neue Güter für Haushalte und Gewerbe. Arzneimittel verbesserten den Gesundheitszustand und senkten das Infektionsrisiko bei gefährlichen und ansteckenden Krankheiten wie Tuberkulose, Syphilis oder Diphtherie.

Bismarck bemerkte einmal, dass „es weniger die friedliche Gesinnung aller Regierungen ist, die den Frieden bisher erhält, als die wissenschaftliche Leistungsfähigkeit der Chemiker“.[5]

Umwelt- und Gesundheitsgefahren durch die Chemieindustrie

Zu Beginn der Industrialisierung wurden von der chemischen Industrie viele Produkte hergestellt und in Umlauf gebracht, die schädliche Folgen für die Gesundheit von Menschen, Tieren oder für die Umwelt hatten. Viele der späteren Folgewirkungen blieben den Forschern nach bestem Wissen zunächst völlig unbekannt, ein Umwelt- oder Arbeitsschutzgedanke existierte nicht, mögliche Gefahren wurden dem Profitstreben der Firmengründer untergeordnet und Arbeitnehmerinteressen kaum beachtet.

Beispielsweise war das Schweinfurter Grün ein wichtiges Pigment zur Färbung von Tapeten. Unter normalen, trockenen Raumbedingungen war das arsenhaltige Pigment ungefährlich. In feuchten, modrigen Räumen entwickelte sich nach einiger Zeit jedoch der giftige und flüchtige Arsenwasserstoff, der an die Raumluft abgegeben wurde und so eingeatmet werden konnte.

Ein anderes Beispiel ist der Azofarbstoff „Buttergelb“, der zur Färbung von Butter diente. Nach heutigen Erkenntnissen ist dieser Stoff krebserregend und wird nicht mehr hergestellt.

Beginn des Umweltschutzes

Durch die Reichseinigung entstanden Institute zur Kontrolle der Umwelteigenschaften von chemischen Stoffen wie die „Preußische Landesanstalt für Wasser-, Boden-, Lufthygiene“ (heute: Umweltbundesamt), 1905 die „Biologische Anstalt für Land- und Forstwirtschaft“ (heute: Biologische Bundesanstalt), 1876 das Kaiserliches Gesundheitsamt (heute: Bundesgesundheitsamt) und zur Erforschung von komplexeren wissenschaftlichen Zusammenhängen die Kaiser-Wilhelm-Institute (heute Max Planck-Institute).

Trotz Aufbau dieser Sicherungen zum Schutz der Bevölkerung gab es auch in späterer Zeit im Umgang mit chemischen Stoffen unvorhergesehene Folgen.
Pflanzenschutzmittel in den 1950er und 1960er Jahren bestanden noch aus biologisch schwer abbaubaren chlororganischen Verbindungen (z. B. Lindan), dies führte zu einer Belastung der Umwelt.

Auch verzweigte Alkylsulfonate, die als Tenside dienten, waren biologisch schlecht abbaubar. Ab 1961 gab es dazu das „Gesetz über Detergentien in Wasch- und Reinigungsmitteln“.
Der medizinische Wirkstoff Thalidomid (Contergan) wurde in den 1960er Jahren von einigen Frauen als Schlafmittel in der Schwangerschaft genutzt. Viele Frauen, die dieses Mittel einnahmen, gebaren später missgebildete Kinder. Die Kontrolle versagte, obgleich sehr umfangreiche Untersuchungen erfolgt waren.

Bei den Fluorchlorkohlenwasserstoffen (FCKWs) glaubten die Hersteller damals, gefahrlose Produkte als Kühlmittel von Kühlschränken und Treibgas für Spraydosen gefunden zu haben. In der Atmosphäre traten durch die Freisetzung dieser Substanzen jedoch unbekannte Gasreaktionen auf, in deren Folge das Ozongleichgewicht über der Antarktis gestört wurde, es kam zum sogenannten Ozonloch.

Dem Benzin setzten die Mineralölhersteller bis in die 1970er Jahre das Bleitetraethyl als Antiklopfmittel hinzu. Die Auspuffabgase waren noch stark kohlenmonoxid- oder benzolhaltig, Stoffe, die giftig bzw. krebserregend sind.

Das amerikanische Blacksmith Institute ermittelt seit 2006 die Top 10 der am stärksten verseuchten Orte der Erde. Dabei spielen auch Betriebe der chemischen Industrie immer wieder eine Rolle, wie z. B. Dserschinsk in Russland (Chemiewaffenproduktion); oder Vapi in Indien, Buenos Aires in Argentinien und Jakarta auf Java.[6]

Siehe auch: Chemiekatastrophe

REACH

In Dubai haben sich 120 Staaten bereit erklärt, den Umgang mit Chemikalien weltweit für Mensch und Umwelt einheitlicher und sicherer zu gestalten. Chemikalien sollen weltweit nach Gefährlichkeit eingestuft und für Transport und Umgang gekennzeichnet werden. Regelungen sollen international vereinheitlicht werden.
Dazu dient auch die REACH-Verordnung vom 1. Juli 2007 in Europa. Hersteller oder Unternehmen, die chemische Stoffe und Zubereitungen mit mehr als eine Tonne/Jahr in der EU in den Verkehr bringen, müssen umfangreiche Dokumentationen über Toxikologische Wirkungen, Ökotoxizität sowie physikalisch-chemischen Daten dieser Stoffe an die Chemieagentur in Helsinki einreichen. Ferner haben die Unternehmen Informationspflichten für die gesamte Lieferkette wahrzunehmen. Ca. 80.000 Registrierdossiers wurden eingereicht, die Erstellungskosten lagen bei 2 Mrd. €.

Automatisierung und Effizienz

Produktionsbetriebe der chemischen Industrie haben im Allgemeinen einen höheren Bedarf an Kapitalinvestitionen und einen geringeren Personalbedarf verglichen mit Produktionsbetrieben anderer Branchen mit vergleichbarem Umsatz.

Die chemische Industrie zeichnet sich aus durch

einen hohen Automationsgrad,
eine hohe Wertsteigerung der verarbeiteten Rohstoffe,
eine sehr teure Forschung,
eine aufwändige Verfahrenstechnik sowie
eine große Anzahl hergestellter Produkte.

Hergestellt werden Grundchemikalien, Spezialchemikalien, Zwischen- und Fertigprodukte.
Abnehmer sind der Konsumgüterbereich sowie alle Bereiche des verarbeitenden Gewerbes und der Industrie (Automobilindustrie, Baugewerbe, Landwirtschaft).

Wirtschaftliche Entwicklung

Die chemische Industrie ist in der öffentlichen Wahrnehmung stark durch internationale Konzerne geprägt. Der überwiegende Teil der chemischen Industrie besteht jedoch aus mittelständischen Unternehmen.

Der weltweite Gesamtumsatz der chemischen Industrie betrug 2010 3.140 Mrd. Euro. In Deutschland 180,3 Mrd. (Anteil am Weltmarkt: 5,7 %), in den USA 584 Mrd. (18,6 %), in der Volksrepublik China 693,6 Mrd. (22,1 %) und in der Schweiz 55 Mrd. (1,8 %). Beschäftigt wurden in Deutschland 462.000 Personen, in der Schweiz 64.000 Personen. Aus Deutschland wurden Waren im Wert von 80,2 Mrd. Euro exportiert und importiert wurden Waren für 57,9 Mrd. Euro.[7]

Chemieindustrie seit 1990

Die petrochemische Industrie in Europa war vorwiegend national geprägt, in vielen Ländern war dieser Industriesektor in Staatsbesitz. Viele nationale Anbieter hatten eine alte und zu geringe Anlagenkapazität. Es fehlte an Kapital.
Im Jahr 1993 verschmolzen die staatlichen Konzerne Neste Oil (Finnland) und Statoil (Norwegen) zu Borealis. Ebenfalls im Jahr 1993 verschmolz das Polypropylengeschäft; die italienische Montedison fusionierte mit Shell, es entstand Montell. Die Firmen BASF und Shell legten ihr PE-Geschäft zusammen, es entstand Basell.
Im Jahr 2004 wurde Basell für 4,4 Mrd. Euro verkauft. Die Käufer waren Access Industries und die Chatterjee Group.[8]
Basell fusionierte seinerseits mit Lyondell zu Lyondellbasell.

Unter dem Druck, möglichst hohe Gewinne für die Aktionäre zu erzielen und unter dem Eindruck der Entwicklungen in China, bündelten die bisher breit aufgestellten Großunternehmen ihre Aktivitäten auf einzelne Chemiesektoren.
Die Chemiefirmen Bayer AG und Hoechst AG waren im Jahr 1993 noch sehr breit aufgestellt. Die beiden Einzelunternehmen verfügten über praktisch alle wichtigen Chemiesektoren wie Kunststoffe, Spezialitäten, Coatings, Agrochemie, Pharma und Feinchemie.

Aus der Bayer AG und der Hoechst AG sind Life-Science-Unternehmen entstanden. Durch Fusion von Hoechst mit der französischen Rhône-Poulenc entstand Aventis, bzw. später Sanofi-Aventis.
Alle nicht zum Pharmasektor gehörenden Bereiche wurden abgestoßen.

Bayer ist heute schwerpunktmäßig auf Pharma, Kunststoffe, Agrochemikalien ausgerichtet, die anderen Bereiche wurden ausgegliedert (Lanxess Aktiengesellschaft).

Im August 2008 kaufte Dow Chemical den Chemiehersteller Rohm & Haas für 15,3 Mrd. US$.
Rohm & Haas stellt Spezialchemikalien für die Elektronik, Baubranche, Beschichtung her. Das Unternehmen beschäftigt weltweit 16.500 Mitarbeiter, davon 500 in Deutschland.[9]

Chemiewirtschaft in der Krise

Die Chemieindustrie ist ein besonders zyklisch reagierender Industriezweig. Zwischen Januar 2008 und Januar 2009 nahm daher der Absatz der Chemieproduktion in Europa dramatisch ab. Der Absatzrückgang bei Kunststoffen und Polymeren lag um 31 %, bei Chemiefasern um 33,6 %, Düngemitteln 44,2 %, Farbstoffen, Pigmenten 26,7 %, anorganischen Basischemikalien 33 %.[10]

Die BASF musste seit November 2008 Großanlagen herunterfahren. Nur noch 75 % der Kapazität waren ausgelastet.
Betroffen sind insbesondere die Zulieferindustrien für die Automobilindustrie. Zu Kurzarbeit kam es in der Lack- und Farbenindustrie; im Werk in Münster wurden 2/3 der Beschäftigten (1500 Personen) in Kurzarbeit geschickt.
Die Anlage der BASF-Coating in New Jersey wurde wegen Überkapazitäten geschlossen, ferner eine Anlage in Korea für Kunststoffvorprodukte.[11] Nur in den Sektoren Pflanzenschutzmittel und Pharmaprodukte steigerte der Konzern seine Erlöse.

Bei Lanxess kam es zu einem 50-prozentigen Rückgang an Kautschuk für Autoreifen.
Das Schweizer Unternehmen Clariant sparte bis Ende 2008 etwa 2200 (von insgesamt 20.000) Mitarbeiter weltweit ein, 1000 weitere Mitarbeiter sollen in naher Zukunft folgen.[11]
Im Raum um Frankfurt beschäftigt das Unternehmen etwa 2500 Mitarbeiter.

Auch bei der Wacker Chemie kam es zu einem Ertragsrückgang von 42 %. Vom Abschwung waren auch Mitarbeiter von Evonik und Celanese betroffen. Um 800 Mitarbeiter wurden in die Kurzarbeit geschickt.[11]

Branche lässt Krise 2010 hinter sich

In allen Regionen und in fast allen Ländern der Welt stieg die Industrieproduktion 2010 kräftig an. Von dieser Entwicklung profitierten die deutschen Chemieunternehmen vor allem durch den Export ihrer Produkte. Bereits im Jahresverlauf 2009 deutete sich an, dass die Branche die Krise rascher überwinden würde als von den meisten Wirtschaftsexperten angenommen. Nach dem Anziehen der Nachfrage aus dem Ausland trug auch die Inlandsnachfrage zur Erholung der wirtschaftlichen Situation bei. Bereits im Sommer 2010 erreichte die Kapazitätsauslastung so wieder ihr normales Niveau
Deutschlands viertgrößte Branche erlebte 2010 ein bemerkenswertes Jahr, das sich in dieser Weise wohl kaum mehr wiederholen lässt. Sie konnte mit einem Produktionsplus von 11 % den größten Zuwachs seit 1976 verbuchen. Die Chemieproduktion verfehlte damit das Vorkrisenniveau nur noch knapp. Höhere Preise und größere Mengen führten zu einem deutlichen Umsatzplus: Das Geschäft mit Chemikalien in Deutschland legte um 17,5 % auf 170,6 Mrd. Euro zu. Der Auslandsumsatz lag 2010 bereits wieder auf einem höheren Niveau als im Jahr 2007. Die Produktionsanlagen, die im Zuge der Krise stark heruntergefahren und teilweise auch ganz abgestellt worden waren, laufen inzwischen wieder auf Hochtouren. Die Unternehmen konnten deshalb die Kurzarbeit beenden.[12]

Der Umsatz (Angabe vom VCI) lag im Jahr 2011 bei 184,2 Mrd. €.
Im Jahr 2012 rechnet die deutsche Chemieindustrie mit einem Umsatzrückgang. Verkaufsrückgänge gab es durch die Euro-Krise mit dem europäischen Ausland, Umsatzsteigerungen gab es mit Asien und Nordamerika.

Beschäftigungssituation in der Chemieindustrie

Während zwischen 1991 und 2006 der Umsatz pro Chemiebeschäftigten von 148.700 €/Jahr auf 372.000 €/Jahr gestiegen ist, wurde gleichzeitig die Zahl der Beschäftigten in diesem Zeitraum von 716.700 auf 436.000 Personen abgebaut. Der durchschnittliche Bruttolohn in der chemischen Industrie stieg von 36100 €/Jahr (1994) auf 46.800 €/Jahr (2006).
Besonders einschneidend war der Abbau (1995–2006) im Bereich der organischen Chemikalien (–17.000 Beschäftigte), Polymere (–30.000 Beschäftigte), Fein-, Spezialchemikalien (–21.000 Beschäftigte), Wasch- und Körperpflegemittel (–13.000 Beschäftigte).

Eine Übersicht über die Schichtungen von beschäftigten Personen in Betrieben gibt die folgende Tabelle:[13]

Beschäftigte Personen
Anzahl der Unternehmen
Gesamtzahl Beschäftigte
Gesamtumsatz Mio. €

1–9
1.494
6.449
829

10–19
609
8.464
1.865

20–49
390
13.262
3.548

50–99
369
26.037
6.833

100–249
330
52.250
15.736

250–499
149
54.920
17.638

500–999
77
53.123
16.336

Über 1000
67
237.084
91.639

Chemiewirtschaft nach Ländern

DuPont in Washington, West Virginia (USA)

In den letzten Jahren wuchs die Chemiewirtschaft besonders stark in Asien und Lateinamerika.[14]

Land
Umsatz Mrd. € 2009
Umsatz Mrd. € 2012
Umsatzanteil Welt (%)

Deutschland
162,5
201,0
4,9

Frankreich
104,3
122,1
3,0

Italien
69,8
79,4
2,0

Großbritannien
56,2
69,6
1,7

Niederlande
42,6
61,4
1,5

Spanien
45,0
55,5
1,4

EU 27
635,6
786,7
19,3

Schweiz
51,2
66,5
1,6

Russische Föderation
34,9
68,2
1,7

NAFTA
547,1
719,5
17,7

Lateinamerika
127,2
189,0
4,6

Asien
1108,8
2113,9
52,0

VR China
526,9
1165,8
28,7

Japan
185,7
247,0
6,1

USA

Das Produktionsvolumen der Chemieindustrie der USA ist um den Faktor 5 größer als die deutsche Chemieindustrie. Die größten reinen Chemieunternehmen in den USA sind Dow Chemical, DuPont, Lyondellbasell und PPG Industries. Viele dieser Unternehmen sind international tätig.

Brasilien

Die brasilianische Chemiebranche verkaufte im Jahr 2007 Waren im Werte von 101 Mrd. US$.
Deutschland ist ein sehr wichtiger Chemiehandelspartner Brasiliens.

Das größte Unternehmen der Chemiebranche ist Petrobras (Petrochemie). Ferner gibt es noch Braskem (Petrochemie) und Copesul (Petrochemie).
Petrobras plant erhebliche Investitionen in den Bau von Öl- und Gasförderung und dem Bau von Bioethanolanlagen.

China

China ist weltweit bislang der drittwichtigste Produktionsstandort für Chemikalien auf der Welt. Bis zum Jahr 2015 soll China zum größten Produktionsstandort für Chemikalien weltweit werden. Das jährliche Wachstum der Chemiewirtschaft liegt zwischen 10 und 20 %. Die drei größten Chemiefirmen sind die staatlichen Ölkonzerne PetroChina, Sinopec und China National Offshore Oil. Danach folgen Sinochem, der Kohleförderer China Shenhua Energy und ChemChina, zu der auch der größte israelische Chemiekonzern Adama gehört.[15][16]

In China gibt es eine Vielzahl von Kooperationsprojekten mit Unternehmen aus den USA, Großbritannien, Deutschland und anderen Staaten (z. B. ein Joint-Venture von Shenhua und Dow Chemical zum Aufbau einer Kohleverflüssigungsanlage, ferner mit BASF, Bayer, DuPont, BP usw.).
Besonders hoch sind die Investitionen im Raffineriebau. China plant außerdem mehrere große Projekte in der Kohlechemie.

Deutschland

„Preußen-Deutschland wurde das führende Land der Chemie, weil es über ein höheres Bildungsniveau als alle anderen Länder verfügte.“

– Bertrand Russell

Wirtschaftliche Entwicklung

Die Chemiewirtschaft in Deutschland ist stark wachstumsorientiert.
Nach dem wirtschaftlichen Einbruch im Jahre 2009 erholte sich die chemische Industrie in den Jahren 2010 und 2011 wieder, der Umsatz erreichte im Jahr 2011 wieder das sehr hohe Niveau von 2006.
Einige Sektoren der Chemiewirtschaft, z. B. Chemiefasern, Anstrichmittel und Druckfarben, stagnieren in Umsätzen seit der Krise bei 76 % bzw. 90 % des Niveaus von 2005.
Starke Wachstumssektoren sind die pharmazeutische Industrie, Pflanzenschutzmittel und sonstige chemische Erzeugnisse, die jeweils über 20 % Umsatzsteigerung seit 2005 verbuchen konnten.

Der Gesamtumsatz der deutschen Chemieindustrie lag im Jahr 2011 bei 144,3 Mrd. €.
Länder mit sehr hohen Umsätzen (2011, Umrechnung in €) in der chemisch-pharmazeutischen Industrie sind China (893 Mrd. €), USA (584 Mrd. €), Japan (241 Mrd. €), Deutschland (197 Mrd. €), Republik Korea (128 Mrd. €), Frankreich (119 Mrd. €), Brasilien (105 Mrd. €), Italien (80 Mrd. €), Indien (74 Mrd. €), Taiwan (64 Mrd. €), Großbritannien (63 Mrd. €), Niederlande (63 Mrd. €), Russische Föderation (60 Mrd. €), Schweiz (59 Mrd. €), Spanien (54 Mrd. €).[17]

Deutschland ist weltweit drittgrößter Importeur (110 Mrd. €) und größter Exporteur (153 Mrd. €) von chemisch-pharmazeutischen Erzeugnissen.

Die deutsche Chemieindustrie stellt ca. 30.000 Chemieprodukte her. Dafür benötigt sie 19 Mio. Tonnen fossile Rohstoffe (Erdöl, Erdgas, Kohle), 2,7 Mio. Tonnen nachwachsende Rohstoffe, 20 Mio. Tonnen mineralische Rohstoffe,[18] die sie hauptsächlich durch den Handel mit anderen Staaten erhält.

Die folgende Tabelle zeigt die Verteilung der Umsätze nach Chemiesparten (Auswahl):[19]

Chemiesparte
Umsatz Mrd. € 2011

Anorganische Grundchemikalien
15,6

Petrochemikalien und Derivate
46,1

Polymere (Kunststoffe)
30,0

Fein- und Spezialchemikalien
39,5

Pharmazeutika
39,7

Wasch- und Körperpflegemittel
13,2

Energieintensität

Die chemische Industrie in Deutschland nutzt derzeit ca. 10 % des gesamten Strom- und Gasbedarfs. Da die Preise in Deutschland für Strom und Gas im internationalen Vergleich aber auch innerhalb Europas auf sehr hohem Niveau liegen, fordert der Verband der chemischen Industrie mehr Wettbewerb bei den Energiepreisen, da andernfalls die Chemieproduktion für chemische Grundstoffe in Deutschland einseitig gegenüber anderen Ländern belastet werden. Zwischen 1990 und 2006 konnte die chemische Industrie ihren Energiebedarf um 40 % senken, weitere Effizienzmaßnahmen sind aber nur mit erheblichen Kosten oder einer deutlichen Wettbewerbsverschlechterung möglich. Sehr kritisch wird das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vom Verband der Chemischen Industrie (VCI) beurteilt, wonach bis zum Jahre 2020 etwa 20 % des gesamten Energiebedarfs in Europa aus erneuerbaren Energie gedeckt werden sollen.[20][21]
Der VCI hält nationale Alleingänge beim EU-Emissionshandel mit Klimagaszertifikaten, insbesondere die Senkung der Zuteilungsmenge von 495 Mio. auf 453 Mio. Zertifikate, für schädlich.[22]
Für jede zusätzlich emittierte Tonne Kohlendioxid müssen Unternehmen mit höherem Kohlendioxidausstoß CO2-Zertifikate von Anlagebetreibern mit CO2-Einsparungen kaufen. Zwischen 2013 und 2020 will die europäische Kommission die kostenlose Zuteilung von Zertifikaten schrittweise auf null zurückfahren. Je Tonne Kohlendioxid müssen Chemieunternehmen dann etwa 30 € zahlen, die Gesamtkosten für den Zertifikathandel werden sich ab 2013 auf 1 Mrd. Euro belaufen und verdoppeln sich bis 2020.[22] Diese Regelungen führen zu erheblichen Kosten für deutsche und europäische Chemieunternehmen.[21]
Der Verband der chemischen Industrie fordert von der Politik stattdessen unentgeltliche Zertifikate für Chemieanlagen, die nach technischen Standards effizient arbeiten (benchmark).

Die Gefahr wird in einer Abwanderung von energieintensiven Betrieben in Weltregionen mit geringeren Kostenbelastungen gesehen.
Große Länder wie USA, China, Indien weigern sich bislang an einem Emissionshandel oder an der Minimierung von Treibhausgasemissionen teilzunehmen und daher würde der Emissionshandel einseitig die Wirtschaft in Europa belasten.

Der Verband der chemischen Industrie schlägt statt eines Zertifikathandels mit Emissionsrechten ein Bonussystem vor. Dabei erhalten Hersteller erneuerbarer Energien neben dem Marktpreis für Energie einen europaweit abgestimmten Bonus für diesen Strom.
Der VCI betont die Bereitschaft der Chemieindustrie beim Klimaschutz aktiv mitzuhelfen. Bei einer Ausrüstung von 24 Mio. Haushalten mit Wärmedämmstoffen für Aussenfassaden von der chemischen Industrie könnten zukünftig 120 Mio. Tonnen Kohlendioxidemissionen vermieden werden.[23]
Die Chemieindustrie leistet auch einen Beitrag zur Herstellung von Photovoltaikmodulen womit derzeit 0,5 Mio. Tonnen Kohlendioxid in Deutschland eingespart werden.

Frankreich

Frankreich hat etwa 190.000 Chemiebeschäftigte. In Frankreich gibt es mehrere Großkonzerne: Air Liquide (Industriegase), Total (Erdöl) und Sanofi-Aventis (Pharma).

Großbritannien

In Großbritannien gibt es drei große Chemieunternehmen: Unilever (Haushaltsprodukte, Kosmetika), BOC (Industriegase)
Shell.
Deutschland, Frankreich, die Niederlande und die USA sind wichtige Chemieimporteure für Großbritannien.

Japan

Die japanischen Chemieunternehmen wurden beim Umsatz abgehängt, doch gehören sie zu den forschungsstärksten der Welt.[24] Japans umsatzstärkster Chemiekonzern (Stand 2015) ist Mitsubishi Chemical Holdings, danach folgen Fujifilm, Shōwa Denkō, Ube Industries und Kuraray.[25]

Niederlande

In den Niederlanden gibt es drei Großunternehmen der Chemie: Shell, AkzoNobel und DSM.
Deutschland ist der wichtigste Handels- und Investitionspartner für die Chemie in Holland.

Italien

Ein Drittel des Chemieumsatzes wird von ausländischen Unternehmen in Italien erwirtschaftet.
Wichtige Chemieunternehmen Italiens sind Versalis (früher Eni Polimeri), Gruppo Mossi&Ghisolfi (Kunststoffhersteller) und Mapei (Bauchemie).

Österreich

Die Chemieindustrie ist der zweitwichtigste Industriebereich Österreichs. Die Chemieindustrie Österreichs hat etwa 41.000 Beschäftigte.
Das größte Chemieindustriegebiet liegt bei Linz. Bedeutende Unternehmen sind Borealis Agrolinz Melamine und die Donau Chemie, Kwizda sowie das Mineralölunternehmen OMV. Als gesetzliche Interessensvertretung firmiert der Fachverband der Chemischen Industrie Österreichs.

Russland

Ausländische Investitionen in Russland sind stark angestiegen.
Im Jahr 2007 betrugen die ausländischen Investitionen bereits 6,4 Mrd. US $.
Deutschland ist der wichtigste Handelspartner Russlands in der Chemiewirtschaft.

Die größten Chemiekonzerne sind die Holding Sibur (Mehrheitsaktionär: Gasprom), Salawatnefteorgsintes (Petrochemie) und EuroChem (Mineraldünger, Petrochemie).

Saudi-Arabien

Das größte Chemieunternehmen in Saudi-Arabien ist Saudi Basic Industries Corporation (SABIC). SABIC gehört zu 70 % dem Staat und beschäftigt etwa 40.000 Mitarbeiter. SABIC hatte zwischen 2009 und 2011 ein sehr starkes Umsatzwachstum von 29 %, bzw. 35 % pro Jahr. SABIC stellt Polyethylen (Platz 3), Polypropylen (Platz 4), Ethylen (Platz 1), Ethylenglykol, Methanol, MTBE her. In den letzten Jahren gab es mehrere Joint-Ventures mit chinesischen, japanischen und auch europäischen Firmen.

Schweiz

In der Schweiz gibt es ca. 65 000 Beschäftigte in der Chemieindustrie, ca. die Hälfte davon arbeitet in der Forschung und Entwicklung. Rund 95 % aller im Land hergestellter Produkte gehen in den Export.[26]

Große Unternehmen sind Novartis und die Roche-Gruppe. Sie produzieren zu großen Teilen im Ausland, gehören sie doch zu den größten Pharma-Konzernen weltweit.

Spanien

Die spanische Chemieindustrie erwirtschaftete 48 Mrd. € Umsatz im Jahr 2007. Viele internationale Unternehmen haben in Spanien Zweigwerke gegründet.

Grundstoffe der Chemieindustrie

Hauptartikel: „Übersicht über wichtige Grundchemikalien“ im Artikel Grundchemikalie

Konzerne

Hauptartikel: Liste der größten Chemieunternehmen

Siehe auch

Chemie 4.0

Literatur

Bücher

Karl H. Büchel, Hans-Heinrich Moretto: Industrielle anorganische Chemie, Wiley-VCH Verlag, Weinheim 1999, ISBN 3-527-28858-9
Hans-Jürgen Arpe: Industrielle Organische Chemie, 6. Auflage 2007, Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KG, ISBN 978-3-527-31540-6
Winnacker-Küchler, Band 3 : Anorganische Grundstoffe (ISBN 3-527-30768-0),
Hans-Bernd Amecke: Chemiewirtschaft im Überblick – Produkte, Märkte, Strukturen, VCH Verlagsgesellschaft mbH, Weinheim 1987, ISBN 3-527-26540-6
Band 4: Energieträger Organische Grundstoffe (ISBN 3-527-30769-9),
Band 5: Organische Zwischenverbindungen (ISBN 3-527-30770-2),
Band 7: Industrieprodukte (ISBN 3-527-30772-9),
Band 8: Ernährung, Gesundheit, Konsumgüter (ISBN 3-527-30773-7), 5. Auflage, Wiley-VCH Verlag 2005
Alfred Dupont Chandler Jr.: Shaping the industrial century. The remarkable story of the evolution of the modern chemical and pharmaceutical industries. Harvard Univ. Press, Cambridge MA 2005, ISBN 0-674-01720-X
Ludwig Klasen: Grundriss-Vorbilder von Gebäuden aller Art. Abth. XV. Industrielle Anlagen. Theil 7. Fabriken für die chemische Industrie. Baumgartner, Leipzig 1896
Hermann-Josef Rupieper, Friederike Sattler, Georg Wagner-Kyora (Hrsg.): Die mitteldeutsche Chemieindustrie und ihre Arbeiter im 20. Jahrhundert. Mitteldeutscher Verlag, Halle (Saale) 2005, ISBN 3-89812-246-8

Zeitschriften

Chemical Business
Chemical Week

Weblinks

 Commons: Unternehmen des chemischen Gewerbes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Europäischer Dachverband der Chemischen Industrie
Verband der Chemischen Industrie (Deutschland)
Bundesarbeitgeberverband der chemischen Industrie (Deutschland)
Fachverband der chemischen Industrie Österreichs
scienceindustries Schweizer Wirtschaftsverband Chemie Pharma Biotech

Einzelnachweise

↑ Hans-Bernd Amecke: Chemiewirtschaft im Überblick. Verlag Chemie, Weinheim 1987, S. 14.

Brockhaus-Enzyklopädie. F.A. Brockhaus GmbH Mannheim 1987, 19. Auflage, Band 4, S. 447.

↑ Ersttagsblatt 21/1975.

↑ Hans-Werner Schütt: Der Chemiker im Wandel der Zeiten. Verlag Chemie, Weinheim 1973, S. 302.

↑ Hans-Bernd Amecke: Chemiewirtschaft im Überblick. Verlag Chemie, Weinheim 1987, S. 10.

Top Ten Threats 2013, Blacksmith Institutes.

Chemiewirtschaft in Zahlen 2011, VCI (PDF).

↑ Chemische Rundschau, Mai 2005, S. 10.

↑ Chemische Rundschau, August 2008.

↑ Chemische Rundschau: CEFIC-Trendreport, April 2009, S. 12.

↑ a b c Chemische Rundschau, Februar 2009, S. 4–6.

Rede VCI-Präsident Engel Jahrespressekonferenz am 14. Dezember 2010.

↑ VCI: Chemiewirtschaft in Zahlen 2007. Tab. 18.

↑ Chemiewirtschaft in Zahlen 2013, VCI, S. 108–109.

China’s chemical industry: The emergence of local champions. (PDF; 1,6 MB) KPMG, 2013, S. 20, abgerufen am 20. Juni 2017 (englisch). 

↑ Chemicals in China (2006): China National Chemical Corporation (ChemChina) (Memento vom 18. Januar 2015 im Internet Archive).

↑ Chemiewirtschaft in Zahlen 2012, VCI e. V. Juli 2012, S. 104–105.

Die deutsche chemische Industrie 2030, VCI, September 2012, S. 14.

Chemiewirtschaft in Zahlen 2012, VCI, Juli 2012, S. 36 f.

Fakten, Analysen, Perspektiven. Jahresbericht VCI, in: Chemie 2007, 30. Juni 2007, S. 6 f.

↑ a b Tillmann zum Energiegipfel: Ohne Kostenbremse scheitert die Energiewende, Pressemitteilung des VCI vom 28. August 2012.

↑ a b Fakten*Analysen*Perspektiven, S. 8.

Fakten*Analysen*Perspektiven, S. 9.

Die deutsche chemische Industrie 2030, VCI, S. 8 Abb. 2.

↑ Michael Sauermost: Branche kompakt – Chemische Industrie. Germany Trade & Invest, Mai 2015, abgerufen am 20. Juni 2017. 

Schweizerische chemische und pharmazeutische Industrie. (PDF; 998 kB) Scienceindustries, 2011, archiviert vom Original am 21. Dezember 2011; abgerufen am 20. Juni 2017. 

Normdaten (Sachbegriff): GND: 4009848-5 (AKS)

Abgerufen von „https://de..org/w/index.php?title=Chemische_Industrie&oldid=185486319“

Kategorien: IndustriezweigChemische Industrie

Navigationsmenü

Meine Werkzeuge


gmbh anteile kaufen vertrag gmbh anteile kaufen

übernehmen gmbh kaufen 1 euro


Top 6 businessplan:

  1. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/businessplang-der-dietram-sauer-beerdigungsinstitute-gesellschaft-mit-beschrnkter-haftung-aus-wiesbaden/
  2. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/businessplang-der-werngard-vergil-chemische-industrie-gesellschaft-mbh-aus-offenbach-am-main/
  3. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/businessplang-der-rico-schlattinger-stahlhandel-gmbh-aus-kln/
  4. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/businessplang-der-rico-schlattinger-stahlhandel-gmbh-aus-kln/
  5. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/businessplang-der-aline-hannemann-schaltanlagen-u-geraete-ges-mit-beschrnkter-haftung-aus-bergisch-gladbach/
  6. https://www.aktivegmbhkaufen.de/2019/04/businessplang-der-reinhild-rose-industriebau-gmbh-aus-bielefeld/